Benjamin Kunkel

 3.4 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Unentschlossen, Indecision und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Benjamin Kunkel

Unentschlossen

Unentschlossen

 (66)
Erschienen am 03.11.2007
Ein Schritt weiter

Ein Schritt weiter

 (3)
Erschienen am 22.06.2008
Utopie oder Untergang

Utopie oder Untergang

 (1)
Erschienen am 06.10.2014
Unentschlossen

Unentschlossen

 (1)
Erschienen am 18.06.2007
Indecision

Indecision

 (7)
Erschienen am 30.11.2006
Cat's Cradle [Paperback]

Cat's Cradle [Paperback]

 (2)
Erschienen am 01.05.2008
Utopia or Bust

Utopia or Bust

 (0)
Erschienen am 01.03.2014

Neue Rezensionen zu Benjamin Kunkel

Neu
ichundelaines avatar

Rezension zu "Cat's Cradle [Paperback]" von Benjamin Kunkel

Hipster Alert
ichundelainevor 10 Monaten

"But", he said, "but how the hell innocent is a man who helps make a thing like an atomic bomb?"

Well, yet again one of those newly un-earthed "Hipster Literates" with whom I cannot really connect. First Kerouac, now Vonnegut. Next to a rather uneventful story (some reporter tries to find the children of the father of the atomic bomb and something their father has left them and may destroy the world), there is the matter of some made-up religion (Bokonon) and a likewise made-up language linked to this religion. I absolutely detest this style-element! The only made-up languages I can tolerate are in fantasy books. Unfortunately Vonnegut's entire style of writing is not my cup of tea. 

Some might now argue, that the message this book conveys in itself is enough to turn it into an entertaining read, I however, am of the opinion that one can read meaningful books with a message that are more entertaining than those pieces of paper. Plus: it is always a bad thing when you can sense that a book was written AGES ago. 

To me this whole book is just trying too hard and I am afraid, that Vonnegut and me won't be friends anytime soon. 

Kommentieren0
7
Teilen
ralluss avatar

Rezension zu "Unentschlossen" von Benjamin Kunkel

Die Freude keine Entscheidung zu tätigen
rallusvor 2 Jahren

"Ich schätze, sein oder nicht sein ist die Frage. Damit hatte keiner gerechnet. Aber offenbar ist für manche Leute die Entscheidung, alles zu beenden, die erste wichtige Entscheidung ihres Lebens. Natürlich auch die letzte."

Dwight ist Ende 20 und furchtbar unentschlössen. Als Student der Philosophie hat er sicher eine Erklärung. "Unentschlossen zu sein, ist der Ersatz für die eigene Unsterblichkeit.", So ein bekannter Philosoph.Dwight ist beliebt und organisiert die nächste Abschluß-Collgeparty. Nachdem die Collegeschönheit und Exfreundin Natasha ihm antwortet, dass sie kommt - oder nicht, erkennt er darin eine Geistesgemeinschaft und möchte sofort zu ihr nach Ecuador reisen.
Dort angekommen trifft er Natasha und Brigid, verliert Natasha sofort wieder und macht sich mit Brigid durch den Dschungel um mit ihr über die Konsumgesellschaft und die allgemeine Unentschlossenheit der Menschheit zu diskutieren.

"Überleg dir wie du dich in einer Konsumgesellschaft fühlst, in der man dich ständig um kleine Mengen von Wünschen bittet und sie vergeudet, so dass du nie genug Leidenschaft für eine einzige Sache aufsparen kannst."

Dwight hat vor der Reise eine Medizin gegen seine Unentschlossenheit bekommen. Abulinix soll ihn heilen. Im Dschungel spürt er schon die ersten Resultate!

"Als wir in der Abenddämmerung in Banos ankamen, stürmte ich in die Hombres Toilette an der Bushaltestelle und pinkelte mit mächtigem Strahl in das stinkende Pissoir. Es tat unheimlich gut, den leidenden Inhalt meiner Blase freizulassen. Dann wich meine Qual einem halben Glücksgefühl, und ich überlegte, wie gern ich doch pinkelte, und eigentlich auch nieste, schiss, Ohrenschmalz aus den Ohren oder Rotz aus der Nase popelte, ejakulierte oder spuckte, und wie gern ich mich sogar übergab, wenn mir schlecht war - all diese Dinge. Vielleicht wurde ich nie ein kluger und entschiedener Mensch, aber wenigstens lag ein ganzes Leben des Ausscheidens und anderweitigen Entsorgens vor mir, und wie konnte ich mit der Aussicht auf diesen kostenlosen , moralisch wertfreien und im Übermaß vorhandenen Genuss mein widerliches Leben auf Erden jemals bedauern? Ich bin das Gift in mir, dachte ich, und es ist herrlich, es loszuwerden."

Unentschlossen war im Jahre 2007 DER Debütroman aus Amerika. Unentschlossen ist sicher witzig, in manchen Situationen auf den Punkt gebracht und sprachlich rasant. Was der Roman nicht ist, ist eine Gesellschaftskritik. Zu unscharf sind die Kritiken und zu sehr ironisiert in die Witzwatte verpackt, als dass man sie greifen oder ernst nehmen kann.

Wenn man sich davon befreit mehr in diesem Buch zu sehen, erlebt man ein herrliches Leseerlebnis, mit sehr schönen pointierten Seitenhieben auf die amerikanische Gesellschaft. Einfach ein Buch was durch seine Sprache Lust aufs Lesen macht.

Kommentieren0
22
Teilen
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Unentschlossen" von Benjamin Kunkel

Unentschlossen .....irgendwie ...so ....
thursdaynextvor 4 Jahren

Yepp ! Titel ist Programm. Sowohl der Held, oder Antiheld des Romans als auch die Rezension.

.
Diese coming out of age Story mit einem Protagonisten der es eigentlich schon lange sein sollte, mit knapp 30 Jahren, aber dem Trend des 21. Jahrhunderts folgend Adoleszenz und damit verbundene Selbstfindung bis weit über 25 rauszieht .....
Naja .....Weiß auch nicht......

Es geht mir ein wenig auf die Nerven dieses weitverbreitete Selbstfindungs -Individualisierungs - Geseire von Typen die nichts auf die Reihe kriegen und deren Ziel der Weg ist, während sie vernebelt und braindamaged von illegalen Substanzen das Ziel suchen.....

Dwights Iruungen und Wirrungen, weniger irr als wirr, sind allerdings in ihrer „Dwigthness“ charmant. Ebenso wie die ulkigen Wortkreationen die ihm der Autor in den Mund legt, von denen manche grandios,würzig, witzige Punktlander sind. Im Hörbuch gelesen von Christian Ulmen, stimmlich 1 A Starbesetzung für die Ich - Erzählerrolle, gefiel mir die Geschichte, auch wenn sie nicht zum ersten Mal in der Literatur verwertet wird.

Ich höre aber auch immer beim Autofahren. Da bleibt dann nur entweder die CD konsequent rauszuschmeissen bi völligem Nichtgefallen oder zu hoffen, dass eine gute Musik CD im Fach rumliegt, oder dem abgenudelten nullachtfuffzehn Radio Nabelgewetze zu lauschen. Da gibt man Hörbüchern auch zweite Chancen.

 

Fazit:

 

Spaßfaktor ist dank besonderem Stil vorhanden, Plot ein wenig vorhersehbar , Story nicht neu, Lesung absolut hinreissend weil stimmlich sehr stimmig.

Sehr knapp an den 4 Sternen vorbei, ausdrücklich für das Hörbuch. Als Printexemplar hätte es mir wohl nicht so gut gefallen. Kein Muss aber unterhaltsames Kann.

 

 

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 144 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks