Benjamin Alire Saenz

 4.5 Sterne bei 88 Bewertungen

Alle Bücher von Benjamin Alire Saenz

The Inexplicable Logic of My Life

The Inexplicable Logic of My Life

 (8)
Erschienen am 07.03.2017
Last Night I Sang to the Monster

Last Night I Sang to the Monster

 (2)
Erschienen am 03.04.2012

Neue Rezensionen zu Benjamin Alire Saenz

Neu
Daschas avatar

Rezension zu "Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe" von Benjamin Alire Saenz

Ein herzzerreißendes Buch, dass für immer in meinem Herzen bleiben wird
Daschavor 9 Monaten

Es ist schon einen Weile her, dass ich "Ari und Dante" zum ersten Mal gelesen habe und doch kann ich nicht aufhören es immer und immer wieder aufs neue zu lesen.
 Unglaublich liebenswerte Charaktere, die man nur zu gerne ins Herz schließt und nicht wieder gehen lassen will und eine Story die durch den minimalistisch poetischen Schreibstil des Autors nur noch weiter komplementiert wird. Schon bei ihrer ersten Begegnung entsteht eine solche Harmonie zwischen
 den beide, dass es einem unweigerlich das Herz erwärmt und man sich im sanften Fluss der Story verlieren will.
Außerdem ist es auch sehr angenehm zu lesen, wie Aris und Dantes Eltern ganz offensichtlich eine wichtige Rolle in beider Leben spielen und im Gegensatz zu vielen anderen YA-Storys nicht nur als Konfliktmaterial dienen. Sie sind realistische, gut ausgearbeitete Charaktere und helfen ihren Kindern wo sie nur können. Denn sind wir mal ehrlich: Kaum ein Jugendlicher ist wirklich total von seinen Eltern unabhängig, wie so viele Bücher es darzustellen scheinen. Für mich als langjährige YA-Leserin ist das bei weitem eines der besten Bücher des Genres und damit eines meiner absoluten Lieblingsbücher. 

Kommentieren0
3
Teilen
britsbookworlds avatar

Rezension zu "The Inexplicable Logic of My Life" von Benjamin Alire Saenz

Ein Jugendbuch das man einfach lesen muss
britsbookworldvor einem Jahr

Hallo ihr Lieben :)

Wie versprochen gibt es endlich mal wieder eine Rezension von mir und zwar zu diesem GROßARTIGEN Buch <3

Mein erstes Buch in diesem Jahr und schon gleich ein 5 Sterne Buch mit Krone oben drauf ;)

Das Buch "The Inexplicable Logic of my Life" /Die Unerklärliche Logik meines Lebens von Benjamin Alire Sáenz ist das zweite Buch des Autors, das ich gelesen habe und auch hier konnte er mich wieder absolut begeistern :)

Worum geht es? (Natürlich ohne Spoiler)

In dem Buch geht um den Protagonisten Sal (Salvadore) und seine beste Freundin Sam (Samantha). Diese sind beide 17 Jahre alt, leben in El Paso (Texas) und ihnen steht das letzte High School Jahr bevor. Das heißt: College Bewerbungen schreiben und einen Weg in eine ungewisse Zukunft einschlagen.

Sam weiß ganz genau was sie will. Sie hat sich die besten Colleges ausgesucht, will einfach weg - und auch weg von ihrer eigenen Mutter, die sie hinter deren Rücken nur "Sylvia" und nicht Mom nennt. Denn ihre Beziehung zu ihrer eigenen Mutter ist keine, die man sich als Teenager wünscht. Sie streiten sich viel, ihre Mutter ist mehr abwesend als anwesend in ihrem Leben und was Sam immer wieder geholfen hat, seit sie 5 Jahre alt ist, ist die Freundschaft zu Sal. Ihrem besten Freund.

Keine Liebelei, kein Flirten, kein "Oh ich glaube ich entwickel Gefühle". Sam und Sal sind einfach beste Freunde, die sich jeden Tag unterhalten, schreiben, texten, kleine Spiele haben wie WOTD = Word of the Day oder What if? Was wäre wenn...

