Benjamin Hoff

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Benjamin Hoff

Benjamin HoffTao Te Puh
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tao Te Puh
Tao Te Puh
 (5)
Erschienen am 04.11.2002
Benjamin HoffPu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns
Benjamin HoffThe Te of Piglet (Wisdom of Pooh)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Te of Piglet (Wisdom of Pooh)
Benjamin HoffThe Tao of Pooh
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Tao of Pooh
The Tao of Pooh
 (2)
Erschienen am 06.02.2003
Benjamin HoffThe Tao of Pooh and Te of Piglet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Tao of Pooh and Te of Piglet
The Tao of Pooh and Te of Piglet
 (0)
Erschienen am 01.06.2002
Benjamin HoffThe Singing Creek Where the Willows Grow
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Singing Creek Where the Willows Grow
The Singing Creek Where the Willows Grow
 (0)
Erschienen am 01.03.1995
Benjamin HoffThe Te of Piglet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Te of Piglet
The Te of Piglet
 (0)
Erschienen am 01.02.2003

Neue Rezensionen zu Benjamin Hoff

Neu
CorinaPfs avatar

Rezension zu "The Tao of Pooh" von Benjamin Hoff

Etwas zum Nachdenken
CorinaPfvor 3 Monaten

Inhalt:


In diesem Buch werden Beispiele oder Szenen aus Winnie Pooh hergenommen, dann analysiert und den Zusammenhang zum Taoismus hergestellt.
Benjamin Hoff zeigt uns wie wir unser Leben vereinfachen können indem wir uns mehr von Pooh abschauen. Wir sollen viel mehr das Leben genießen und weniger über unsere Handlungen nachdenken sondern es einfach machen. 
Jeder Charakter in Pooh hat seine Fehler diese sollte man akzeptieren. Jedoch sagt dieses Buch das man nicht streben soll Rabbit oder Eule zu sein, denn die Suchen nur das Wissen um nicht des Wissens willen, sondern damit sie besser dar stehen als die anderen ist nicht die Lehre von Taoismus. Die beiden Charktere bestehen aus lernen und lernen und die Folgen soll man durch IhAh sehen. Dieser Charakter hat zu nichts Lust, scheint immer gelangweilt und an nichts interessiert zu sein, eine folge aus zu viel Stress.

Der Scheibstil:

Am Anfang kam ich gar nicht wirklich in das Buch hinein. Ersten weil mein Englisch nicht wirklich gut ist und zweitens da ich am Anfang die Zusammenhänge zwischen den Taoismus und Pooh nicht verstand.
Nach und nach kam ich aber immer besser in die Geschichte hinein. Was mir richtig gut gefallen hat sind die Geschichten von Pooh und seine Freunde. Es erinnerte mich an meine Kindheit. 
Was mir auch gut in diesem Buch gefallen hat sind die tollen Illustrationen., die die Thematik etwas auflockerte. 


Charaktere:

Am meisten begleiten wir den Erzähler, der immr wieder in der jetzt Zeit mit Pooh redet und ihm die Bedeutung des Taoismus näher bringen will. War recht nett aus dieser Sicht zu lesen, war aber nach einiger Zeit sehr ermüdend.

Danach konnte man viel übr Pooh lesen, dies war toll. Ich liebe Pooh und auch in der jetzigen Zeit ist er immer noch süß und dumm. Es gibt in diesem Buch einige Szenen die mir richtig gut gefallen haben und ich leicht schmutzeln musste. 

Cover:

Ich hab ein wundrvolles Lila Cover, asiatisch angehaucht und es gefällt mir viel besser als das auf den Bild oben. Ich habe mir das Buch wegen dem Cover gekauft, denn eigentlich interresiere ich mich wenig für den Taoismus. Ich lernte dafür einiges dazu.

Fazit:

Ich sah das Buch jetzt nicht als Leitfaden für ein neues Leben. Für mich war es Unterhaltung. Leider kam ich schlecht hinein, was leider auch an meinen Englischkünsten liegt. Aber wie ich drinnen war konnte mich das Buch gut unterhalten. Ich gebe dem Buch 3 Sterne.

Kommentieren0
155
Teilen
Miskatonic-Inc.s avatar

Rezension zu "Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns" von Benjamin Hoff

Rezension zu "Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns" von Benjamin Hoff
Miskatonic-Inc.vor 8 Jahren

Das Buch richtet an ein tendenziell sehr junges Publikum. Als Einführung in den chinesischen Taoismus ist es aufgrund des sehr gering gehaltenen Informationsumfang nur bedingt geeignet. Reizvoll sind die vielen auf die Essenz gekürzten taoistischen Märchen und Weisheiten. Leider ist das ganze Buch durchzogen von sehr naiver Zivilisationskritik, die weder überzeugend noch orginell ist.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks