Neuer Beitrag

BeWe

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen


Will man so etwas lesen?  Eine Geschichte, in der ein hinkendes Kaninchenmädchen die Hauptrolle spielt?

Klamauk, Albernheiten, eine Flut von Bildern, das ist das Übliche. Um die Phantasie der Kinder nicht zu "überanstrengen" und sie bei Leselaune zu halten.

„Harti Hoppel blickt durch“ ist erfrischend anders!
Zwar sind auch hier Tiere die Hauptdarsteller, aber sie werden weder als dauerlustige Witzfiguren, noch als extrem vermenschlichte Typen dargestellt. Vielmehr bewahren sie sich durch unterschiedlichste Eigenschaften, Stärken, kleine Schwächen und ihre Distanz zum Menschen etwas Würde und ihren natürlichen Charakter.
Trotzdem ist es ein spannendes und lustiges Buch geworden.
Der Roman ist professionell lektoriert und bebildert mit den wunderschönen Zeichnungen von Anna Tekath.

Klappentext:

Wie sagt der alte Fuchs Mojo zu seinem Sohn so treffend: „Ameisenpopel noch eins! Wie oft hab ich dir schon gesagt, du sollst andere nicht nach ihrer äußeren Erscheinung beurteilen! Das Langohrmädchen ist mutig und schlau. Und wenn sie beim Hoppeln etwas hinkt, ist es vielleicht ein Vorteil für sie, weil sie sich anders bewegt, als du erwartest.“

Das hinkende Karnickelmädchen Harti Hoppel trägt weder Mütze noch Höschen, beherrscht keine Zaubertricks und heckt auch keine Streiche aus. Sie zeichnet sie sich aber durch Klugheit, Ausdauer, Mut und Mitgefühl aus. Mit diesen Eigenschaften und der Unterstützung ihrer Freunde übersteht sie aufregende Abenteuer.

Autor: Ben Weber
Buch: Harti Hoppel blickt durch

Hummel68

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde die Geschichte sehr gerne lesen , da ich Personen mag ( oder in diesem Fall ein Kaninchen ) die sich von der Gesellschaft abheben. Wir haben selber auch 2 Kaninchen und das süsse Cover mit dem Kaninchen hat mich sofort angesprochen. Sehr gerne würde ich erfahren welche Abenteuer Harti erlebt und wie ihre Freunde sie dabei unterstützen.

MaschaH

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Diese tolle Buch würde ich gerne zusammen mit meinem 9jährigen Sohn lesen. Er hat ADHS und ist deswegen auch oft anders und eine Art Aussenseiter.

Beiträge danach
65 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hier ist meine Rezension zu finden:
https://www.lovelybooks.de/autor/Ben-Weber/Harti-Hoppel-blickt-durch-1471038915-w/rezension/1478934662/

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Auf der Flucht

Das tolle Cover hat mich sehr angesprochen – es ist in Naturfarben gehalten und zeigt die Hauptakteurin in ihrer Umgebung.
Man sieht deutlich wie wohl sie sich unter dem großen Baum fühlt – über ihr eine Meise im Geäst und neben ihr ein Pilz und Waldanemonen.
Es hat einen großen Aufforderungscharakter und macht neugierig auf das „Innenleben“.
Der Einstieg ist mir sofort gelungen.
Die wörtliche Rede und die tollen Synonyme zauberten mir mehr als einmal ein Lächeln aufs Gesicht.
Die Sprache ist pfiffig, jung und an die angesprochenen Leser angepasst.
Harti ist ein liebenswerter Charakter – sie war mir sofort sympathisch.
Auch wenn sie sich manchmal wünscht ein so glänzendes Fell wie ihre Freundin zu haben, ist sie doch mit sich und ihrer Situation im Reinen.
Die Botschaft, dass man Dinge und Wesen nicht beurteilen kann, ehe man sie nicht kennen gelernt hat, kommt deutlich heraus als sie in die Höhle des Maulwurfes fällt und diesen erlebt.
Man sollte nie jemanden vorverurteilen oder ihn aufgrund seines Äußeren bewerten.
Ein toller Einstieg - humorvoll und lehrreich zugleich.

