Benjamin Keck

 4.4 Sterne bei 80 Bewertungen
Autorenbild von Benjamin Keck (©(c) E&R Design and Communication)

Lebenslauf von Benjamin Keck

Benjamin Keck kann meisterlich schief singen und geht auch gerne barfuß. Er wurde 1985 in Schwaz, Tirol geboren und lebt heute in Salzburg, Österreich. Vor ein paar Jahren hat er das Anglistik und Amerikanistik Studium an der Universität Salzburg abgeschlossen und war dann für kurze Zeit in der Erwachsenenbildung tätig. Momentan holt er das Lehramtsstudium Deutsch/Englisch nach. Wenn er nicht gerade kaffeetrinkend an der Universität ist, findet man ihn oft irgendwo zwischen Bergen, Wäldern und Seen (meist mit einem Buch bewaffnet). In den letzten Jahren wurde er von einer Leidenschaft fürs Klettern und Nachtlaufen gepackt (abgesehen von seinem ausgeprägten Verlangen nach Sonnenstrahlen) und nicht zu vergessen, Kaffee.Mit dem Schreiben begann er, als er erkannte, dass viele junge Menschen heute nicht mehr lesen, so schrieb er die Abenteuer der Ameise Lubsidu (für Kinder und Erwachsene gleichermaßen), die sich besonders gut zum Vorlesen eigenen. Bald darauf begann er, an seinem Fantasy Roman Die Chroniken von Ereos zu arbeiten. Inspiration findet er bei Familie, Freunden, im Bus, in der Natur und auf Reisen. Mehr davon auf www.benjaminkeck.com oder auf FB und Insta.

Neue Bücher

Die ersten Monate

 (21)
Neu erschienen am 19.05.2020 als Buch bei Independently publishes.

Alle Bücher von Benjamin Keck

Cover des Buches Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1 (ISBN: 9781545480762)

Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1

 (50)
Erschienen am 25.04.2017
Cover des Buches Die ersten Monate (ISBN: B088YJKN8N)

Die ersten Monate

 (21)
Erschienen am 19.05.2020
Cover des Buches Der erste Monat (ISBN: B08682WZPZ)

Der erste Monat

 (0)
Erschienen am 21.03.2020

Neue Rezensionen zu Benjamin Keck

Neu

Rezension zu "Die namenlosen Türme: Die Chroniken von Ereos 3" von Benjamin Keck

Götter - Schatten - Wanderer
Eliza_vor 4 Tagen

„Habt ihr schon einmal“, prustete Yen, der das Regenwasser in Strömen über das Gesicht lief, von einem Wolkenbruch gehört, der einfach nicht aufhören will? S.230


Erster Satz im Buch:

Millionen glitzernder Sterne leuchten am nächtlichen Himmel.


Meine Meinung:

Ich habe den dritten Teil beendet und fand ihn wirklich großartig. Unsere Protagonisten sind kreuz und quer im Land verteilt (zum Glück gibt es vorne im Buch eine wichtige Landkarte 😉) und versuchen an ihr Ziel zu gelangen. Interessanterweise gibt es diverse Abkürzungen wenn man den weiß wo man zu suchen hat, diese Abkürzungen sind allerdings nicht ganz ungefährlich, so begegnen unseren Protagonisten fliegende Ratten oder auch sogenannte Steinscheißer. 🤣 Wobei alles mit einer ordentlichen Prise Humor und vielem lustigen Gefluche gehandhabt wird. Hinzu kommen noch diverse Götter die sich eigentlich nicht einmischen sollten es aber dennoch tun, was stets zu Verwirrungen führt, außerdem sind sie alle geradezu fanatische Anhänger eines Spiels namens Ties‘Noc das mir in seinen Grundzügen immer noch nicht verständlich ist. 😂 Einige Fragen aus den beiden vorherigen Bücher wurden erfolgreich aufgeklärt, neue Fragen werden aufgeworfen, wir erfahren Neues und interessantes über die Hauptcharaktere, neue Figuren werden in den Ring geworfen und so warte ich recht ungeduldig auf den vierten Band. 🤭 Was mag da wohl auf uns zukommen? 🙃


Fazit:

Interessante, entwicklungsfähige Charaktere und ein aufschlussreicher Weltenbau halten die Spannung hoch.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die ersten Monate" von Benjamin Keck

Dolores-19 - Oioioi (1?)
SaintGermainvor 11 Tagen

Nachdem im  Jahr 2020 eine Pandemie durch Dolores-19 ausbricht, fangen nicht nur die Menschen zu hamstern an. Es gibt auch Ausgangssperren, die wiederum zu Randalen führen. Jake, Leon und Jazmin versuchen nicht nur zu überleben, sondern erleben dabei auch viele Abenteuer.


