Ben Tripp

 4 Sterne bei 31 Bewertungen
Autor von Infektion, Fifth House of the Heart und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ben Tripp

Ben TrippInfektion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Infektion
Infektion
 (31)
Erschienen am 11.10.2011
Ben TrippRise Again
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rise Again
Rise Again
 (0)
Erschienen am 18.12.2012
Ben TrippThe Accidental Highwayman: Being the Tale of Kit Bristol, His Horse Midnight, a Mysterious Princess, and Sundry Magical Persons Besides
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Accidental Highwayman: Being the Tale of Kit Bristol, His Horse Midnight, a Mysterious Princess, and Sundry Magical Persons Besides
Ben TrippFifth House of the Heart
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fifth House of the Heart
Fifth House of the Heart
 (0)
Erschienen am 28.07.2015

Neue Rezensionen zu Ben Tripp

Neu
PeWas avatar

Rezension zu "Infektion" von Ben Tripp

Einer der besseren Zombieromane...
PeWavor einem Jahr

Mit Ben Tripps Werk "Infektion" halte ich einen Impulsivkauf in den Händen. Der Klappentext verspricht Weltuntergang und Dystopie - dazu eine stattliche Länge von über 600 Seiten. Reichlich Platz, um eine Geschichte ordentlich zu erzählen, so hoffte ich. Und ich wurde nicht enttäuscht.



Forest Peak ist eine typische Klischee-Kleinstadt, wie sie zahlreichen Romanen zur Vorlage dient. Die Protagonistin (Achtung, Alpha-Weibchen!) Danielle "Danni" Adelman bekleidet in diesem Städtchen nach ihrer Rückkehr aus dem Irak-Krieg den Posten des Sheriffs. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Nicht nur das Verschwinden ihrer labilen Schwester beutelt Danni: Das Auftreten einer mysteriösen (und tödlichen) Krankheit versetzt die Umgebung in einen Ausnahmezustand. Achja, und später gibt's dann auch noch Zombies.



Das alles verrät mehr oder weniger schon der Klappentext und ich erzähle das so salopp, weil der Handlungsbogen bis dahin wirklich keinen Meilenstein dastellt. Und so bleibt es auch: Einen Kreativpreis gibt es für die Storyentwicklung sicher nicht. Ganz im Gegenteil: Die Ploteckpunkte, die Orte, selbst die Charakteristika der Untoten selbst und viele Details (Wohnmobil!) kommen fast 1:1 so in David Moodys "Herbst"-Reihe vor. Stören tut mich das nur deshalb nicht weiter, weil es hier gar nicht so sehr auf die pfiffige Story ankommt - sie dient mehr als solider Rahmen für das Erzeugen von Spannung und Action.



Reichlich Konflikte, Kämpfe, Explosionen und Blut: Die Geschwindigkeit bleibt hoch. Da stört es letztendlich nicht, dass die Anzahl an Überraschungen niedrig bleibt. Es geht mehr um das Mitfiebern. Auf den 600 Seiten werden die Charaktere ausreichend eingeführt. Man kommt dabei zwar nicht ganz ohne die üblichen Stereotypen ("toughes Weibchen", "Schmierig-brutaler Antagonist" etc.) aus, aber am Ende liegt einem das Grüppchen doch ein bißchen am Herzen und zumindest das Schicksal der Schlüsselcharaktere ist einem nicht egal.

Das Erzähltempo ist günstig und die Kapitel greifen gut ineinander über, einzig der Seitenstrang um Dannis verlorene Schwester wirkt ein bißchen überflüssig.



Unter dem Strich haben wir hier einen kurzweiligen, wenn auch nicht außergewöhnlichen Zombieroman. Auf der "Pro"-Seite stehen die stattliche Länge, das ausreichend sympathische Charakterset, der flüssige Schreibstil und die actionreiche Handlung. Negativ zu Buche schlagen die überraschungsarme, gewöhnliche Story, gelegentliche Momente, die arg übertrieben und konstruiert wirken und allgemein der Mangel von besonderen Aspekten. Für mich hängt das Buch damit zwischen 3 und 4 Sternen, ich gebe am Ende 4, weil ich in der Nische "Zombie-Apokalypse" viel, viel mittelmäßigere Wahre gelesen habe, und dann ein so langer, solider Roman erfrischend daher kommt.



Man kann das Buch letztendlich mit David Moodys "Herbst"-Reihe vergleichen. Nur passiert hier eindeutig mehr, alleine schon wegen der Länge werden die Details der Geschichte etwas besser herausgearbeitet. Dafür fehlt ein bißchen die psychologisch-beklemmende Komponente, auf die Moody so viel Wert gelegt hat. Ob diese Umverteilung der Aspekte nun von Vorteil oder Nachteil ist, kann ja jeder für sich entscheiden. Fans von postapokalyptischer Belletristik (mit Zombies!) können aber ohnehin einen Blick riskieren.

Kommentieren0
9
Teilen
Ravenhearts avatar

Rezension zu "Infektion" von Ben Tripp

Mein absolutes Lieblingsbuch
Ravenheartvor 5 Jahren

Für mich eines der besten Zombiebücher. Einfach toll!

Kommentieren0
4
Teilen
T

Rezension zu "Infektion" von Ben Tripp

Endlich mal eine Frau als Heldin!
thewalkingfanvor 5 Jahren

Gut und spannend geschrieben. Sehr blutig jedoch kein Gänsehautfeeling. Schön zu sehen, dass auch Frauen Helden sein können, jedoch im Buch ein wenig übertrieben. Hat mich ein wenig an Walking dead die erste Serien Staffel erinnert, vergleichsweise. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks