Benjamin Keck

 4,6 Sterne bei 182 Bewertungen
Autorenbild von Benjamin Keck (©(c) E&R Design and Communication)

Lebenslauf von Benjamin Keck

Benjamin Keck kann meisterlich schief singen und geht auch gerne barfuß. Er wurde 1985 in Schwaz, Tirol geboren und lebt heute in Salzburg, Österreich. Vor ein paar Jahren hat er das Anglistik und Amerikanistik Studium an der Universität Salzburg abgeschlossen und war dann für kurze Zeit in der Erwachsenenbildung tätig. Momentan holt er das Lehramtsstudium Deutsch/Englisch nach. Wenn er nicht gerade kaffeetrinkend an der Universität ist, findet man ihn oft irgendwo zwischen Bergen, Wäldern und Seen (meist mit einem Buch bewaffnet). In den letzten Jahren wurde er von einer Leidenschaft fürs Klettern und Nachtlaufen gepackt (abgesehen von seinem ausgeprägten Verlangen nach Sonnenstrahlen) und nicht zu vergessen, Kaffee.Mit dem Schreiben begann er, als er erkannte, dass viele junge Menschen heute nicht mehr lesen, so schrieb er die Abenteuer der Ameise Lubsidu (für Kinder und Erwachsene gleichermaßen), die sich besonders gut zum Vorlesen eigenen. Bald darauf begann er, an seinem Fantasy Roman Die Chroniken von Ereos zu arbeiten. Inspiration findet er bei Familie, Freunden, im Bus, in der Natur und auf Reisen. Mehr davon auf www.benjaminkeck.com oder auf FB und Insta.

Alle Bücher von Benjamin Keck

Cover des Buches Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1 (ISBN: 9781545480762)

Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1

 (58)
Erschienen am 25.04.2017
Cover des Buches Tul: Stadt der Gefallenen (ISBN: 9798669653934)

Tul: Stadt der Gefallenen

 (34)
Erschienen am 26.07.2020
Cover des Buches Die ersten Monate - Dolores Band 1 (ISBN: B088YJKN8N)

Die ersten Monate - Dolores Band 1

 (29)
Erschienen am 19.05.2020
Cover des Buches Die letzten Monate (Dolores-19, Band 2) (ISBN: 9798711223733)

Die letzten Monate (Dolores-19, Band 2)

 (13)
Erschienen am 18.02.2021
Cover des Buches Tul: Stadt der Gefallenen (ISBN: B08DN34R1V)

Tul: Stadt der Gefallenen

 (2)
Erschienen am 25.07.2020

Neue Rezensionen zu Benjamin Keck

Cover des Buches Tul: Stadt der Gefallenen (ISBN: 9798669653934)G

Rezension zu "Tul: Stadt der Gefallenen" von Benjamin Keck

sehr unterhaltsam und spannend
GrueneRonjavor 12 Tagen

„Lauf wie eine Ratte, klettere wie eine Spinne und flieg wie eine Elster. Du bist alle drei. Lass Tul nicht gewinnen. Diese Stadt hat uns schon genug genommen.“ (S. 449)


Wer die Chroniken von Ereos schon gelesen hat, der kennt die rothaarige Evva mit dem losen Mundwerk. Dies ist ihre Geschichte und wie sie es geschafft hat, Tul zu verlassen.

Jeder, der in Tul geboren wird, hat ein Schuldenbuch. In diesem werden jegliche Schulden notiert, von den Mahlzeiten, über die Kleidung bis hin zum Aufwand, ihn großzuziehen, bis er alt genug ist, Aufträge zu erledigen und so irgendwann diese Schulden zu tilgen. 

Tul ist unterteilt in unterschiedliche Viertel, eines grausamer als das andere, gefährlicher als das vorherige, und selbstverständlich voll mit den schlimmsten Menschen, die man sich vorstellen kann.

Evva und ihr bester Freund Toto haben nur ein Ziel: Tul irgendwann zu verlassen. Dabei müssen sie sich hocharbeiten, ihre Schulden abbezahlen und, das wichtigste, am Leben bleiben. Dabei begegnen sie nicht nur Feinden, sondern finden auch an überraschenden Orten Freunde. 


Wie man bereits aus den Chroniken weiß, neigt Benjamin Keck in seinen Büchern zu unglaublicher Brutalität und Blut spielt eine wichtige Rolle. Doch Tul setzt noch etwas drauf. Zwar wird nicht so brutal gemordet, wie bei den Schattendienern, aber eintönig wird es trotzdem nicht. Wie der ausführliche Klappentext sagt, befinden sich in der Stadt Tul die schlimmsten Menschen von allen. Und noch schlimmere. Dabei lockert Evvas Flucherei das düstere Geschehen gewaltig auf.

Wer die Chroniken gelesen hat, wird an diesem Buch vermutlich viel Freude haben. Wer überlegt, in die Reihe einzusteigen und es erst einmal mit diesem Einzelband probieren möchte, sollte sich auf etwas gefasst machen. Tul ist wirklich das schlimmste, was in einer Stadt zusammen kommen kann. Dennoch ist das Buch sehr unterhaltsam, spannend und durchtrieben. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tul: Stadt der Gefallenen (ISBN: 9798669653934)L

Rezension zu "Tul: Stadt der Gefallenen" von Benjamin Keck

Spannend und düster
Leseknopfvor 5 Monaten

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wohin die Reise von Evva und Toto geht. Beide arbeiten sich in einer wirklich düsteren Stadt von Ratten über Spinnen zu Elstern hoch und versuchen in einer üblen Stadt zu überleben. Ich mochte beide Hauptcharaktere, besonders Evva. Ihre Entwicklung in der Geschichte war enorm und ich mochte ihr Fluchen:-)
Die Geschichte war düster, teilweise brutal aber auch eine Portion Humor.
Auch gab es die ein oder andere Überraschung während des Lesens.
Alles in allem eine spannende Geschichte, die Lust auf mehr macht.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1 (ISBN: 9781545480762)G

Rezension zu "Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1" von Benjamin Keck

Unterhaltsam blutig
GrueneRonjavor 6 Monaten

„Nun, […] ich weiß, woher du kommst, ich weiß, wonach du seit über acht Jahren suchst und ich ahne, wohin du gehst. Ich kenne eine Möglichkeit, wie du mit deiner Suche vielleicht erfolgreich sein kannst.“ (S. 81)


Alyssa und Janus müssen an dem Abend, an dem die Blitze ohne Donner am Horizont erscheinen, das Elternhaus verlassen und fliehen in den Wald. Ihre Eltern scheuchen sie ohne großes Aufsehen hinaus in die Dunkelheit, mit nichts als der Angst vor den Schatten im Gepäck.

Evva und Delon finden ihren Freund auf einer Bank festgewachsen. Um ihn von dort zu befreien und herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist, stellen sie in der nächsten Stadt Fragen, die sie in Gefahr bringen. Ebenso gefürchtet wie die Schatten selbst, sind ihre Schattendiener, und die beiden Kampfgefährten befinden sich ganz oben auf deren Jagdliste.

Neun ist ein Adept der Schattendiener und durchläuft eine blutige und gefährliche Ausbildung. Zusammen mit seinen Freunden Mer und Yen erforscht er die Tunnel und kämpft sich durch das Training.


Ereos ist eine umfangreiche Welt mit vielen Städten und Inseln, die nicht nur von unterschiedlichen Völkern bewohnt werden, sondern auch zahlreiche Sitten und Gebräuche besitzen, die Fremden das Leben kosten könnten. „Ihr zwei bürgt für euren Freund, wenn er gegen unsere Gesetze verstößt, hängt ihr alle drei.“ (S. 90)

Neben dieser ausführlichen Welt haben mich die verschiedenen Erzählstränge fasziniert. Inwiefern sie zusammen passen, war bis zum Ende nebensächlich, weil die Geschichten so spannend sind. Die Charaktere sind in viele blutige Kämpfe verwickelt, ohne daß es zu dominant wirkt. Dabei fließen vereinzelt Informationen über die Schatten ein, deren Entstehung und Existenz am fesselndsten sind.

Am Ende wurde ich vom Epilog überrascht, da der Leser dort direkt angesprochen und somit ein Teil dieses Buches wird. Das ist sehr ansprechend und macht zusätzlich neugierig, wie es weitergeht.


Sonnenschatten ist ein wunderbarer Einstieg in die Chroniken von Ereos und ich hoffe sehr, daß die Folgebände dem in nichts nachstehen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

»Seid willkommen in dieser gar überraschenden Leserunde!«, sprach der Wirt und verneigte sich vor den eintretenden Gästen. »Dolores wütet wie eh und je und beschert uns ein neues Abenteuer.«  Langsam füllten sich die Tische, auf denen Stapel von elektronischen Büchern lagen und der Wirt rief lächelnd: »Ich verlose 30 KINDLE E-BOOKS (!!!), die sich sehr freuen würde, von euch gelesen zu werden!«

»Willkommen ihr lesefreudigen Damen und Herren im Tanzenden Topf«, schallte die Stimme des Wirts durch die kleine, verrauchte Bar. »Seid willkommen zur nächsten Geschichte rund um Dolores! Ich bin gar gespannt auf die nervenaufreibenden Abenteuer, die wir gemeinsam erleben werden!« 



»Zum Inhalt«, grinste der Wirt, »will ich gar nicht so viel verraten. Eigentlich nur, dass Dolores noch immer wütet und uns ordentlich in den Hintern tritt :).« 

 


Schmunzelnd verneigte sich der Wirt vor den Gästen und sprach: »Bevor die Gläser gefüllt werden und wir direkt loslegen, muss ich euch noch kurz mit einer kleinen Informationsrunde quälen: Wie ihr schon gelesen habt, verlose ich 30 Kindle E-Books, die dann über Amazon direkt auf euren Lesegeräten landen werden

 


»Bis zum 28. Februar 2021 könnt ihr euch für eines der digitalen Leseexemplare bewerben! Am 29.02.2021 beginnt dann die Leserunde (falls ihr gerade in einem spannenden Buch versunken seid, macht es natürlich nichts, wenn ich erst ein paar Tage später startet, aber das E-Book sollte man sich in den ersten Tagen nach der Auslosung schon mal holen :). Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, werden die Gewinner ermittelt und dann bekomtm ihr direkt Nachricht - ihr wisst ja schon, wie das hier so läuft :D (Ihr benötigt also einen funktionierenden Kindle-Reader auf dem ihr die E-Boosk empfangen könnt!)«

 


Wenn ihr in meinen anderen Leserunden schon mit dabei wart, wisst ihr schon wie das alles läuft :) und dass ich so oft wie möglich bei der Leserunde dabei bin und versuche alle Fragen zu beantworten. Da ich leider noch nicht hauptberuflich schreibe, wird es sicher mal Tage geben, an denen ihr länger auf eine Antwort warten müsst. Trinkt dann am besten ein Gläschen Gin in der schönen kleinen Bar und entschuldigt eventuelle Wartezeiten, die ich euch zumuten muss - aber alle Fragen werden beantwortet werden!

 

Falls ihr euch für diese Leserunde entscheidet - habt Dank! Für alle InteressentInnen, die leider keinen Kindle-Reader zur Verfügung haben - es tut mir leid (das Printbuch ist schon bestellbar, falls ihr es euch zulegen wollen solltet).

 

»Entschuldigt! Fast hätte ichs vergessen, solltet ihr schon ein Exemplar des Buches haben (es ist zwar erst ab 22.02.21 erhältlich, aber man weiß ja nie), dann seid ihr natürlich trotzdem eingeladen euch einen freien Stuhl zu suchen und gemeinsam mit uns zu lesen! Und nun, meine lieben BücherfreundInnen lasst uns beginnen...«



JUHUUUUU :)

390 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BenjaminKeckvor 7 Monaten

ahahaha jaaaa fast 😂

»Bei Nammus nassen Schuppen! Seid willkommen!«, sprach der Wirt dieser Leserunde und verneigte sich vor seinen Gästen. »Willkommen zurück in Ereos! Falls ihr neu in unserer Taverne seid - hierzu gibt es freudige Info in der Begrüßung!« Lächelnd deutete er auf die beladenen Tische und sprach: »Wie ihr seht, verlose ich 30 KINDLE E-Books (!!!), die sich freuen, gelesen zu werden.«

»Willkommen ihr mutigen Damen und Herren im Veilchenduft«, dröhnte die Stimme des Wirts durch den sich langsam füllenden Schankraum. Zufrieden lächelnd säuberte er die letzten Gläser und verneigte sich ehrfürchtig von den ersten Gästen, die gerade durch die alte Holztür kamen. »Ein guter, narbengesichtiger Freund hat uns für eine Weile seine schöne Grube zur Verfügung gestellt und so darf ich euch nun hier zu einer neuen Leserunde Willkommen heißen! Es freut mich, dass ihr meiner Einladung gefolgt seid und wir nun an diesem Tisch sitzen, unsere müden Füße hochlegen und gemeinsam ein Abenteuer erleben können!«


 »Etwas Wichtiges gleich zu Beginn: Solltet ihr noch nie durch Ereos gewandelt sein, gebt mir Bescheid, daran soll es nicht scheitern! Wer gerade noch im zweiten Teil von Ereos mit unseren Freunden mitfiebert - eilt euch nicht. Setzt euch trotzdem an die schönen Tische der Schattengrube und sobald ihr Ereos 2 fertig gelesen habt, hebt hier euren Krug und er soll gefüllt werden :D!«

 

Einer der Gäste, eine vermummte Gestalt, die des Wirts lange Rede wohl bereits langweilte, fluchte ungehalten: »Bei Ereufs schwarzen Augen! Kommst du bald zum Ende, oder soll ich für dich übernehmen? Ich will endlich wissen, wie es weitergeht!«

 

Beschwichtigend hob der Wirt die Hände und sprach: »Nur noch eines. Nur noch eine kurze Informationsrunde: Wie ihr sicher schon bemerkt habt, verlose ich 30 KINDLE E-Books, die von amazonenhaften Boten direkt auf eure Lesegeräte gebracht werden werden.

Bis zum 27. November 2020 könnt ihr euch für eines der 30 Exemplare bewerben! Am 28.11.2020 geht die Leserunde dann quasi los. Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, werden die Gewinner ermittelt und sobald ich eure Emailadressen hab, bekommt ihr Nachricht (Ihr benötigt also einen funktionierenden Kindle-Reader auf dem ihr die E-Books empfangen könnt!).

 

Ich bin natürlich auch so oft wie möglich bei der Leserunde dabei und versuche alle Fragen zu beantworten. Da ich leider noch nicht hauptberuflich schreibe, wird es sicher mal Tage geben, an denen ihr länger auf eine Antwort warten müsst. Trinkt einen Krug in einem der schummrig schönen Gasthöfe und entschuldigt eventuelle Wartezeiten, die ich euch zumuten werde.  

Falls ihr euch für diese Leserunde entscheidet - habt Dank! Für alle InteressentInnen, die leider keinen Kindle-Reader zur Verfügung haben - es tut mir leid. ABER ihr könnt gerne zu meinem Newsletter anmelden und so Zugang zu einer kostenlosen Geschichte bekommen, die es auch in den anderen Formaten gibt!).

 

Und nun, lassen wir das Abenteuer beginnen!«

 

Ein paar der Gäste verließen kopfschüttelnd den Wackelnden Koch, doch die andere blieben sitzen, sahen sich lächelnd um und nahmen sich eines der Bücher. Lachend schlug sich der Wirt auf die Stirn und erhob noch ein letztes Mal seine Stimme: »Entschuldigt! Fast hätte ichs vergessen, solltet ihr schon ein Exemplar des Buches haben, seid ihr natürlich trotzdem eingeladen euch einen freien Stuhl zu suchen und gemeinsam mit uns zu lesen!«

842 BeiträgeVerlosung beendet

»Bei Matuns eisigen Zehen! Seid willkommen!«, sprach der Wirt dieser Leserunde und verneigte sich vor seinen Gästen. »Willkommen zurück in Ereos! Falls ihr noch neu in unserer Taverne seid - hierzu gibt es freudige Info in der Begrüßung!« Lächelnd deutete er auf die beladenen Tische und sprach: »Wie ihr seht, verlose ich 30 KINDLE E-Books (!!!), die sich freuen, gelesen zu werden.«