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Die stinkenden Riesenkäfer

„Stinkende Riesenkäfer“ ist ein genialer Ausdruck für die Autos.
Wie oft sehe ich auf der Straße tot gefahrene Tiere – rücksichtslos werden Straßen in die natürliche Umgebung der Tiere gebaut und diese geraten dann in große Gefahr wenn sie diese überqueren oder müssen es sogar mit ihrem Leben bezahlen.
Eine traurige Tatsache – Menschen nehmen sich was sie wollen – ohne Rücksicht auf Verluste – Tiere und Natur sind da oft „wertlos“ für sie.
Die Hasenjungs begeben sich in große Gefahr um etwas zu bekommen was es nur in einiger Entfernung gibt – besondere Blumen.
Zum Glück geht alles noch einmal recht glimpflich ab – aber aus Berni „Lautmaul“ wird Berni „Einohr“.
Wieder ein sehr schöner Abschnitt mit viel Spannung und Moral – aber ohne erhobenen Zeigefinger.

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Die Bande der roten Renner

Auch der letzte und finale Teil ist wieder spannungsgeladen.
Harti und ihr Freund Toni geraten in große Gefahr auf ihrem Weg zum Blättermacher.
Die Füchse – genannt die roten Renner, lauern ihnen auf und wollen sie verspeisen.
Aber da haben sie die Rechnung ohne das clevere Hasenmädchen gemacht.
Einen Kampf gegen die Füchse wäre aussichtslos - auch dann als sich noch Nana und Carla zu ihnen gesellen - und so lässt sich Harti etwas einfallen.
Ein Zweikampf soll die Sache bereinigen.
Plötzlich tauchen Menschen auf und wollen den Wald abholzen – da werden Gegner zu Verbündeten und gemeinsam vertreiben Hasen und Füchse die Störenfriede aus ihrem Wald. Am Ende werden sie sogar Freunde.
Mein Fazit aus dem Buch:
„Gemeinsam sind wir stark und können Großes schaffen“ – egal wie wir aussehen – am Ende zählt nur Vertrauen, Freundschaft und Zusammenhalt.

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Die Bande der roten Renner

OtakuPandicorn schreibt:
Es hat mir sehr viel Spaß gebracht das Buch zu lesen. Es waren drei wundervolle Kurzgeschichten, die einem zum Lachen, schmunzeln und mitfiebern einladen. Vielen Dank nochmals für das Leseexemplar :)

Auch ich hatte große Freude an diesem wunderbaren Buch und mir wurde neben Spaß und Spannung doch auch bewusst wie unverschämt wir Menschen doch sind - zu unserem eigenen Wohlergehen gehen wir über alles hinweg was uns im Weg steht - Tiere und Natur - alles wird getötet , abgesägt oder die Lebensgrundlage entzogen, nur damit wir im Luxus leben können - sehr egoistisch und traurig.

TeleTabi1

vor 2 Monaten

Die stinkenden Riesenkäfer
Beitrag einblenden

Angela_Matull schreibt:
Das Auto wird in diesem Kapitel zum Feind stinkenden Riesenkäfer. Und macht dem Leserklar das es eine Gefahr für die Karnickel darstellt. Harti gibt sich stark, mutig und unerschrocken.

Nicht nur für die Tiere ist dies eine Gefahr - wir schöne uns selbst durch die ganzen "stinkenden Riesenkäfer" und nehmen uns die Luft zum Atmen - auch durch die ganze Abholzung und Verdichtung (Straßen etc.) der Natur

BeWe

vor 1 Monat

Die Bande der roten Renner

Vielen Dank für eure Beiträge und die Mühe, die Ihr euch gemacht habt ! Ich freue mich, dass euch mein Roman so gut gefallen hat ... ;o) LG Ben Weber

Autor: Ben Weber
Buch: Harti Hoppel blickt durch
Neuer Beitrag