Benjamin Hoff Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns“ von Benjamin Hoff

Bereits seit dem grundlegenden Werk "Jenseits von Pu und Böse" ist klar, dass der berühmteste aller Bären, der sich in aller Bescheidenheit selbst als "Bär von sehr geringem Verstand" bezeichnet, in Wahrheit ein Meisterdenker ist. Diesmal widmet er sich der Philosophie des Taoismus, die ihm besonders sympathisch ist: Der Taoismus ist fröhlich, sanft und heiter - wie sein Lieblingssymbol, das fließende Wasser - und verfolgt das Ziel, in den Zustand der "vollkommenen Tugend" zu gelangen. Man muss alles abstreifen, was die Harmonie mit dem Tao, mit der Natur, mit dem Fluß des Lebens verhindert. Wer könnte das besser nachvollziehen und erklären als Pu, schon immer ein Meister in der Bären-Disziplin des Nichtstuns?§§Benjamin Hoff ist Schriftsteller, Fotograf, Musiker und Komponist. Seine ganz besondere Vorliebe gehört Wäldern und Bären. Und Ferkeln.§§§ (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns" von Benjamin Hoff

    Pu der Bär, Ferkel und die Tugend des Nichtstuns
    Miskatonic-Inc.

    Miskatonic-Inc.

    13. April 2011 um 10:22

    Das Buch richtet an ein tendenziell sehr junges Publikum. Als Einführung in den chinesischen Taoismus ist es aufgrund des sehr gering gehaltenen Informationsumfang nur bedingt geeignet. Reizvoll sind die vielen auf die Essenz gekürzten taoistischen Märchen und Weisheiten. Leider ist das ganze Buch durchzogen von sehr naiver Zivilisationskritik, die weder überzeugend noch orginell ist.