Sal selbst wuchs bei seinem Vater auf. Für ihn ist Vincente sein Vater, sein bester Freund, sein Ein und Alles - auch wenn er nicht sein biologischer Vater ist. Sal wurde mit 3 Jahren von ihm adoptiert, als seine Mutter starb und seitdem kümmtert sich Vincente um Sal als wäre er sein eigener Sohn - und noch etwas macht die Beziehung zwischen Sal und seinem Vater zu etwas Besonderem, Sal´s Vater ist schwul und hat dies nie zu einem großen Thema gemacht, aber auch nie vor seinem Sohn verheimlicht.

Dies ist ein wichtiger Aspekt in den Büchern von Sáenz, da der Autor selbst homosexuell ist und diese Thematik als Mexikanischer Amerikaner immer wieder in seinen Büchern auftauchen lässt - sei es durch einen Protagonisten oder wie hier, durch eine Nebenfigur. Das Thema ist präsent aber rückt auch gleichermaßen in den Hintergrund und übernimmt nicht die Kontrolle über das Buch.

Wie Sam und Sal ihr letztes Jahr bestreiten, wie sie ihre Leben ordnen wollen, wie es ist in einer großen mexikanischen Familie aufzuwachsen, welche Hürden das Erwachsen werden mit sich bringt, all das kann man in diesem wundervollen, klugen, intelligent geschriebenen Roman entdecken.

Der Roman hat witzige, lustige Momente aber auch Momente der Trauer und Rührseligkeit und dann, mit seinen vielen, kurzen Kapiteln ist dieses Buch viel mehr als ein Buch - man ist einfach immer wieder hin und her gerissen zwischen Momenten von großen Gefühlen, tiefster Vertrautheit und bedingungsloser Liebe und vielen Einzelschicksalen, die das Buch für mich zu einem ersten Jahres-Highlight gemacht haben <3

Kommentieren0
3
Teilen
MissEmmaWoodhouses avatar

Rezension zu "Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe" von Benjamin Alire Saenz

Words were different when they lived inside of you.
MissEmmaWoodhousevor einem Jahr

Eine zauberhafte Geschichte über zwei Jungen, die unter schwierigen Umständen zueinander finden. Homosexualität thematisiert in einer Zeit und Umgebung, in der die Liebe zwischen Männern noch nicht so akzeptiert ist, wie heute bei uns.
Schon allein Cover und Titel waren Grund genug für mich, mich in das Buch zu verlieben. Ein Autor, der für seine Charaktere solche bedeutungschwere und ehrwürdige Namen wählt - "Dante" und "Aristoteles" - muss von der Qualität seiner Geschichte überzeugt sein.
Und meine Überlegungen bzw. mein Bauchgefühl wurden nicht enttäuscht:
Der Stil des Buches ist klar und fast einfach. Es gibt keine großartigen Enthüllungen, hyperdramatische Szenen oder herzzereißenden Momente. Und doch hat mich die Geschichte von Dante und Aristoteles - vielleicht genau wegen der Simplizität und ungeschmückten Erhlichkeit - am Ende zu Tränen gerührt.
Saenz's Hauptcharakter reißt den Leser von Anfang an in seine (Gefühls-)Welt hinein und fesselt ihn. Erst nach Ende des Buches, dass wie für eine Sitzung geschaffen zu sein schien, wurde mir bewusst, wie sehr mir dieses Buch gefallen hat. Der Hype um Dante und Aristoteles ist auf jeden Fall gerechtfertigt,

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hikaris avatar
Hallo liebe Lovelybooker!

Seit 2012 lesen wir gemeinsam in der von Daniliesing eröffneten Gruppe Contemporary Young Adult Bücher.

Diesmal haben wir uns für Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe von Benjamin Alire Saenz entschieden.

Da wir alle privat lesen, gibt es hier keine Bücher zu gewinnen. Aber jeder ist herzlich dazu eingeladen sich unserer Leserunde anzuschließen! Ob das mit eBook, Taschenbuch oder Hardcover geschieht, ist dabei unerheblich. Nur das Original sollte es natürlich sein und keine Übersetzung ;)

Die Leserunde startet ab dem 13.04.2014 - aber ein späterer Einstieg ist immer möglich. Wir lesen jeder nach Tempo und keiner muss sich hier hetzen.

Wir freuen uns auf jeden Mitleser!

Wer sich noch über die Gruppe informieren möchte oder auch gern beim nächsten Mal mit Vorschlagen und Abstimmen schaut einfach vorbei im Thread: Contemporary Young Adult.
Keethies avatar
Letzter Beitrag von  Keethievor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 137 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks