Benni-Mama Große Ärsche im Klassenzimmer

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Große Ärsche im Klassenzimmer“ von Benni-Mama

Ben kommt in die Schule und die Benni-Mama verzweifelt: Warum gibt es keinen einzigen Schulranzen ohne Ninja-StarWars-Totenkopf-Totschläger-Motiv mehr? Wieso hat Ben jetzt schon einen Stundenplan wie ein Konzernchef und darf nicht einfach weiter Kind sein? Warum muss sie sich beim Schulfest mit den anderen Eltern beim Hürdenlauf in Pippi-Langstrumpf-Kostümen messen und vor aller Augen lächerlich machen? Und wäre es wirklich so schlimm, wenn die Lehrerin Frau Horst merkt, dass Ben nur ein durchschnittlich begabtes Kind durchschnittlich begabter Eltern ist? Mirja Boes ist aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken und erhielt gleich dreimal den Deutschen Comedypreis. Als zweifache Mutter durfte sie sich mit diesem Projekt schon einmal auf bevorstehende Elternabende vorbereiten.

War immer wieder stellenweise wirklich zum Lachen, doch der Vorgänger war noch ein bisschen besser.

— Lia48
Lia48

Humorvolles Hörbuch aus dem Leben einer "Erstimutter"!

— 19Ostseekind77
19Ostseekind77

Traumatische Einschulungserinnerungen einer Mutter- herrlich frech - erzählt von Mirja Boes hat es gleich doppelt so viel Spaß gemacht

— Kerstin_KeJasBlog
Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Humor

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

Pommes! Porno! Popstar!

Witzig skurrile Reise in die Musikindustrie der 80er

dieschmitt

Was es heißt, eine Katze zu sein

Das Buch ist so lustig. Jeder, der schon einmal mit Katzen zu tun hat, wird sie darin wiedererkennen!

Tallianna

Ziemlich beste Mütter

Eine Geschichte, die alles hat. Humor, Gefühl, Familie, Freunde und Liebe.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Ärsche im Klassenzimmer

    Große Ärsche im Klassenzimmer
    19Ostseekind77

    19Ostseekind77

    19. May 2017 um 11:17

    Große Ärsche im Klassenzimmer von Benni MamaGelesen von Mirja BösErschienen im Argon VerlagInhalt:Die erste Klasse ist nichts für Anfänger.Ben kommt in die Schule und die Benni-Mama verzweifelt: Warum gibt es keinen einzigen Schulranzen ohne Ninja-Star-Wars-Totenkopf-Totschläger-Motiv mehr? Wieso hat Ben jetzt schon einen Stundenplan wie ein Konzernchef und darf nicht einfach weiter Kind sein? Warum muss sie sich beim Schulfest mit den anderen Eltern beim Hürdenlauf in Pippi-Langstrumpf-Kostümen messen und vor aller Augen lächerlich machen? Und wäre es wirklich so schlimm, wenn die Lehrerin Frau Horst merkt, dass Ben nur ein durchschnittlich begabtes Kind durchschnittlich begabter Eltern ist?Meinung:Ich habe teilweise laut gelacht. Mirja Bös ist die perfekte Sprecherin für dieses humorvolle Hörbuch. Das interessante war, das alle diese "großen Ärsche" in jeder Schule zu finden sind. Egal ob die Helikoptereltern oder die Prolleltern. Absolut genial.Fazit:Humorvolle Lesung für zwischendurch.

    Mehr
  • Da gibt's was auf die Ohren

    Große Ärsche im Klassenzimmer
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    18. September 2016 um 22:49

    Mein erstes Hörbuch überhaupt. Voll erwartungsvoller Spannung bin ich daran gegangen.Kannte ich doch nur all die vielen Hörspiele aus meiner Kindheit mit vielen Geräuschen und Stimmen.Das hier war mal etwas ganz anderes – aber es war toll, klasse, genial – da liest mir jemand ein Buch vor und ich lausche total tiefenentspannt mit dem rosa Disc-Player meiner Tochter auf dem Sofa und den Stöpseln im Ohr  – WOW. Der Inhalt dieses Hörbuches hat es in sich und durch die Stimme von Mirja Boes kam es mir so vor als lausche ich einer Bekannten. Aber erst einmal kurz zur Story: Ben kommt in die Schule, seine Mama – auch Benni Mama genannt – ist total aus dem Häuschen. Klar freut sie sich und ist stolz auf ihren ersten Erstklässler aber jede Menge Sorgen begleitet sie bis dahin und noch viel weiter.  Absolut ehrlich und gelungen fand ich diese Geschichte. Es stimmt alles, ich habe sie vor mir gesehen, die Mütter und Väter die doch nur das Beste für ihr Kind oder eher für sich wollen.Herrlich erfrischend, sarkastisch stellenweise und obwohl man es vielleicht nicht ganz so ernst nehmen sollte, ist es doch genau so. So manches Mal hätte ich eine um den Tisch tanzende LaOla Welle machen können, weil es gepasst hat, ich mich selbst entdeckt habe und dabei schmunzeln, kichern und lachen musste. Eine Aufklärung der besonderen Art, jede ehemalige Erstimutti und jeder ehemalige Erstivati wird sich hier in irgendeiner Szene wiederfinden, ich hab es auch gemacht – beim Schulranzenkauf und der Ernüchterung was diese Teile kosten, beim ersten Elternabend der sofort zu einer Art Gruppenzwang wird und natürlich bei all den ach so guten Vorschlägen welche Lehrerin/welcher Lehrer denn am besten sind – wer geht noch mal in die Schule? Das Kind oder die Eltern? Zu dem Titel – ok, das Wort Ärsche ist ja schon etwas ‚böse‘, auch weil ich mir total sicher bin, dass die Autorin damit kein Körperteil gemeint hat ;-) Dieses Hörbuch kann ich nur empfehlen. Denn hinter all dem Ernst der geschilderten Situationen ist es letztendlich doch so humorvoll und unterhaltsam. c)K.B. 09/2016

    Mehr
    • 2