Ben Redelings Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(8)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige“ von Ben Redelings

Den ganzen Tag nur Fußball! Morgens lässt sich Ben Redelings vom ehemaligen Torschützenkönig Klaus Fischer wecken, mittags schmökert er stundenlang in alten Ausgaben des Kicker und der Sport Bild, und abends erinnert er sich mit Trainer Peter Neururer an die guten alten Zeiten. Beneidenswert. Doch Redelings darf das. Es ist sein Beruf. Er schreibt, filmt und philosophiert über seinen Sport, ist Fußball-Kulturschaffender in Vollzeit (1Live). Sein Leben ist reich an spannenden Begegnungen, kuriosen Situationen und ganz viel Leidenschaft. Mittendrin: ein als Stadionwurst verkleideter Verkehrsrichter, ein fußballverrückter Kabarettist und ein hochsensibler Gladbach-Fan. Von all dem erzählt er in seinem Buch. Es ist eine Art Tagebuch, voller Skurrilitäten, Erinnerungen und Philosophien. So authentisch, so präzise beobachtet und noch dazu so ungemein witzig hat seit Nick Hornby kaum einer über Fußball geschrieben. (Frank Goosen, Kabarettist und Buchautor) Der Autor Ben Redelings, Jahrgang 1975, lebt in Bochum. Unter dem Markenzeichen Scudetto organisiert er Sport- Kulturveranstaltungen, macht selber Lesungen und betreibt eine Internet-Plattform mit wöchentlicher TV-Sendung. Als Autor schreibt er für 11freunde, Reviersport und Spiegel Online.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige" von Ben Redelings

    Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige
    Phil Decker

    Phil Decker

    15. February 2011 um 23:20

    Witzige Anekdoten rund um den Ruhrgebietsfussball. War schoen und leicht zu lesen. Etwas für zwischendurch und für Fussballbekloppte. Zähle mich ja auch dazu.

  • Rezension zu "Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige" von Ben Redelings

    Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    30. November 2009 um 23:03

    Ben Redelings ist Deutschlands einziger „Fußball-Kulturschaffender in Vollzeit“ und hat den ganzen Tag nichts Anderes zu tun, als sich der schönsten Nebensache der Welt zu widmen – beneidenswert! Neben seinem Ladengeschäft verfasst er seinen superben Blog (scudetto.de), organisiert Veranstaltungen, reist mit offenen Augen durch das Land und leidet mit seinem VfL Bochum. In seinem ersten Buch lässt er den Leser an seinem Leben teilhaben. Reise- und Erlebnisberichte paaren sich hier mit Eindrücken von Stadiontoiletten, unbekannten Seiten einiger Prominenter und vor allem einer stets spürbaren Prise Humor. Alles Beschriebene ist nicht besonders spektakulär, aber wie es in der offiziellen Presseinformation des Verlags schon zu lesen ist, „versteht es Redelings, im scheinbar normalen Alltag das Absurde zu entdecken und auf witzige, authentische Weise davon zu erzählen“. Und dies aus der Sicht tausender Fußballfans, so dass sich eigentlich jeder Anhänger unseres Lieblingssports darin wieder findet. Dieses Buch will gar nicht mehr als unterhalten – aber das tut es verdammt gut, und mit 9,90 € für 190 Seiten zudem auch recht günstig. Davon abgesehen ist alleine schon der Titel unterstützenswert, oder?

    Mehr