Ben Mezrich Der Mann, der den Mond gestohlen hat

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann, der den Mond gestohlen hat“ von Ben Mezrich

Thad Roberts, Stipendiat eines angesehenen NASA-Programms, hat eine romantische, aber gleichermaßen verrückte Idee. Viele Männer wollen ihren Frauen die Sterne vom Himmel holen, aber er will seiner Freundin den Mond schenken. Wortwörtlich. Also bricht er in ein abgeschottetes Labor im NASA-Hauptquartier ein – vorbei an Sicherheitskontrollen, Türen, die mit verschlüsselten Codes gesichert sind, und Gängen voller Videokameras, um die wertvollsten und seltensten Objekte der Welt zu stehlen: Mondsteine. Aber was macht man mit Steinen, die so kostbar sind, dass es sogar illegal ist, sie auch nur zu besitzen? Ben Mezrich hat auf der Basis von tausendseitigen erichtsprotokollen, FBI-Akten und etlichen Interviews mit den beteiligten Personen die unglaubliche Geschichte dieses hollywoodreifen Diebstahls rekonstruiert und einen packenden Krimi geschaffen.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen