Benjamin Prüfer

 4 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Wohin Du auch gehst, Same Same But Different und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Benjamin Prüfer

Wohin Du auch gehst

Wohin Du auch gehst

 (44)
Erschienen am 01.04.2009
Same Same But Different

Same Same But Different

 (28)
Erschienen am 21.12.2009
Mein Bruder

Mein Bruder

 (4)
Erschienen am 01.06.2010
Mathe für Mamas und Papas

Mathe für Mamas und Papas

 (1)
Erschienen am 01.07.2014
Mathe für Mamas und Papas

Mathe für Mamas und Papas

 (0)
Erschienen am 12.01.2018
Same same but different

Same same but different

 (2)
Erschienen am 07.12.2009
Wohin Du auch gehst

Wohin Du auch gehst

 (0)
Erschienen am 08.10.2012

Neue Rezensionen zu Benjamin Prüfer

Neu
kampfsenfs avatar

Rezension zu "Mathe für Mamas und Papas" von Benjamin Prüfer

Gehört in jedes Bücherregal
kampfsenfvor 4 Jahren

"Mathe für Mamas und Papas" von Ruth und Benjamin Prüfer ist zwar kein Thriller, jedoch mindestens genauso spannend zu lesen als ob es einer wäre. Das Buch soll Eltern helfen, ihren Kindern beim Mathe lernen zu unterstützen. Es wird der Stoff der Grundschule in diesen Buch behandelt.
Mathe ist von vielen das "Hassfach" schlechthin. Zu schnell resignieren die Kinder, wenn sie etwas nicht verstehen. Und wenn sie dann sagen, dass sie Mathe nicht mögen, erinnern sich viele Eltern daran, dass es bei ihnen genauso war in ihrer Schulzeit. Dabei ist Mathe gar nicht so schlimm wie sein Ruf. Man muss es nur einmal verstehen und damit es irgendwann klick macht, muss man üben, üben und nochmals üben. Und die Eltern können ihren Kindern dabei helfen. Das Buch gibt hierfür wertvolle Tipps. Es ist nach Klassen (1.-4. Klasse der Grundschule) gegliedert und hat auch noch einen Teil für Vorschulkinder. Man bekommt einen sehr groben Überblick über die Lehrpläne der einzelnen Bundesländer und sieht, worin sie sich unterscheiden. Am Ende jeden Kapitels sind kleine Spielchen und Knobeleien aufgeführt, deren Lösungen am Ende des Buches zusammengefasst sind. Hin und wieder erzählen die Autoren kleine Anekdoten, was das Lesen sehr unterhaltsam macht.
Die Tipps und Tricks für Vorschulkinder konnte ich direkt mit meiner 4-jährigen Tochter ausprobieren. Es war erstaunlich, was sie für einen riesigen Spaß dabei hatte. Da meine Grundschulzeit auch schon 30 Jahre zurückliegt, war es für mich in vielen Dingen eine Auffrischung (wie geht nochmal schriftliches Dividieren?). In dieser Zeit haben aber auch einige Änderungen im Lehrplan stattgefunden, was für die Eltern sicherlich interessant ist zu wissen. So wird das schrifltiche Subtrahieren heutzutage ganz anders gemacht als zu meiner Zeit damals.
Durch das Lesen des Buches wird den Eltern noch einmal verdeutlicht, wie sie im Alltag ihren Kindern beim Rechnen lernen helfen können, indem sie z.B. auf die Wortwahl achten, wenn sie etwas erklären. Auch auf typische Fehler geht das Buch ein. Durch diese kann man erkennen, wie die Kinder auf die falsche Fährte gelangt sind und wie man dagegen steuern kann.
Das Tolle an dem Buch ist, dass man es auch nicht stumpf von vorne nach hinten lesen muss. Man kann es kreuz und quer lesen, je nachdem welches Thema man gerade behandeln möchte, da es nach den Schulklassen geordnet ist.  In meinem Regal wird es einen Platz finden, wo es immer wieder schnell rausgenommen werden kann, da es mindestens für die gesamte Schulzeit der Kinder ein Nachschlagewerk sein wird.

Kommentare: 1
8
Teilen

Rezension zu "Same Same But Different" von Benjamin Prüfer

Same same but different von Benjamin Prüfer.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte von Benjamin Prüfer und seiner Frau Sreykeo. Es erzählt davon, wie der Autor nach Kambodscha reiste und sich dort in eine Prostituierte verliebte. Einige Monate nach ihrem Kennenlernen infiziert sich Sreykeo mit HIV und Benjamin reist nun häufiger nach Kambodscha, um sicher zu stellen, dass seine zukünftige Frau die richtigen Medikamente erhält. 

Erstmal bin ich unglaublich gerührt von dieser Geschichte – wahre Liebesgeschichten sind sowieso immer toll. Ich hab dieses Hörbuch nun schon zum zweiten Mal gehört und auch wenn ich wusste, was passiert, war es absolut nicht langweilig oder uninteressant. 
Man ist verführt zu denken, was für ein Samariter der Herr Prüfer doch ist, wo er sich mit einer Prostituierten mit HIV zusammen tut und diese versorgt, mit Geld und Medikamenten - aber das ist eine absolute Fehlannahme! 
Sreykeo ist eine wahre Persönlichkeit, die dem Hausgeist anstatt Früchten auch mal einen Multi-Vitamin Saft auf den Altar stellt  - weil “da sind ja alle Früchte drin“. Und so ist Mitleid oder eine gönnerhafte Geringschätzung Sreykeos das letzte, was man als Leser im Sinn haben sollte.
Ich habe mich beim Hören selbst ein klein bisschen in dieses Paar verliebt. Beide sind jung, sympathisch, unglaublich mutig und müssen um ihre Liebe kämpfen, als wären sie Romeo und Julia. Zu verraten, dass es hier ein Happy End gibt, macht das Lesevergnügen auf keinen Fall kaputt und ich gönne den beiden ihr Glück von ganzem Herzen. 
Was jeder, der daran denkt dieses Buch zu lesen, wissen sollte, ist dass es neben der Liebesgeschichte auch einen ganzen Haufen an Informationen über Kambodscha, die dortige Prostitution und den HI-Virus, inklusive der dafür empfohlenen Therapie, gibt. Also um es mal ganz klar zu sagen: Es handelt sich bei diesem Roman nicht um eine Liebesschnulze!

Vom Stil her schreibt Prüfer sehr nüchtern und journalistisch, schließlich entstand dieses Buch auch als Folge eines Artikels in der Neon – vielleicht hat ihn ja jemand gelesen?!
Mir gefällt der Stil und auch die Informationen über Kambodscha und HIV waren sehr interessant und lehrreich – für manchen sind sie aber vielleicht ein bisschen zu viel, aber das muss jeder selbst für sich feststellen.

Benjamin Prüfer erzählt bei alledem wenig von sich selbst und seinen Gefühlen. Meistens bleibt er ganz sachlich. Allerdings lässt er im Rahmen seiner befürchteten Ansteckung mit HIV auch durchklingen, dass er Angst hatte und tagtäglich von Befürchtungen heimgesucht wurde.

Was die Titeländerung angeht bin ich zerrissen, die eine Hälfte von mir denkt – was für ein Schwachsinn einen englischen Titel für ein deutsches Buch zu wählen, zumal diese etwas eigenwillige Satzkonstruktion auch nirgendwo im Buch vorkommt.
Die andere Hälfte ist jedoch ein klein wenig froh darüber, dass sie das Buch dem Filmtitel angepasst haben, denn “Wohin du auch gehst” klingt schon ein bisschen kitschig…

Von mir gibt es eine definitive Empfehlung. Dieses Buch ist informativ und romantisch zugleich. Ein richtiges Goldstück für jeden, der gerne wahre Geschichten liest.

Kommentieren0
0
Teilen
Midnights avatar

Rezension zu "Same Same But Different" von Benjamin Prüfer

Rezension zu "Same Same But Different" von Benjamin Prüfer
Midnightvor 6 Jahren

Inhalt:
Der junge Deutsche Benjamin Prüfer reist nach Asien, um Abenteuer zu erleben und genau das passiert auch. Er verliebt sich in das kambodschanische Mädchen Sreykeo, die einer Prostituierte ist. Er weicht auch dann nicht von ihrer Seite, als sie herausfindet, dass sie HIV positiv ist und beginnt mit ihr gemeinsam den Kampf gegen die Krankheit.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich schlichtweg einfach mitgerissen. Stück für Stück beschreibt Prüfer, wie er nach Kambodscha kam, wie er Sreykeo kennelernte, wie es ihm – zurück in Deutschland – ohne sie erging und wie er immer wieder nach Kambodscha zurückkehrte. Er teil seine Gefühle, seine Gedanken so bildhaft mit dem Leser, dass man meinen muss selbst dabei gewesen zu sein. Er beschreibt alles sehr detailliert, trotzdem wird es nie langweilig. Die Informatonen, die er über HIV in die Geschichte einfließen lässt, lassen den Leser die Situation besser verstehen und die ganze Handlung besser nachvollziehen. Und egal wie gefühlvoll Benjamin Prüfer auch schreibt, er gleitet niemals in den Kitsch ab.

Die spannende Geschichte von Benjamin und Sreykeo hätte nicht besser zu Papier gebracht werden können!

Fazit:
Unbedingt empfehlenswert!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 129 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks