Ben Harrington All unsere Liebe für Kate

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „All unsere Liebe für Kate“ von Ben Harrington

Ben und Wendy Harrington freuen sich sehr auf ihre erste Tochter. Doch kurz nach der Geburt fällt ihnen auf, dass Kate anders reagiert als andere Kinder. Sie lächelt zwar häufig, doch sie lernt viel langsamer. Nach einigen Monaten stellt sich heraus, dass Kate geistig behindert ist und viel Aufmerksamkeit und Pflege braucht. Ben gibt seine Arbeit als Richter auf, um ganz für seine Tochter da zu sein. Und er erkennt, wie viel seine Tochter ihm geben kann.

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "All unsere Liebe für Kate" von Ben Harrington

    All unsere Liebe für Kate
    WildRose

    WildRose

    28. December 2011 um 13:39

    Ein sehr gutes Buch, geschrieben von einem liebenden Vater. Er erzählt vom Leben mit seiner geistig behinderten Tochter Kate und tut das auf eine sehr sanfte und sensible Art. Gelegentlich findet man es störend, dass sehr ausführlich über Ereignisse berichtet wird, die wohl nicht alle Leser brennend interessieren, doch es kommt auf jeden Fall rüber, wie sehr Mr. Harrington seine Tochter liebt und wie anstrengend es sein kann, ein Kind mit besonderen Bedürfnissen zu versorgen. Wer sich viele Informationen über geistige Behinderungen erwartet, wird von dem Buch aber eher enttäuscht sein, da man nicht ganz genau weiß, "was" Kate jetzt eigentlich hat. Es ist einfach ein Erfahrungsbericht von einem Vater über seine Tochter.

    Mehr