Das Cover des Buches ist zwar ausgezeichnet gemacht, passt aber eigentlich nicht wirklich zum Buch. Klar merkt man die düstere Stimmung; es deutet auf eine Dystopie nach einem Virus hin, aber es ist eben nur eine Person zu sehen. Im Buch sind die Protagonisten immer zu zweit, dritt oder gar zu viert unterwegs. Der Titel ist zwar passend, allerdings doch etwas einfallslos.


Der Plot selbst ist hervorragend gewählt. Die aktuelle Situation von COVID-19 wird hier durch den Virus Dolores-19 veranschaulicht. Da kommen natürlich zuerst die ersten Maßnahmen, die Österreichs Bundeskanzler ausrief. Die Geschichte wird hier aber in eine düstere, bedrohliche Dystopie weitergeleitet.


Dabei konnte mich nicht nur die tolle Beschreibung der Protagonisten und Orte überzeugen, sondern vielmehr die lockere Schreibweise, die trotz dem ernsten Thema und der ernsten Situation mit Humor punkten kann.


So wird aus der ganzen Story ein verrückter, aber todernster Roadtrip, der Action bietet und Dolores-19 schon manchmal in Vergessenheit geraten lässt. Begleitet wird man von drei Playlists voller Musik, für jeden Monat eine. Es ist zwar nicht mein Musikgeschmack, dafür aber das ganze Buch.


Was mich etwas störte, ist das Ende. Denn so wirklich mag ich offene Ende nicht. So kann ich nur auf eine Fortsetzung hoffen, die der Autor nicht kategorisch ausschließt.


Am Ende des Buches gibt es noch eine Leseprobe: Die Vorgeschichte zur Fantasy-Reihe des Autors, die mir ebenfalls sehr gefiel und ich mir die ganze Vorgeschichte gleich holen musste.


Fazit: Düstere, aber humorvolle Dystopie, die mit der aktuellen Situation spielt. 4,5 von 5 Sternen

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Das Spiel von Tag und Nacht: Die Chroniken von Ereos 2" von Benjamin Keck

Schatten, Götter und Ties‘Noc
Eliza_vor 12 Tagen

„Schattenscheiße“, fluchte Evva plötzlich, „die Wächter der Wüste bewachen Schattenscheiße. Zum Ereuf, es riecht sogar nach Schattenscheiße.“ Mit einem Blick zu ihren Füßen sprach sie weiter: „Und wir stehen bis zu den Knöcheln darin.“ (S.209)


Erster Satz im Buch:

Hoch über Eleo ritt ein gewaltiges, weißes Pferd in den Wolken.


Meine Meinung:

Ich fand den 2. Band sogar besser als den 1. Band. Delon und Evva sind zwar immer noch sehr eigentümlich in ihrer Art, aber mit Sha bilden sie ein super Team und durch ihre verschrobenen Charaktere lockeren sie die düstere Welt etwas auf. Es war auch sehr interessant die Entwicklung von Neun und seiner Truppe zu verfolgen. Besonders spannend war die Einführung der unterschiedlichen Götter, da bin ich sehr neugierig wie es weitergeht. Alyssa und Alas sind mitten in einem Umsturz gefangen da bin ich gespannt wie und wann sie ihre Suche nach ihrem Bruder weiterführen wird. Wobei diese eine Sache mit Quiro echt tricky ist. Argh!(Ja, ich versuche hier wirklich spoilerfrei zu schreiben, echt schwer bei einer Fortsetzung) Neue Protagonisten werden eingeführt, alte bleiben uns erhalten und wir erfahren endlich ein paar Hintergrundinformationen zu manch einem Charakter, da kann gerne noch mehr kommen. Der Weltenbau gefällt mir richtig gut, noch habe ich den Überblick, die Karte im Buch hilft ungemein dabei. Der 3. Band wird zeitnah weitergelesen bevor ich die Zusammenhänge vergesse. 


Fazit:

Interessante Fortsetzung mit entwicklungsfähigen Charakteren, einer spannungsreichen Handlung und einem originellen Weltenbau.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die ersten Monate

»Seid willkommen in dieser gar spannenden Leserunde!«, sprach der Wirt und nickte den eintretenden Gästen zu. »Ein Virus ist ausgebrochen und lässt unsere Welt im Chaos versinken.«  Langsam füllten sich die Tische, auf denen Stapel von elektronischen Büchern lagen und der Wirt rief lächelnd: »Ich verlose 30 KINDLE E-BOOKS (!!!), die sich sehr freuen würde, von euch gelesen zu werden!«

»Willkommen ihr lesefreudigen Damen und Herren in der Bar zum Fluchenden Wanderer«, schallte die Stimme des Wirts durch die kleine, verrauchte Bar. »Seid willkommen zu meiner zweiten Leserunde! Ich bin gar gespannt auf die nervenaufreibenden Abenteuer, die wir gemeinsam erleben werden!« 


»Zum Inhalt, den ihr ja oben schon eingeblendet seht«, brummte der Wirt, »sei kurz ergänzt: gewisse Parallelen zu zeitgeschichtlichen Ereignissen sind ganz augenscheinlich gegeben, da im Roman Dolores-19 die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Es wird geflucht, es wird getötet und das Virus tritt der Welt ordentlich in den Hintern.« 


Lächelnd verneigte sich der Wirt vor den Gästen und sprach: »Bevor die Gläser gefüllt werden und wir direkt loslegen, muss ich euch noch kurz mit einer kleinen Informationsrunde quälen: Wie ihr schon gelesen habt, verlose ich 30 Kindle E-Books, die dann über Amazon direkt auf euren Lesegeräten landen werden!«

»Bis zum 28. Mai 2020 könnt ihr euch für eines der digitalen Leseexemplare bewerben! Am 29.05.2020 beginnt dann die Leserunde (falls ihr gerade in einem spannenden Buch versunken seid, macht es natürlich nichts, wenn ich erst ein paar Tage später startet, aber das E-Book sollte man sich in den ersten Tagen nach der Auslosung schon mal holen :). Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, werden die Gewinner ermittelt und sobald ich eure Emailadressen hab, kauf ich die E-Books und schick sie dann direkt zu euch (Ihr benötigt also einen funktionierenden Kindle-Reader auf dem ihr die E-Boosk empfangen könnt!)«

Wenn ihr in meiner esten Leserunde zu der Fantasy-Reihe schon dabei wart, wisst ihr schon, dass ich so oft wie möglich bei der Leserunde dabei bin und versuche alle Fragen zu beantworten. Da ich leider noch nicht hauptberuflich schreibe, wird es sicher mal Tage geben, an denen ihr länger auf eine Antwort warten müsst. Trinkt dann am besten ein Gläschen Gin in der schönen kleinen Bar und entschuldigt eventuelle Wartezeiten, die ich euch zumuten muss - aber alle Fragen werden beantwortet werden!

 

Falls ihr euch für diese Leserunde entscheidet - habt Dank! Für alle InteressentInnen, die leider keinen Kindle-Reader zur Verfügung haben - es tut mir leid (das Printbuch müsste in 2-3 Tagen online sein, falls ihr es euch zulegen wollen solltet).


»Entschuldigt! Fast hätte ichs vergessen, solltet ihr schon ein Exemplar des Buches haben (es wurde zwar erst heute veröffentlicht, aber man weiß ja nie), dann seid ihr natürlich trotzdem eingeladen euch einen freien Stuhl zu suchen und gemeinsam mit uns zu lesen! Und nun, meine lieben BücherfreundInnen lasst uns beginnen...«

512 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1

»Bei Ereufs schwarzen Augen! Seid willkommen!«, sprach der Wirt dieser Leserunde und verneigte sich vor seinen Gästen. »Ich möchte euch warnen. Hier beginnt eine High-Fantasy Saga, in der selbst die Götter um ihr Dasein fürchten müssen!« Mit einem Lächeln deutete er auf die beladenen Tische und sprach: »Wie ihr seht, verlose ich 30 KINDLE E-Books (!!!), die nur darauf warten, gelesen zu werden.«

»Willkommen ihr mutigen Damen und Herren im Gasthof zur Plaudernden Ecke«, dröhnte die Stimme des Wirts durch den verrauchten Schankraum. Zufrieden lächelnd säuberte er die letzten Gläser und verneigte sich ehrfürchtig von den ersten Gästen, die gerade durch die alte Holztür kamen. »Seid willkommen zu meiner ersten Leserunde. Es freut mich, dass ihr meiner Einladung gefolgt seid und wir nun an diesem Tisch sitzen, unsere müden Füße hochlegen und gemeinsam ein Abenteuer erleben können!«


Ein Gast, eine junge Frau, deren Gesicht man unter der tief hängenden Kapuze kaum erkennen konnte, hob ihren überschwappenden Krug und fragte den Wirt: »Du hast zumindest meine Neugier geweckt. Kannst du uns denn mehr zum Inhalt berichten?«

        Der Wirt nickte lächelnd und antwortete: »Ein ruchloser Assassine – ein totgeglaubter Gott – ein Spiel der Schatten. In einer düsteren Ausbildungsstätte für Assassinen sinnt der Schüler Neun nach Rache und sucht in den Tiefen der Bibliothek nach dunklen Antworten. Sha, ein Krieger der Wüste und Besitzer eines blutigen Dolches trifft in den winterlichen loktarischen Wäldern auf die Kampfgefährten Delon und Evva. Gemeinsam brechen sie auf, einen dunklen Zauber zu lösen, der ihren Freund Agnon gefangen hält. Doch schon bald werden sie von Schattendienern und Schlimmerem gejagt, stehen ruchlosen Assassinen, nubarischen Kriegern und dunklen Machenschaften gegenüber, an deren Ende die Götter selbst um ihr Dasein fürchten müssen. Während die Fahnen des Krieges über den ylanischen Türmen wehen und König Maer Magnur zur letzten Schlacht ruft, scheint es, als schritten die Bewohner von Ereos einem blutigen Zeitalter der Schatten entgegen.«


Einer der Gäste, ein junger Ritter den des Wirts lange Rede wohl bereits langweilte, stand schwankend auf und lallte erbost: »Soll ich mir einen weiteren Krug holen, oder kommst du endlich zum Ende deiner Rede? Ich will endlich die verdammte Geschichte lesen!«


Beschwichtigend hob der Wirt die Hände und sprach: »Nur noch eines. Nur noch eine kurze Informationsrunde: Wie ihr sicher schon bemerkt habt, verlose ich 30 Kindle E-Books, die von amazonenhaften Boten direkt auf eure Lesegeräte gebracht werden werden.

Bis zum 19. Februar 2020 könnt ihr euch für eines der 30 Exemplare bewerben! Am 20.02.2020 geht die Leserunde dann quasi los. Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, werden die Gewinner ermittelt und sobald ich eure Emailadressen hab, kauf ich die E-Books und schick sie dann direkt zu euch (Ihr benötigt also einen funktionierenden Kindle-Reader auf dem ihr die E-Boosk empfangen könnt!)


Ich bin natürlich auch so oft wie möglich bei der Leserunde dabei und versuche alle Fragen zu beantworten. Da ich leider noch nicht hauptberuflich schreibe, wird es sicher mal Tage geben, an denen ihr länger auf eine Antwort warten müsst. Trinkt einen Krug in einem der schummrig schönen Gasthöfe und entschuldigt eventuelle Wartezeiten, die ich euch zumuten werde. (Es gibt übrigens die Rubrik "spoilerische Prophezeiungen"... ;) )


Falls ihr euch für diese Leserunde entscheidet - habt Dank! Für alle InteressentInnen, die leider keinen Kindle-Reader zur Verfügung haben - es tut mir leid. ABER ihr könnt gerne zu meinem Newsletter anmelden und so Zugang zu einer kostenlosen Geschichte bekommen, die es auch in den anderen Formaten gibt!).


Und nun, lassen wir das Abenteuer beginnen!«


Ein paar der Gäste verließen kopfschüttelnd die Plaudernde Ecke doch die andere blieben sitzen, sahen sich lächelnd um und nahmen sich eines der Bücher. Lachend schlug sich der Wirt auf die Stirn und erhob noch ein letztes Mal seine Stimme: »Entschuldigt! Fast hätte ichs vergessen, solltet ihr schon ein Exemplar des Buches haben, seid ihr natürlich trotzdem eingeladen euch einen freien Stuhl zu suchen und gemeinsam mit uns zu lesen!«


UPDATE: Nachdem so liebe Bewerbungen eingegangen sind, und ihr irgendwie alle das Buch lesen möchtet, habe ich mich dazu entschieden, die zu verlosenden Ebooks einfach zu erhöhen. Irgendwie fänd ich es blöd, wenn bei so vielen lieben Menschen ein paar einfach nicht dabei sind. Hoffe ich kann euch eine Freude damit machen!

701 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Benjamin Keck wurde am 04. Oktober 1985 in Österreich geboren.

Benjamin Keck im Netz:

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 27 Wunschzettel

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks