Ben Sachtleben Auf den ersten Blick

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf den ersten Blick“ von Ben Sachtleben

Der erfolgreiche Unternehmer Jason Roberts stirbt auf dem Weg zu einem Meeting bei einem Autounfall. Die Umstände geben den Ermittlern Rätsel auf, denn der Wagen fuhr scheinbar ungebremst in den Gegenverkehr. Aufschluss soll letztlich die Autopsie des Toten bringen. Das Team um Dr. Russel Owen übernimmt den Fall. Kurz darauf wird die nächste Leiche zur Obduktion gebracht: Es handelt sich um einen jungen Fahrradkurier, der offenbar an einer schweren Hirnblutung verstorben ist. Und es ist eben jener Kurier, den Melissa Cavallero am Vormittag mit ihrem Auto rammte..

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Sehr gruselige Geschichte mit einem Hauch von Paranormal Activity.

_dieliebezumbuch

Blutzeuge

Thriller-Kost vom Allerfeinsten. Unerwartet, spannend und nervenaufreibend!

Seehase1977

Origin

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem spannend

Faltine

YOU - Du wirst mich lieben

Beklemmend und atmosphärisch

lauravoneden

Die Brut - Die Zeit läuft

Super spannender zweiter Teil! Konnte mich sogar noch mehr überzeugen, als Teil eins.

.Steffi.

Unter Fremden

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

Cleo22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf den ersten Blick" von Ben Sachtleben

    Auf den ersten Blick

    sabisteb

    25. August 2010 um 09:56

    Der Klappentext sagt eigentlich schon alles, daher gehe ich auf den Inhalt diesmal nicht ein. Auch in Teil 2 laufen wieder zwei Fälle parallel genau wie beim ersten Teil nur diesmal ist einer der Ermittler direkt vom Fall betroffen: Melissa Cavallero. Sie hat den Fahrradkurrier kurz zuvor selber angefahren und macht sich Vorwürfe. Eigentlich ist von vorneherein klar, dass sie nicht Schuld an seinem Tod sein kann, das wäre zu einfach, aber diese Lösung ist extrem abgefahren. So abgefahren, dass man sie sich eigentlich gar nicht ausdenken kann, denn die besten Geschichten schreibt das Leben und ich vermute Dr. Axel Schunk von Charité Berlin, der als wissenschaftlicher Berater für diese Serie zuständig ist, hat aus irgendeinem medizinischen Journal richtig schön abstruse Fälle ausgegraben, die nun aufgearbeitet werden. Ich kenne da einige Medizinstudenten, die können von wirklich überraschenden Todesfällen erzählen und ich denke in einer längeren Karriere sammeln sich da noch mehr Anekdoten an. Der Fall des toten Autofahrers hingegen ist relativ vorhersehbar, aber auch derjenige, der deutlich kürzer behandelt wird. Pathologen sind ja im Moment ziemlich angesagt und so kann man dem Verlag wirklich keinen Vorwurf machen, auf diesen Zug aufzuspringen, zumal sich besonders die Pathologen freuen, dass sie seit einigen Jahren durch derlei Serien keine Nachwuchsschwierigkeiten mehr haben. Auch dass der Aufbau dieser Fälle ähnlich ist wie bei der ersten CD ist übliche Praxis in sämtlichen Serien und eigentlich eine angenehme Konstante. Die wirklich interessanten Dinge passieren ja ohnehin im Ermittlerteam, welches einen Zuwachs bekommt: den Duke. „Duke“ MacRae sammelt die Leichen(teile) vor Ort ein. Dr. Owen zeigt überraschenderweise ein wenig Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen, die ahnen lassen, dass seine homophobe, sexistische Fassade nichts sind als das: Fassade, zumal seine Angestellten auch fröhlich bissig zurückfrotzeln. Ein normales, kollegiales beißen und kläffen, das zeigt, dass diese drei eigentlich doch recht gut miteinander können. Interessant ist, dass das komplette NYPDead Team sich aus den Navi CIS Stimmen rekrutiert: Wolfgang Condrus - Special Agent Leroy Jethro Gibbs – Dr. Russel Owen Ghadah Al-Akel - Special Agent Caitlin 'Kate' Todd - Melissa Cavallero Norman Matt - Special Agent Anthony 'Tony' DiNozzo - Kyle Anderson Möglicherweise harmonieren die drei daher deshalb so gut, sie sind ein eben seit Jahren eingespieltes Team.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks