Ben Furman , Tapani Ahola Raus aus dem Tief

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Raus aus dem Tief“ von Ben Furman

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihr Leben nicht mehr genießen können: der Verlust des Arbeitsplatzes, die Trennung vom Partner, Krankheit oder äußere Umstände, die einen zur Aufgabe der Zukunftsträume zwingen. Manchmal fallen mehrere traumatische Ereignisse zusammen, die einem Menschen die Lust am Leben rauben. Man fühlt sich unglücklich und elend. Ben Furman und Tapani Ahola haben dieses Buch für alle geschrieben, die ihre Lebensfreude wiedergewinnen möchten. Es enthält 24 Übungen, die auf der lösungsorientierten Kurzzeittherapie beruhen, einem etablierten und wirksamen Psychotherapieverfahren. Jeder Übung ist ein kurzer Abschnitt vorangestellt, der die theoretischen Hintergründe beschreibt. Am Ende jeder Übung ist eine Seite für eigene Notizen vorgesehen. Ziel dieser Übungen ist es, negative Gefühle bewusst durch positive zu ersetzen. Die beiden Therapeuten stellen mit „Raus aus dem Tief“ ein Selbsthilfebuch vor, das nach dem gleichen Prinzip wie ihr erfolgreiches „Ich schaffs!“-Programm für Kinder funktioniert. Ein Buch für alle, die lernen möchten, wie sie ihr Leben wieder genießen, ihre Lebensqualität verbessern oder einfach nur glücklicher werden können.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sich ins Bewusstsein rufen, was in früheren Zeiten bei Krisen geholfen hat

    Raus aus dem Tief
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    24. September 2013 um 10:55

    Ihr gemeinsames Buch „Ich schaffs!“, das sich nicht nur an Therapeuten und an Erzieher richtete, sondern ganz besonders an Eltern, war ein großer Erfolg.  Es wollte ihnen helfen zusammen mit ihren Kindern vom Vorschulalter bis zur Pubertät "spielerisch und praktisch Lösungen (zu) finden".   Ben Furman ist bekannter Therapeut, der zusammen mit dem Finnen Tapani Ahola schon 1986 in Finnland ein Zentrum für "Brief Therapy" gründete, eine Form der lösungsorientierten Kurzzeitintervention entwickelt, die er in „Ich schaffs!“ auch Eltern zur eigenen Umsetzung bei der Lösung von Problemen anbot, die ihre Kinder in der Schule oder in ihrer Lebenswelt haben. Ähnlich aufgebaut, dieses Mal mit insgesamt 24 Übungen legen die beiden Autoren nun unter dem Titel „Raus aus dem Tief“ ein Heft vor mit „Übungen zur mehr Lebensfreude“. Es richtet sich an Menschen, die ihr Leben nicht mehr genießen können und die deshalb so etwas wie eine Depression oder eine Burnout heranziehen spüren. Diese Stimmung kann die unterschiedlichsten Gründe haben: Trennung vom Partner, Tod, Krankheit, Verlust des Jobs – es gibt viele Schicksale, die unsere Träume zerstieben lassen wie Staub. Manchmal kommen sogar mehrere solcher Entwicklungen zusammen.   Ben Furman und  Tapani Ahoila gehen  davon aus, dass alle Menschen, wenn sie mit solchen Schicksalsschlägen konfrontiert sind, eine wichtige Ressource haben, die sie ihnen helfen wollen anzuzapfen. Jeder Mensch hat nämlich in seinem Leben schon Erfahrungen gemacht, die man in der Psychologie der Resilienz zuschreibt. Die Erfahrung, dass man Krisen nicht nur erlebt, sondern sie auch bewältigt hat.   Mit ihren Übungen wollen sie Menschen in Krisen helfen, sich ins Bewusstsein zu rufen, was in früheren Zeiten bei Krisen geholfen hat und ihnen zeigen, wie man die Erfahrungen der Vergangenheit so anwenden kann in der Gegenwart, dass es einem in der momentanen Situation weiterhilft.   Das Buch ist geschrieben für Menschen, die lernen wollen, wie sie ihr Leben wieder mit Freude leben und auch genießen können. Doch auch der, der in keiner Krise steckt, wird von diesen Übungen profitieren, weil sie, intensiv angewandt, hervorragend helfen, die eigene Lebensqualität zu verbessern und das eigene Leben bewusster zu machen.

    Mehr