Benjamin Myers

 4,3 Sterne bei 384 Bewertungen
Autor von Offene See, Der perfekte Kreis und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Benjamin Myers

Benjamin Myers, geboren 1976, ist Journalist und Schriftsteller. Myers hat nicht nur Romane, sondern auch Sachbücher und Lyrik geschrieben. Für seine literarischen Arbeiten hat er mehrere Preise erhalten. Sein Roman ›Offene See‹ (DuMont 2020) stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und wurde mit dem Preis des unabhängigen Buchhandels als Lieblingsbuch des Jahres ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau in Nordengland.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Benjamin Myers

Cover des Buches Offene See (ISBN: 9783832165987)

Offene See

 (256)
Erschienen am 16.07.2021
Cover des Buches Der perfekte Kreis (ISBN: 9783832166441)

Der perfekte Kreis

 (116)
Erscheint am 20.09.2022
Cover des Buches Der perfekte Kreis: Roman (ISBN: B093N9P86P)

Der perfekte Kreis: Roman

 (2)
Erschienen am 17.09.2021
Cover des Buches Offene See: Roman (ISBN: B08234G1PT)

Offene See: Roman

 (1)
Erschienen am 20.03.2020
Cover des Buches Der längste, strahlendste Tag (ISBN: 9783832181765)

Der längste, strahlendste Tag

 (0)
Erscheint am 12.10.2022
Cover des Buches Offene See (ISBN: 9783742414403)

Offene See

 (6)
Erschienen am 24.04.2020
Cover des Buches Offene See (ISBN: B0863J6Q6C)

Offene See

 (2)
Erschienen am 24.04.2020
Cover des Buches Der perfekte Kreis (ISBN: 9783742421296)

Der perfekte Kreis

 (0)
Erschienen am 17.09.2021

Neue Rezensionen zu Benjamin Myers

Cover des Buches Offene See (ISBN: 9783832165987)M

Rezension zu "Offene See" von Benjamin Myers

Überschätzt?
Minijanevor 19 Tagen

Ich bin mit hohen Erwartungen an diesen Roman herangegangen, nachdem ich zuvor so viele Lobeshymnen gehört hatte.

Wie man schon heraushört, ist meine Meinung zu dem Buch eine andere, aber dazu mehr im Fazit.


Zum Inhalt:

Die Geschichte spielt im Jahr 1946, kurz nach dem Krieg. 

Der junge Robert kommt aus einem Bergarbeiterdorf im Norden Englands, und es steht außer Frage, dass er einmal Bergmann wie sein Vater werden soll. Robert, der die Natur liebt, graust sich vor der Vorstellung ein Leben unter Tage Fristen zu müssen, sieht aber eigentlich keine Alternative für sich. Vor dem Eintritt in die Arbeitswelt erbittet er sich aber eine Auszeit von seinen Eltern und setzt sein Vorhaben um, eine Zeit lang an der Küste Englands entlang zu wandern. Auf seiner Wanderschaft trifft er auf die wesentlich ältere Dulcie. Er übernachtet auf ihrem Grundstück aber anstatt dass er schnell wieder weiterzieht, hält es Robert bei dieser besonderen und unkonventionellen Frau, und sein Aufenthalt wird immer länger. Er betätigt sich handwerklich und wird dafür reichlich mit Köstlichkeiten aus dem Garten und Leckereien, an die Dulcie über ihren großen Bekanntenkreis gekommen ist, entlohnt. Außerdem bereichern ihn die Gespräche mit Dulcie und ändern seine Sicht auf die Welt.


Benjamin Myers schreibt wirklich schön, und man merkt das er aus der Lyrik kommt. Seine Naturbeschreibungen sind sehr detailverliebt, poetisch und…..endlos. Was fehlt ist Handlung. Es passiert über Ich glaube 150 Seiten quasi nichts, außer das ausgiebig geschlemmt wird, was in Nachkriegszeiten auch mit hervorragender Vernetzung im Dorf schon erstaunlich ist und der Beschreibung jedes Grashalms. Ich war mehrfach kurz davor abzubrechen, konnte mich dann aber doch nicht dazu entschließen. Nach dieser Durststrecke fand ich das Buch dann auch wieder interessanter, denn es passierte endlich etwas. Bei seinen Handwerkerarbeiten macht Robert eine Entdeckung und lernt dadurch auch Dulcie‘s Vergangenheit kennen. Den Rest des Buches habe ich dann nicht mehr als so zäh empfunden, wie den Anfang, aber Begeisterung sieht tatsächlich anders aus. 

Robert als Charakter war mir ganz sympathisch. Er war ein naturliebender, unerfahrener, naiver junger Mann auf der Suche nach sich selbst. Dulcie hatte oft etwas oberlehrerhaftes, was mir zeitweise auf die Nerven ging. 

Fazit:

Den Hype, den dieses Buch ausgelöst hat, kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich fand es nicht schlecht, aber es hat mich auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Nach den hohen Erwartungen war es wohl eher eine Enttäuschung.


2,5 Sterne

Kommentare: 5
Teilen
Cover des Buches Der perfekte Kreis (ISBN: 9783832181581)D

Rezension zu "Der perfekte Kreis" von Benjamin Myers

Freundschaft zweier älterer, eigenbrötlerischer Männer, die ein Geheimnis teilen
deidreevor einem Monat

Aufgrund seiner Kurzbeschreibung ist mir „Der perfekte Kreis“ ins Auge gestochen und auch die Tatsache, dass ich Kornkreise generell interessant finde. Doch irgendwie konnte mich das Buch nicht abholen.

Jedes Kapitel handelt von einem Kreis, den die beiden Protagonisten in jeweils einer Nacht herstellen. Wir begleiten sie über einen Sommer hinweg. Die Muster werden immer komplizierter und aufwendiger. Manchmal ist so eine Nacht ganz ruhig, dann passiert überraschendes.

Doch die Quintessenz warum die beiden auf diesen einen perfekten Kreis hinarbeiten, hat sich für mich nicht wirklich erschlossen. Ja, aus der Kurzbeschreibung schon, aber im Buch kam dieser Aspekt für mich eindeutig zu kurz. 

Gut gefallen hat mir zwar der Schreibstil von Benjamin Myers, aber dennoch habe ich das Buch zwischendurch für einige Zeit aus der Hand gelegt.

Das Cover ist schlicht, wirkt edel, stellt den Bezug zum Kreis her, aber definitiv nicht zu den Kornkreisen. 

Wir haben hier ein Buch über die Freundschaft zweier älterer Männer, die beide ihre besonderen Eigenheiten besitzen und ein Geheimnis teilen. 

Kommentare: 11
Teilen
Cover des Buches Offene See (ISBN: 9783832165987)L

Rezension zu "Offene See" von Benjamin Myers

Klischee und Kitsch
Leselampe_vor 2 Monaten

Ort: ein altes, uriges Cottage mit Blick auf die raue See, umgeben von blumigduftenden, wildromantischen Wiesen, dazu ein halbverfallenes Atelier im Garten.

Stimmung: laue Sommerabende mit Wein, erstklassigen Speisen und tiefgründigen Gesprächen über Literatur, insbesondere über Poesie.

Protagonisten:
Robert - ein armer Arbeiterjunge auf Wanderschaft, der seinem Schicksal im Bergwerk entfliehen möchte und der das Meer sehen will. Irgendwo in den Hügeln Nordenglands trifft er auf:
Dulcie - eine Lebefrau und Genießerin, unglaublich poetisch und ach so klug, predigt dem jungen Robert ununterlassen ihr Motto vor: Carpe Diem.

Handlung: Robert findet beim Restaurieren des Ateliers unter Dielen einen gutversteckten Gedichtsband, und gemeinsam begeben er und Dulcie sich auf eine literarische Reise in die Vergangenheit.

Puh, ich mochte echt gar nichts an dem Buch. Dulcie war für mich einfach eine überhebliche Besserwisserin, altklug und einfach nur unsympathisch, nervig. Robert blieb mir komplett fremd, spielt eine ziemlich devote und komplett unnahbare Rolle für einen Protagonisten.
Sprachlich hat es mich besonders genervt. Auch, wenn es zwischendurch mal nette Umschreibungen gab: es war mir von allem zu viel, zu gewollt schön, zu perfekt ausformuliert, zu ausgeknobelt, zu ausschweifend. Ich weiß, very unpopular opinion, aber für mich ein komplett zu Unrecht gelobtes Buch, das in einer perfekten Welt angesiedelt ist (natürlich mit Happy End, wie könnte es auch anders sein?) und das hauptsächlich unter dem folgendem Motto spielt: "lebe dein Leben, denn zum Leben ist es ja da".

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

965 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  Dajobamavor einem Jahr

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks