Bene Benedikt Gebrauchsanweisung für die Alpen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für die Alpen“ von Bene Benedikt

Acht Länder und über 80 Viertausender prägen die Alpen. Der Autor verrät das Geheimnis des richtigen Wanderns, erlebt Schnarcher im Matratzenlager und Haute Cuisine in schwindelnden Höhen.§Erlebnis-Kraftwerke und Skandal-Berge, Superlative und Geheimtipps Bene Benedikt durchmisst die Alpen, vom Allgäu in die Dolomiten, vom Salzkammergut zum Mont Blanc. Immer wieder kommt er, der seit vier Jahrzehnten auch beruflich rund um die Welt auf Reisen ist, hierhin zurück. Er nimmt den Leser mit auf blühende Almen, schroffe Grate und Himmelsleitern, testet Gletschermusik und Firnabfahrten, kehrt in romantischen Stuben und High-Tech-Hütten ein. Er geht Klischees wie dem Alpenglühen nach, begegnet dem Steinbock, analysiert den Absturz am Berg und an der Schneebar. Er kennt die Stars der Szene und die Heilkraft von Obstler und Murmeltierfett, die Poesie der Gipfelbücher und die letzten Paradiese, die sich über 1200 Kilometer durchs Herz Europas ziehen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 'Wer behauptet, der Weg sei das Ziel, hat sich entweder verlaufen [...].'

    Gebrauchsanweisung für die Alpen

    sabatayn76

    15. September 2014 um 20:33

    'Wer behauptet, der Weg sei das Ziel, hat sich entweder verlaufen, ist so spät aufgestanden, dass er den Gipfel vergessen kann, ist ein Heuchler oder einfach nur ein Spaziergänger.' Inhalt: Bene Benedikt ist Chefredakteur der Zeitschrift 'ALPIN' und erzählt in seiner 'Gebrauchsanweisung für die Alpen' von Bergführern und Hüttenwirten, Bergsteigern und Touristen, Seilbahnen und Alpenpässen, Käsereien und Brauereien, Abstürzen und Unfällen, Gletscherrückgang und Naturerbe, Äpfeln und Wein, Kunst und Kultur, Schnee und Skifahren, Reinhold Messner und Hans Kammerlander. Mein Eindruck: Ich kenne die Alpen recht gut und fand es schön, durch Bene Benedikt mehr über mir bereits bekannte Orte zu erfahren bzw. neue Orte kennen zu lernen. Ich musste mich in die 'Gebrauchsanweisung für die Alpen' erst einlesen, denn Benedikts Stil hat mir anfangs weniger gut gefallen: er drückt sich oft bemüht gewählt aus, wodurch sein Schreibstil etwas hölzern und gestelzt wirkt. Recht bald hat mir die Lektüre aber großen Spaß gemacht, der Autor erzählt auf oft humorvolle Art und sehr detailverliebt von den Alpen und gibt jede Menge Anekdoten zum Besten. Der Autor hat viel zu erzählen, reißt eine Vielzahl von Themen an und weiß als Chefredakteur von 'ALPIN', wovon er spricht, kennt die Alpen wie seine Westentasche und hat spürbar Spaß daran, dieses Wissen mit dem Leser zu teilen. Ein bisschen hatte ich den Eindruck, dass er sich zu oft in Details verliert, zu oft abschweift und zu schnell von einem Thema zum anderen springt. Meistens fand ich dies spannend und unterhaltsam, aber bisweilen auch ein wenig anstrengend. Es ist sicherlich keine leichte Aufgabe, die acht (ziemlich heterogenen) Alpenländer und die Komplexität der Alpen unter einen Hut zu bekommen. Bene Benedikt ist dies jedoch sehr gut gelungen, und seine Gebrauchsanweisung bietet dem alpenkundigen wie dem alpenunkundigen Leser unzählige Einblicke und Geschichten rund um das Gebirge. Mein Resümee: Spannende Infos über die Alpen. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.