Besser Gärtnern mit Strohballen

von Benjamin Busche 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Besser Gärtnern mit Strohballen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

OmaInges avatar

Gut erklärtes Gärtnern auf Strohballen. Viele erklärende Bilder und Zeichnungen.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Besser Gärtnern mit Strohballen"

Gärtnern mal anders!

Mit Strohballen gärtnern ist eine Methode, die zahlreiche Vorteile hat: es ist überall möglich, sogar auf dem Balkon. Es ist keine Bodenbearbeitung nötig und es wächst kaum Unkraut. Strohballen sind ein guter Wasserspeicher, der kaum austrocknet, aber auch keine Staunässe zulässt. Es gibt kaum Krankheiten aus dem Boden und wenig Insektenbefall. Man benötigt fast keine Gartenwerkzeuge, weil man fast alles mit den Händen machen kann. Lassen Sie sich auch von dieser Art zu gärtnern begeistern - alles, was Sie wissen müssen, finden Sie in diesem Buch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783809436607
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:96 Seiten
Verlag:Bassermann
Erscheinungsdatum:27.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    OmaInges avatar
    OmaIngevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gut erklärtes Gärtnern auf Strohballen. Viele erklärende Bilder und Zeichnungen.
    Die etwas andere Art des Gärtnerns

    Besser Gärtnern mit Strohballen - der Titel hat mich neugierig gemacht.
    Eine Einleitung hilft beim Planen, vorbereiten und düngen der Strohballen. Ob nun die Strohballen mit einem kleinen Treibhaus, Marke Eigenbau, oder als Hochbeet auf Paletten genommen werden – das Buch beschreibt ausführlich alle Schritte. Auch ein mobiles Strohballenbeet wird vorgestellt.
    Gärtnern auf und mit Strohballen ist fast überall möglich, sogar auf dem Balkon. Aber zu bedenken ist, dass die Strohballen täglich gewässert werden müssen. Unkraut kann höchstens durch Wind eingetragen werden und Insektenbefall wird durch die Zersetzungshitze des Strohes gemindert. Zusätzlich zum Strohballen benötigt man Humuserde oder Pflanz-Kompost und es muss gedüngt werden. Außerdem zersetzen sich die Strohballen recht schnell und fallen zusammen. Man benötigt nach 6 bis 8 Wochen eine Einfassung.
    Das Gärtner mit Strohballen ist doch nicht so einfach wie ich dachte. Neben den Strohballen wird allerhand zusätzliches Material gebraucht. Auch muss man auf die Qualität des Strohes achten. Herbizid- und Pestizidrückstände können den Erfolg mindern. Auch auf Glyphosat wird im Buch eingegangen.
    Was ich auf jeden Fall probieren werde ist das Frühbeet, ein Strohballen mit einem kleinen Treibhaus.
    Auch die mobilen Strohballenbeete, z.B. in einer Obstkiste, haben es mir angetan.
    Ein Problem wird die Beschaffung von „kleinen“ Strohballen sein. Heutzutage wird das Stroh größtenteils in Quaderballen gepresst und die sind einfach zu groß.
    Mein Fazit: Wer auf und mit Strohballen gärtnern möchte ist mit diesem Buch gut beraten. Bilder und Zeichnungen ergänzen die Kapitel und ich habe jetzt einige Ideen im Kopf, die ich gerne umsetzen würde.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks