Benedikt Gollhardt

 4.4 Sterne bei 43 Bewertungen
Autor von Westwall, Westwall und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Benedikt Gollhardt

Vom Papier zur Leinwand und Zurück: Auch wer noch nichts von Benedikt Gollhardt, geboren 1966, gelesen hat, hat vielleicht schon die ein oder andere Arbeit von ihm gesehen. Gollhardt ist erfolgreich als Drehbuchautor tätig und war an TV- und Filmproduktionen wie „Danni Lowinski“, „Türkisch für Anfänger“ und „Männer wie wir“ beteiligt. Er studierte Ethnologie an der Universität zu Köln und arbeitete im Anschluss als Rundfunk- und Fernsehautor. Drehbuchautor ist er seit Ende der 90er. 2019 veröffentlicht Gollhardt sein Romandebüt, den Thriller „Westwall“. Gollhardt lebt mit seiner Familie in Köln.

Neue Bücher

Westwall

 (42)
Neu erschienen am 25.03.2019 als Taschenbuch bei Penguin.

Westwall

Neu erschienen am 23.03.2019 als Sonstige Formate bei Der Hörverlag.

Westwall

 (1)
Neu erschienen am 25.03.2019 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Benedikt Gollhardt

Westwall

Westwall

 (42)
Erschienen am 25.03.2019
Westwall

Westwall

 (0)
Erschienen am 23.03.2019
Westwall

Westwall

 (1)
Erschienen am 25.03.2019

Neue Rezensionen zu Benedikt Gollhardt

Neu

Rezension zu "Westwall" von Benedikt Gollhardt

DIE VERGANGENHEIT RUHT NIE.
BuchWintervor 3 Tagen

Hätte Julia geahnt, welche Kettenreaktion ihr bevorsteht, nachdem sie Nick kennenlernt, wäre sie wohl einfach weitergelaufen…

Nachdem ich nun lange Zeit gar keinen Thriller mehr in der Hand hatte, habe ich mich wahnsinnig auf „Westwall“ gefreut. Der Klappentext hat sich super angehört und die Bücher aus dem Penguin Verlag waren bisher alle ein Vollrtreffer.

Leider ist mir der Einstieg ins Buch super schwer gefallen. Ich kam nicht wirklich mit dem Schreibstil und den Charakteren klar. Anfangs hat für mich die ganze Handlung irgendwie total zerstückelt und ohne roten Faden gewirkt. Man lernt Julia kennen, die durch Zufall den attraktiven Nick trifft und sich mit ihm verabredet. Nach der ersten Liebesnacht entdeckt sie ein riesiges Hakenkreuz-Tattoo auf seinem Rücken und sie ergreift sofort die Flucht.

Schnell wird klar, dass ihr Vater eine Schlüsselrolle zu spielen scheint, da er ihr offensichtlich etwas verheimlicht. Nick war nur der Anfang einer langen Tortur, die Julia von da an erlebt. Es geschehen so viele schlimme Dinge in ihrem Leben, die sie nach Recherchen zurück in ihre eigene Vergangenheit führen. Eine Vergangenheit, von der sie nicht mal wusste, dass sie diese hat. Nur langsam setzen sich die Bruchstücke für sie zusammen, doch als sie begreift, wer hinter alldem steckt ist es fast zu spät…

An dieser Stelle möchte ich noch etwas zu den Charakteren erzählen. Es kamen unglaublich viele vor, die alle eine Rolle hatten und am Ende das große Ganze zusammen ergeben. Leider fand ich einige Protagonisten unpassend beziehungsweise war mir der Großteil nur unsympathisch. Es ist keine wirkliche Nazi-Geschichte, wie man sie aufgrund des Klappentextes vielleicht erwarten würde. Das Ganze ist tiefer verankert und wird wie eine Zwiebel dem Leser Schicht für Schicht präsentiert. Einige Szenen respektive Passagen fand ich persönlich unnötig und haben für mich eher den Verlauf gestört als bereichert.

Meiner Meinung nach muss man sehr viel am Stück lesen, da dann die Zusammenhänge klarer werden und man schneller Halt in der Story findet. Nach der Hälfte des Buches kamen dann einige Spannungsbögen, die ich super fand. Leider sind diese sehr schnell wieder abgeflaut, was für mich irgendwie den Lesefluss gestört hat. Nichtsdestotrotz ist der Hintergrund der Story wirklich richtig gut und der Showdown am Ende kann sich auch sehen lassen.

FAZIT.
Ein guter Thriller, den man am besten in großen Zügen liest. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten fand ich die Story trotz einiger Holpersteine richtig gut. Die losen Enden haben sich am Schluss perfekt zusammengefügt und eine tolle Auflösung gebildet. Jeder der geschichtliche Thriller mag kommt hier auf seine Kosten – jedoch kein Buch für Zwischendurch oder mal schnell am Abend ein paar Kapitel lesen.

Bewertung: 3,5 von 5 Lesezeichen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Westwall" von Benedikt Gollhardt

Authentisch und brandaktuell
CarinaElenavor 4 Tagen

Im Buch gibt es die junge Protagonistin Julia, die ihre Ausbildung bei der Polizei macht. Ehe sie sich versieht, steckt sie in einer verworrenen Geschichte. Wer ist Feind und wer ist Freund. Erst langsam fügen sich die Puzzel-Teile zusammen und es kommt zu einem dramatischen Finale in den Tiefen der Wälder am Westwall.
Neben Julia gibt es noch viele andere Charaktere, die in der Geschichte eine Rolle spielen. In den einzelnen Kapiteln werden diese vorgestellt und der Leser kann (wie auch bei Julia) deren Entwicklung verfolgen. Dazu baut Benedikt Gollhardt immer wieder „Rückblenden“ ein, die dem Leser noch mehr Informationen zu den einzelnen Charakter liefern. Anders als in manch anderen Büchern, die ich bisher gelesen habe, ist dies hier nicht störend oder verwirrend. Nach ein paar Abschnitten „rutscht“ man übergangslos wieder in die aktuellen Geschehnisse, hat jedoch an Hintergrundwissen gewonnen.
Die Geschichte wirkt von Anfang bis Ende in allen ihren Facetten authentisch. Ich bin an keiner Stelle mit einem dicken Fragezeichen im Gesicht stehengeblieben. Einzig der beschriebene Tod einer der Charaktere ließ mich ein wenig grübeln, da der Sterbende seinen Tod aus einer „schwebenden“ Perspektive heraus wahrnimmt. Im Endeffekt passt der Ablauf aber gut in den Plot. 

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, da es meiner Meinung nach in die heutige Zeit passt und Themen anspricht, die in aller Munde sind. Auch die hervorragend herausgearbeiteten Details haben mir sehr gefallen. Die Anhänge zu den Hintergründen und auch das Interview mit Benedikt Gollhardt kann ich nur jedem nahelegen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Westwall" von Benedikt Gollhardt

Westwall
thenightvor 6 Tagen

Die Polizeischülerin Julia verliebt sich in Nick den sie zufällig in der Bahn kennen lernt, nach einer gemeinsamen Nacht entdeckt sie nicht nur ein riesiges Hakenkreuz auf seinem Rücken, sie  erfährt das er ihr einen falschen Namen genannt hat.
Nick, der es mit der Wahrheit nicht genau nimmt.
Wolfgang versucht vergeblich die Vergangenheit vor seiner Tochter Julia zu verbergen
Ira führt eine Gruppe Jugendlicher, die niemand vermisst, tief in den Wald zu einem alten Forsthaus.
Ausbilder Hauptkommissar Roosen versucht seine Schüler zu schützen, besonders Julia liegt ihm am Herzen.
Ein Ein Verfassungsschützer dem die Fäden, die er fest in der Hand zu halten glaubt entgleiten.

Das sind nur einige der Protagonisten in Benedikt Gollhardts Debütroman Westwall, es gibt natürlich noch mehr und jeder von ihnen hätte das Zeug zum Hauptprotagonisten, aber der Autor hat sich entschlossen Julia zu wählen.
Die junge Frau tut sich nach einer sorgenfreien Kindheit und Jugend in einer Bauwagensiedlung, ein klein wenig schwer mit einem *normalen* und geregelten Leben als Polizeschülerin, aber das ist es was sie will und was sie liebt. Ihr Leben verläuft in ruhigen und vorgezeichneten Bahnen. Bis zu dem Tag an dem sie Nick kennen lernt und alles aus den Fugen gerät, sie gerät in den Focus des Verfassungsschutz.
Ich mochte das Buch wirklich, es beleuchtet ein hochaktuelles Thema.
Neonazis
Jedes Buch, das das Problem das Neonationalismus anspricht, ist meiner Meinung nach ein wichtiges Buch und wenn es das auf unterhaltsame Weise tut, wie Westwall, und damit Menschen erreicht die sich sonst nicht mit Politik auseinandersetzen, um so besser.
Gollhardt bedient sich aller Klischees die man sich denken kann, die irren Nazis, fehlgeleitete Kinder, ein kiffender Althippie, der väterliche Vorgesetzte und und und, aber er setzt diese Klischees geschickt ein, sie bilden das Grundgerüst für die vielen Wendungen in der Geschichte, sie erklären das eine oder andere Geheimnis. Und Geheimnisse gibt es viele.

Besonders gut gelungen sind dem Autor die Orts- und Personenbeschreibungen, ohne das er sich in zu vielen Details verliert, schaffte er es mir klare Bilder in den Kopf zu setzen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Geht's noch!" von Lisz Hirn (Bewerbung bis 3. April)
- Leserunde zu "Weltnah" von Jakob Horvat (Bewerbung bis 3. April)
- Leserunde zu "Todeslieder" von Nina Rudt (Bewerbung bis 4. April)
- Leserunde zu "Heldenhaft" von Andreas Thamm (Bewerbung bis 4. April)
- Leserunde zu "Ihr mich auch" von Pia Herzog (Bewerbung bis 10. April)
- Leserunde zu "Herzkur" von Julia Greve (Bewerbung bis 11. April)
- Leserunde zu "Swim Away" von Kiki Sieg (Bewerbung bis 28. April)
- Leserunde zu "Schwarze Witwe - Vom Hass getrieben" von Tara Winter (Bewerbung bis 6. Mai)
- Leserunde zu "Eislicht - Das Geheimnis von Troldhule" von Nina Wels (Bewerbung bis 26. Mai)
- Leserunde zu "Das bretonische Mädchen" von Birgit Constant (Bewerbung bis 26. Mai)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Letzter Beitrag von  Bernhard_Grdseloffvor 2 Tagen
Danke baerin!
Zur Leserunde

Du glaubst an das Gute. Du kämpfst gegen das Böse. Doch was tust du, wenn die Grenzen verschwimmen?

Dieser Frage muss sich die Polizeischülerin Julia stellen. Sie hat eine Nacht mit Nick verbracht – auf dessen Rücken sie ein Hakenkreuz-Tattoo entdeckt. Außerdem scheint er eigentlich einen anderen Namen zu tragen. Anstatt sich von ihm fernzuhalten, beginnt Julia auf eigene Faust zu ermitteln und stößt dabei auch auf dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit ihrer Eltern...

Welche Enthüllungen erwarten Julia in den menschenleeren Wäldern der Eifel und welche Gefahren lauern dort am Westwall?
Wenn ihr auch neugierig seid, das herauszufinden, bewerbt euch hier in unserer Buchverlosung auf eines von
25 Exemplaren von "Westwall" von Benedikt Gollhardt aus dem Penguin Verlag!


Für einen Platz im Lostopf, klickt bis zum 27. März 2019 auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet uns die folgende Frage: 

Seid ihr schon mal im Wald auf etwas Seltsames oder Interessantes gestoßen?


Übrigens: Wir haben auch noch eine Zusatzverlosung für euch! Schaut mal im Unterthema "Gewinne PENGUIN-Spannungspakete!" vorbei.

Auf der Penguin Krimi- und Thriller-Seite gibt es noch mehr Spannungsliteratur zu entdecken!

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks