Ben Mezrich

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(16)
(15)
(14)
(7)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Mann, der den Mond gestohlen hat

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gründung von Facebook

Bei diesen Partnern bestellen:

Milliardär per Zufall

Bei diesen Partnern bestellen:

Verschaukelt!

Bei diesen Partnern bestellen:

21, Film-Tie-In

Bei diesen Partnern bestellen:

Once Upon a Time in Russia

Bei diesen Partnern bestellen:

Once Upon a Time in Russia

Bei diesen Partnern bestellen:

Straight Flush

Bei diesen Partnern bestellen:

Bringing Down the Mouse

Bei diesen Partnern bestellen:

Bringing Down the Mouse

Bei diesen Partnern bestellen:

Seven Wonders

Bei diesen Partnern bestellen:

Straight Flush

Bei diesen Partnern bestellen:

Straight Flush

Bei diesen Partnern bestellen:

Sex on the Moon

Bei diesen Partnern bestellen:

The Accidental Billionaires

Bei diesen Partnern bestellen:

The Accidental Billionaires

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lektüre

    The Accidental Billionaires
    Narr

    Narr

    19. July 2015 um 22:27 Rezension zu "The Accidental Billionaires" von Ben Mezrich

    Nun ja. Da ich dieses Buch als Schullektüre im Englischunterricht gelesen habe, muss ich wohl nicht besonders betonen, dass ich beim Lesen nicht besonders angetan war. Allerdings ist es wirklich in einem verständliche amerikanischen Englisch geschrieben und lässt sich relativ leicht lesen. Die Begriffe, die einer genaueren Erklärung bedürfen, erhalten diese jeweils am Fuß der Seite und im Anhang werden mancher schwer verständlichen Umstände genauer erläutert. Und so „dramatized“, wie im Klappentext schon angedeutet wurde, ist die ...

    Mehr
  • Die richtige Idee zu passenden Zeit

    Milliardär per Zufall
    R_Manthey

    R_Manthey

    27. June 2015 um 16:51 Rezension zu "Milliardär per Zufall" von Ben Mezrich

    Manchmal liegt alles offen vor einem, man muss es nur sehen und zusammenfügen können. Facebook-Kopf Mark Zuckerberg nutzte eine solche Gelegenheit. Als Außenseiter mit eher schlechten Karten beim anderen Geschlecht kam er eines Tages auf die Idee, eine Internetseite zu kreieren, die es Harvard-Studenten ermöglichte über die Attraktivität von Kommilitoninnen zu entscheiden. Da er sich dazu in verschiedene Netze von Harvard einhacken musste und erwischt wurde, entging er nur haarscharf seiner Exmatrikulation. Doch er hatte sich mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    Die Gründung von Facebook
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. December 2011 um 10:43 Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    Ich habe es nun geschafft mir den Film zur Gründung von facebook anzusehen und das Buch zu lesen. Der Inhalt ist schnell erzählt, ich bemühe da mal ganz neutral den Klappentext: >>>Das Buch Die Gründung von Facebook lieferte die Vorlage für den erfolgreichen Film The social network, der gleich mehrfach bei den Golden Globes (u.a. Bester Film) abräumte und für acht Oscars nominiert ist. Mark Zuckerberg und Eduardo Saverin sind beste Freunde. Sie studieren zusammen in Harvard, lieben Mathematik - und können überhaupt nicht beim ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    Die Gründung von Facebook
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    31. August 2011 um 14:54 Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    "Die Gründung von Facebook: The social network" gibt die Geschichte des Mark Zuckerbergs wieder, der mit seinem besten Freund Eduardo Saverin in Havard studierte, eher als Nerd galt, somit kaum Chancen bei Mädels hatte, und auf einmal mit der Facebook-Idee reich und berühmt wurde. "So erfolgreich Facebook heute Menschen miteinander verbindet, so endgültig hat es die beiden Freunde auseinander gerissen" (Klappentext), denn der Erfolg, das Geld und ihre Anwälte haben ihre Freundschaft zerstört. Generell bin ich an Sachbüchern über ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    Die Gründung von Facebook
    bücherelfe

    bücherelfe

    13. May 2011 um 10:38 Rezension zu "Die Gründung von Facebook" von Ben Mezrich

    Mit der Gründung von Facebook hat Mark Zuckerberg dem Begriff “Freunde” eine ganz neue Bedeutung verpasst und sich damit als jüngsten Selfmade-Milliardär positioniert. Seinem kometenhaften Erfolg hat er allerdings seinen Freund, Eduardo Saverin, geopfert. Laut Ben Mezrich's Recherche war dieser Mark Zuckerberg's einziger Freund. Der sprichwörtliche Preis des Erfolgs? Mark Zuckerberg und Eduardo Saverin studieren zusammen in Harvard. Die beiden Mathematikcracks haben ein kleines aber feines zwischenmenschliches Problem: Das ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Accidental Billionaires: The Founding of Facebook: A Tale of Sex, Money, Genius and Betrayal" von Ben Mezrich

    The Accidental Billionaires
    Leseschnuggi

    Leseschnuggi

    17. January 2011 um 20:14 Rezension zu "The Accidental Billionaires: The Founding of Facebook: A Tale of Sex, Money, Genius and Betrayal" von Ben Mezrich

    Ein weiteres informatives wie spannendes Buch von Ben Mezrich. "Milliardär per Zufall- Die Gründung von FACEBOOK eine Geschichte über Sex, Geld, Freundschaft und Betrug" beschreibt, wie der Inhalt schon verlauten lässt, die Anfangsgeschichte von Facebook (DER Online- Comunity). Wer heute noch nicht bei Facebook ist gilt schon als rückständig, dabei ist es gar nicht mal verwunderlich, wenn jemand noch nicht "gefacebookt" ist, denn dieses erfolgsunternehmen gibt es erst seit ca. 6 Jahren. Die Geschichte beginnt 2003 und erzählt wie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Bringing Down the House" von Ben Mezrich

    Bringing Down the House
    lauschbetrieb

    lauschbetrieb

    04. September 2008 um 18:48 Rezension zu "Bringing Down the House" von Ben Mezrich

    eine etwas abgewandelte form des films, aber trotzdem sehr interessant und aufgrund seiner realität sehr spannend zu lesen da bekommt man richtig lust selber nach vegas zu fliegen