»Willkommen ihr mutigen Damen und Herren im Gasthof zum Wackelnden Koch«, dröhnte die Stimme des Wirts durch den nebligen Schankraum. Zufrieden lächelnd säuberte er die letzten Gläser und verneigte sich ehrfürchtig von den ersten Gästen, die gerade durch die alte Holztür kamen. »Seid willkommen zu einer neuen Leserunde! Es freut mich, dass ihr meiner Einladung gefolgt seid und wir nun an diesem Tisch sitzen, unsere müden Füße hochlegen und gemeinsam ein Abenteuer erleben können!«


 »Etwas Wichtiges gleich zu Beginn: Solltet ihr noch nie durch Ereos gewandelt sein, habe ich eine kleine Überraschung für euch: Ab dem 7. oder 8. Oktober wird das Kindle-Ebook von Ereos 1 für 5 Tage kostenlos auf Amazon sein, dh, ihr könnt euch das Buch dann einfach holen (zu Ereos 1 gabs schon eine LR), es lesen und dann mit ein paar Tagen Verspätung hier zum zweiten Abenteuer hinzukommen! Prost!«

 

Einer der Gäste, ein grauhaariger Gaukler, den des Wirts lange Rede wohl bereits langweilte, stand schwankend auf und lallte: »Soll ich mir einen weiteren Krug holen, oder kommst du endlich zum Ende deiner Rede? Ich lebe nicht mehr ewig und ich will endlich die verdammte Geschichte lesen!«

 

Beschwichtigend hob der Wirt die Hände und sprach: »Nur noch eines. Nur noch eine kurze Informationsrunde: Wie ihr sicher schon bemerkt habt, verlose ich 30 KINDLE E-Books, die von amazonenhaften Boten direkt auf eure Lesegeräte gebracht werden werden.

Bis zum 10. Oktober 2020 könnt ihr euch für eines der 30 Exemplare bewerben! Am 11.10.2020 geht die Leserunde dann quasi los. Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, werden die Gewinner ermittelt und sobald ich eure Emailadressen hab, bekommt ihr Nachricht (Ihr benötigt also einen funktionierenden Kindle-Reader auf dem ihr die E-Books empfangen könnt!).

 

Ich bin natürlich auch so oft wie möglich bei der Leserunde dabei und versuche alle Fragen zu beantworten. Da ich leider noch nicht hauptberuflich schreibe, wird es sicher mal Tage geben, an denen ihr länger auf eine Antwort warten müsst. Trinkt einen Krug in einem der schummrig schönen Gasthöfe und entschuldigt eventuelle Wartezeiten, die ich euch zumuten werde. (Es gibt übrigens die Rubrik "spoilerische Fragen und Überlegungen"... ;) )

 

Falls ihr euch für diese Leserunde entscheidet - habt Dank! Für alle InteressentInnen, die leider keinen Kindle-Reader zur Verfügung haben - es tut mir leid. ABER ihr könnt gerne zu meinem Newsletter anmelden und so Zugang zu einer kostenlosen Geschichte bekommen, die es auch in den anderen Formaten gibt!).

 

Und nun, lassen wir das Abenteuer beginnen!«

 

Ein paar der Gäste verließen kopfschüttelnd den Wackelnden Koch, doch die andere blieben sitzen, sahen sich lächelnd um und nahmen sich eines der Bücher. Lachend schlug sich der Wirt auf die Stirn und erhob noch ein letztes Mal seine Stimme: »Entschuldigt! Fast hätte ichs vergessen, solltet ihr schon ein Exemplar des Buches haben, seid ihr natürlich trotzdem eingeladen euch einen freien Stuhl zu suchen und gemeinsam mit uns zu lesen!«

878 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BenjaminKeckvor 7 Monaten

😍😍

Zusätzliche Informationen

Benjamin Keck wurde am 04. Oktober 1985 in Österreich geboren.

Benjamin Keck im Netz:

Community-Statistik

in 161 Bibliotheken

von 115 Lesern aktuell gelesen

von 42 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks