Benjamin Vogt

 5 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Wayan, Wayan II und weiteren Büchern.
Benjamin Vogt

Lebenslauf von Benjamin Vogt

Aufgewachsen im bayrischen Kleinstadtidyll, holten mich diverse Reisen durch Afrika, Indien, den mittleren Osten und Indochina zurück auf den Boden der Tatsachen. Die Aussicht nach dem Studium Vollzeit als Hauptschullehrer zu arbeiten, ließ mir die Haare zu Berge stehen.Deshalb gründeten wir die Cityfarm. Blogseite: https://cityfarmaugsburg.wordpress.com/

Alle Bücher von Benjamin Vogt

Wayan

Wayan

 (6)
Erschienen am 10.10.2016
Wayan II

Wayan II

 (3)
Erschienen am 11.09.2017
Urban Gardening mal anders

Urban Gardening mal anders

 (0)
Erschienen am 12.06.2017

Neue Rezensionen zu Benjamin Vogt

Neu
Vampir989s avatar

Rezension zu "Wayan II" von Benjamin Vogt

wunderschöne Fortsetzung eines Fantasyromanes
Vampir989vor einem Jahr

Klapptext:
Die Heimat des jungen Magiers Wayans liegt in Schutt in Asche. Auf der Flucht vor Krieg und Zerstörung macht er sich gemeinsam mit seinem Ziehvater Martin und dessen Tochter Remiko auf eine Reise voller Ungewissheiten. Ihr Weg zum Orakel auf dem Gipfel des Gugung Batur führt sie nach Lokontora, der legendären Brutstätte, nach Linber, der prächtigen Hauptstadt Lombokiens, und schließlich bis an das Ende der bekannten Welt. Wayan begegnet fremden Völkern und urzeitlichen Wesen, aber vor allem begegnet er sich selbst, denn seine Reise ist der steinige Pfad des Erwachsenwerdens

Dies ist der 2.Teil einer Fantasyreihe  mit dem Magier Wayan.Das Buch kann ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.Ich rate aber den 1.Teil auch zu lesen,da es sonst zu einigen Unverständlichkeiten kommen kann.
Wieder einmal hat es Benjamin Vogt geschafft,mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr angenehm und flüssig.Ich kam mit dem Lesen gut voran und wollte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen.
Ich wurde in eine zauberhafte fantasievolle magische Welt entführt.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche hervorragend ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Wayan und Remito.Ich habe sie gleich in mein Herz geschllossen.Aber auch die anderen Figuren waren sehr interessant.Ich bin mir Wayan und seinen Freunden auf eine spannende und interessante Reise gegangen.Auf der Such nach dem Orakel erlebte ich mit Ihnen viele atemberaubende und spektakuläre Abenteuer.Ich begegnete fremden Völkern und außergewöhnlichen teils unheimlichen Zauberwesen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so ear ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefiebert,mit gebangt,mit gekämpft und mit gefühlt.Durch die packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Fasziniert haben mich auch die wunderschönen ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an dieses Orten zu sein und alles mit zu erleben.Der Autor hat es auch verstanden etwas Humor in die Geschichte ein zubauen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Besonders schön fand ich mit zu erleben wie sich Wayan weiter entwickelt und er zu eigenständigen und reiferen Perönlichkeit wird.Die Handlung bleibt von Anfang bis zum Ende seht interessant und so kommt nie Langeweile auf.Gerade die Mischung aus Magie,Abenteuer,Dramatik,Humor und Romantik machten für mich dieses Buch so lesenswert.Auch hat Benjamin Vogt uns gewisse Botschaften mit auf den Weg gegeben.Da geht es um Vertrauen,Freundschaft,Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme.Geschickt baut er diese in die Geschichte ein.Das Finale war hoch dramatisch und ein krönender Abschluss für dieses geniale Meisterwerk.Ich habe gemerkt wie viel Herzblut und Energie der Autor in diesen Roman gelegt hat.Natürlich freue ich mich schon auf die Fortsetzung.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.Mich hat dieses Buch einfach nur begeistert und fasziniert und ich kann es jedem Leseliebhaber von Fantasyromanen nur empfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen
Rajets avatar

Rezension zu "Wayan II" von Benjamin Vogt

Gelungener 2.Teil der Reihe
Rajetvor einem Jahr

Der Roman greift nahtlos das Geschehen aus Band 1 und führt uns weiter die brutale und kriegerische Welt des Waisenjungen Wayan. Dieser macht sich auf die Reise mit den beiden Gefährten. Seinem Ziehvater Martin und dessen Tochter Remiko. sie begegnen fremden Völkern und urzeitlichen Wesen. Für Wayan ist es auch eine Reise zu sich selbst, dem steinigen Pfad des Erwachsen Werdens.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Im Gegensatz zu Band 1 steigt die Spannung schneller an und endet in einem spannenden Finale.

Das Cover sieht mit dem Rahmen und ganz in dunkel gehalten, gut aus. Es zeigt den Schwerpunkt des Roman, wie man beim lesen des Romans schnell feststellen wird.

Der Klappentext macht einen neugierig auf die Handlung des Romans und dem wachsen des Hauptprotagonisten

Fazit: der gelungene Einstieg von Band 1 wird spannend weitergeführt in Band 2. Es hat alle Komponenten die ein Fantasy Roman braucht: die Welt der Magie, den Mut sich seinem Schicksal zu stellen. Wird die Reihe weitergeführt werden?

Zum Inhalt:
Die Heimat des jungen Magiers Wayans liegt in Schutt in Asche. Auf der Flucht vor Krieg und Zerstörung macht er sich gemeinsam mit seinem Ziehvater Martin und dessen Tochter Remiko auf eine Reise voller Ungewissheiten. Ihr Weg zum Orakel auf dem Gipfel des Gugung Batur führt sie nach Lokontora, der legendären Brutstätte, nach Linber, der prächtigen Hauptstadt Lombokiens, und schließlich bis an das Ende der bekannten Welt. Wayan begegnet fremden Völkern und urzeitlichen Wesen, aber vor allem begegnet er sich selbst, denn seine Reise ist der steinige Pfad des Erwachsenwerdens.

Kommentieren0
2
Teilen
Rajets avatar

Rezension zu "Wayan" von Benjamin Vogt

Gelungener Einstieg in die Reihe
Rajetvor einem Jahr

a ich mich in einer Leserunde auf Band 2 beworben habe, war für mich klar Band 1 wird gekauft und gelesen.
Und ich war angenehm überrascht: ein Buch voller Magie, den Verpflichtungen die einen im Leben erwarten und die Liebe die auch oft kommt wenn man sie nicht erwartet.
Wayan als Hauptprotagonist hat es nicht leicht aber er ist ein absoluter Kämpfer und beisst sich durch. Meister Martin unterrichtet den Waisenjungen als ob es sein eigen Blut wäre und Torvic lässt einen nur staunen.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Am Anfang muss man sich etwas einlesen aber dann geht es spannend weiter.

Das Cover sieht mit dem Rahmen und ganz in beige gehalten gut aus. Es zeigt alles was zum Roman gehört und passt von daher super zum Buch.

Der Klappentext macht einen neugierig auf die Handlung des Romans und spiegelt die Ausgangssituation gut wieder.

Fazit: ein gelungener Einstieg in eine Reihe voller Magie, Fantasie, der Liebe und dem Ernst des Lebens. Mit liebenswerten und nicht fehlerlosen Protagonisten. Es macht neugierig auf den 2.Band der Reihe: Wayan Das Orakel der schon erhältlich ist.

Zitat aus dem Buch und Klappentext:
»Demjenigen, dem es gelingen wird, auch nur Wenigen des untersten Standes zu beweisen, dass er die gleiche Macht besitzt wie der im höchsten Amt stehende und alle Gewalten in sich vereinende Monarch, wird zu einem Symbol, das keine Leibgarde zu stoppen vermag.«

Zum Inhalt:

Wayan das Waisenkind trägt ungeahnte Macht in sich. Obwohl seine Geburt nicht unter einem guten Stern stand findet er im Kloster in Meister Martin eine guten Lehrer und Vaterersatz. Doch wird ihm dort die offizielle Ausübung von Magie bei Strafe untersagt. doch Meister Martin setzt sich darüber hinweg.
Wird Wayans Ziehvater ihn sicher durch alle Herausforderungen führen können? Kann der liebenswerte, verletzliche Junge mit dem offenen, fast kindlichen Gemüt die Anfeindungen und Schikanen ertragen, ohne zu zerbrechen?

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BenjaminVogts avatar
Liebe Fantasyfreunde,


als Autor freue ich mich euch"Wayan, Das Orakel" präsentieren zu können! Wer liest mit uns die spannendenAbenteuer Remikos und Wayans?


freu mich auf eure Kommentare und eine ehrliche Rezi!


herzlich euer Schreiberling


B.Vogt
Zur Buchverlosung
BenjaminVogts avatar

                    LESEPROBE zum Anklicken


  Liebe Leser,

Am 10.10 um 10.00 Uhr überkam mich eine Glückseligkeit die selten ist im Verlauf eines Menschenleben. Keiner hätte gedacht, dass ich dieses Augenblick erlebe...
Vergleichbar mit dem ersten Kuss, dem JA-Wort vor dem Altar oder der bestandenen Abiturprüfung. Der Duft nach Papier und frischer Druckerschwärze schlägt einem entgegen, dann DER Moment:
Nach Jahren harter Arbeit, Verlagssuche, Absagen dann Zusagen und letztendlich doch einem Crowdfunding ward es geschafft.
"Wayan" lag gedruckt in meinen schwieligen Händen!

Ein Autor benötigt Hilfe!

Meine Freunde und Verwandten haben "Wayan" bereits gelesen.
Es bleiben aber Freunde und Verwandte die mich nicht verletzen wollen. Ehrliche Rezensionen? Fehlanzeige!
Bitte sagt mir ehrlich was ihr von "Wayan" haltet. Helft mir mich einschätzen zu lernen!



Die Botschaft?

Ein Zitat:
"Achte auf die Integrität der göttlichen
Ordnung und um der Götter Willen vergesse nie, dass du Teil der Natur bist, genauso wie sie seit Anbeginn der Zeit ein Teil von dir
ist.«
Torvic Rachinkow

Ist es möglich ein reines Herz in Anbetracht der Schrecken der "heutigen" Zeit zu bewahren? Wer kämpft denn nicht auf verlorenem Posten gegen die Windmühlen des Lebens? Wayan versucht sein Bestes. Scheitert er an der Realität?



Über den Autor:

Aufgewachsen im bayrischen Kleinstadtidyll, holten mich diverse Reisen durch Afrika, Indien, den mittleren Osten und Indochina zurück auf den Boden der Tatsachen.
Die Aussicht nach dem Studium Vollzeit als Hauptschullehrer zu arbeiten, ließ mir die Haare zu Berge stehen.Deshalb gründeten wir die Cityfarm.
Blogseite:
https://cityfarmaugsburg.wordpress.com/



Noch ein Zitat:  »Demjenigen, dem es gelingen wird, auch nur Wenigen des untersten Standes zu beweisen, dass er die gleiche Macht besitzt wie der im höchsten Amt stehende und alle Gewalten in sich vereinende Monarch, wird zu einem Symbol, das keine Leibgarde zu stoppen vermag.«


Wayan, durch dessen Geburt bereits drei Menschen den Tod fanden, steht ein schweres Los bevor: Das Waisenkind trägt ungeahnte Macht in sich. Doch ihm wird die Ausübung von Magie untersagt. Im Kloster der verlorenen Seelen nimmt sich Meister Martin seiner an und unterrichtet ihn heimlich gegen alle Widerstände.

Wird Wayans Ziehvater ihn sicher durch alle Herausforderungen führen können? Kann der liebenswerte, verletzliche Junge mit dem offenen, fast kindlichen Gemüt die Anfeindungen und Schikanen ertragen, ohne zu zerbrechen?
Ein ergreifender Roman über die Verpflichtungen des Lebens, die Liebe und die Welt der Magie.


Nun bleibt mir nur noch übrig DANKE zu sagen.
Bitte helft einem Jungspund von 29 Jahren gegen die Verlagsrießen zu bestehen. Crowdfunder haben es nicht leicht...

Tausend Dank
herzlich
euer Schreiberling
Benjamin Vogt



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Benjamin Vogt wurde am 21. August 1987 in Deutschland geboren.

Benjamin Vogt im Netz:

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks