Bent Ohle

 4 Sterne bei 118 Bewertungen
Autor von Totenflut, Aller toten Dinge sind drei und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bent Ohle

Bent Ohle, 1973 in Wolfenbüttel geboren, wuchs in Braunschweig auf und studierte zunächst in Osnabrück, bis er an die Filmhochschule in Potsdam-Babelsberg wechselte, wo er als Film- und Fernsehdramaturg seinen Abschluss machte. Heute lebt er mit seiner Familie wieder in Braunschweig.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bent Ohle

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Totenflut (ISBN: 9783492264198)

Totenflut

 (29)
Erschienen am 13.10.2010
Cover des Buches Aller toten Dinge sind drei (ISBN: 9783784356051)

Aller toten Dinge sind drei

 (25)
Erschienen am 01.07.2019
Cover des Buches Inseldämmerung (ISBN: 9783740809348)

Inseldämmerung

 (18)
Erschienen am 15.10.2020
Cover des Buches Inselblut (ISBN: 9783954510986)

Inselblut

 (11)
Erschienen am 12.03.2013
Cover des Buches Inselschatten (ISBN: 9783954518067)

Inselschatten

 (7)
Erschienen am 21.04.2016
Cover des Buches Binz und die dicke Berta (ISBN: 9783954515431)

Binz und die dicke Berta

 (5)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Inselgrab (ISBN: 9783954512904)

Inselgrab

 (5)
Erschienen am 16.04.2014
Cover des Buches Lakeballs (ISBN: 9783784352992)

Lakeballs

 (4)
Erschienen am 16.03.2014

Neue Rezensionen zu Bent Ohle

Neu

Rezension zu "Inseldämmerung" von Bent Ohle

Stürmische Weihnachten
Buchwurm05vor 10 Tagen

Inhalt: 

Stell dir vor, du verbringst Weihnachten mit deiner Familie auf Amrum. Alles ist für ein schönes Fest vorbereitet. An Heiligabend - mitten in der Bescherung - klingelt es. Drei Männer stehen vor der Tür. Verletzt. Sie haben Schiffsbruch erlitten. Kein Wunder bei dem Sturm der draußen tobt. Also bittest du sie herein. Was du nicht weißt: die Drei sind auf der Flucht. Haben erst vor kurzem einen brutalen Raubüberfall verübt. Genau das passiert Martin und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf......

Leseeindruck:

"Inseldämmerung" ist der vierte Band einer Krimireihe um den Inselpolizist Nils Petersen. Ich kenne die Vorgänger nicht. Hatte aber keinerlei Probleme in die Geschichte zu finden. Lediglich ein paar kleine Andeutungen lassen erkennen, dass es noch eine Vorgeschichte zu Nils und Familie gibt. Dies ist jedoch nicht aufdringlich gehalten. Was mir gut gefällt. Grundsätzlich mag ich es nämlich nicht, wenn durch viele Andeutungen neugierig auf die anderen Bände gemacht wird. Das stört mich immer im Lesefluss. Deshalb großes Lob hierfür. Der Krimi hat von Anfang an ein hohes Tempo. Die Szenen wechseln häufig. Die Kapitel sind kurz. So war es nicht verwunderlich, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. In die Figuren konnte ich mich gut hineinversetzen und haben für mich authentisch gewirkt. So gibt es die Inselbewohner, die mir mit ihrer eigenen nordischen Art ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Genau wie Joshua, Martins Sohn, der wie ein typischer Jugendlicher agiert hat. Eine schöne Abwechslung zur ansonsten spannenden Story. Auch Martin selbst hat mich immer wieder überrascht. Anfangs kam er mir wie ein Feigling vor. Doch das hat getäuscht. Eher ist er besonnen, trotzdem immer wieder für eine Überraschung gut. Natürlich ist das Ende, wie es sich für einen guten Krimi gehört, dramatisch und hat bei mir für atemlose Spannung gesorgt.

Fazit:

Dieser Inselkrimi fängt fast harmlos an. Doch einmal ins Rollen gekommen entwickelt er schon auf den ersten Seiten seine ganze Bandbreite. Passend zum drohenden Unheil, dass förmlich in der Luft liegt, ist das Setting mit dem herannahenden Sturm. Das gibt dem Ganzen noch die besondere Würze. Ich hatte jedenfalls gute Unterhaltung und empfehle den Krimi sehr gerne weiter. 

Kommentare: 1
4
Teilen

Rezension zu "Inseldämmerung" von Bent Ohle

Was für ein Hammer-Krimi... Gänsehaut pur!
Wildponyvor 14 Tagen

Inseldämmerung - Bent Ohle

Kurzbeschreibung:

Wenn das Böse auf Amrum anklopft.

Drei Männer flüchten nach einem Raubüberfall vom Festland nach Amrum, das von einem heftigen Sturm heimgesucht wird. In der Hoffnung auf Unterschlupf klopfen sie am Heiligen Abend an die Tür einer jungen Familie, die auf der Insel ihre Weihnachtsferien verbringt. Als sie eingelassen werden, nimmt das Schicksal seinen blutigen Lauf – und Inselpolizist Nils Petersen steht vor seinem bislang schwersten Fall. 

Mein Leseeindruck:

Wow - was für eine Hochspannung pur!

Ich war wie gefesselt an den Seiten geklebt, denn das was der Protagonist Martin mit seiner Familie hier erlebt, das ist mehr als Horror pur.

In der Hoffnung, ein schönes Weihnachtsfest auf Amrum zu erleben, müssen sie sich mit der Situation als Geisel von 3 Schwerverbrechern arrangieren, wovon Brockhaus als Anführer der Gruppe absolut hochgefährlich und ohne Gewissen ist.

Wie soll Martin seine Frau Alexandra, das Baby Piet, seinen Sohn Joshua und seine Tochter Daniela nur vor den Schwerverbrechern schützen.

Gut das Inselpolizist Nils Petersen einen entscheidenden Hinweis von Vermieter des Ferienhauses bekommt - und zudem noch das Wrack des Schiffes der Verbrecher findet.

Dieses Krimi hat echt Suchtpotential. Ich möchte nicht mehr verraten, aber ihr müsst ihn unbedingt lesen!

Fazit:

Wieder ein mehr als hochspannender Krimi aus dem Emons-Verlag. Mit diesem Krimi hab ich die Reihe um Nils Petersen entdeckt und werde ganz bestimmt die anderen Teile noch lesen.

Dieses Buch hier kann ich euch nur wärmsten empfehlen und euch zum lesen raten... denn hier erlebt ihr hochspannende Lesestunden.

Von mir gibt es begeisterte 5 Sterne - hier würde ich super gern auch 10 Sterne vergeben!   *****  (*****)


Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Die dicke Berta fährt Ski" von Bent Ohle

Skikurs mit Hindernis
Bibliomarievor 15 Tagen

Es ist vielleicht grade die richtige Zeit einen Winterkrimi zu lesen und im Augenblick lese ich fast alles, was mir in die Finger kommt und gerne auch mal etwas älteres aus dem Bücherregal.

Alberta ist eine Krimiautorin und zur Feier ihres neuen Buchs überrascht sie ihr Mann mit einem Kurzurlaub in den Oberstdorfer Alpen, Skikurs inclusive. Allerdings löst dieser Plan nur bei Alberta Freude aus, ihre Stiefkinder sind alles andere als begeistert.

Gleich am zweiten Tag entdeckt Alberta einen Teilnehmer des Anfängerkurses tot in der Liftgondel. Das Wetter war sehr schlecht und der Schütze muss ein Scharfschütze mit entsprechendem Equipment gewesen sein. Alles spricht dafür, dass ein Kursteilnehmer der Täter war. Da kann Alberta nicht anders und muss ermitteln.

„Urlaubskrimi“ steht als Untertitel auf dem Cover und genau das ist es. Ein leichter Krimispaß, der auf mich den Eindruck machte, als ob der Autor ihn in wenigen Tagen nach einem Skikurs niedergeschrieben hat. Das ist aber nicht negativ gemeint, der Krimi ist ganz witzig. Allerdings ist ein Großteil des Humors auf Albertas mehr als üppige Figur gemünzt. Nicht nur ihre Stiefkinder lassen spitze Bemerkungen fallen, bei Außenstehenden nimmt das schon recht drastische Formen an. Aber das ficht Alberta nicht an, sie steht zu ihren Formen und zu ihrem Appetit.

Bent Ohles Krimis lese ich gerne, egal ob er sie im Süden oder an der Küste ansiedelt. Für eine kleine Entspannung zwischendurch ist das Buch auch sehr gut geeignet. Spannend, witzig und zum Miträtseln geeignet.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches InseldämmerungB

Wie wäre es, Weihnachten mal anders zu verbringen? Wie wäre es, Weihnachten auf einer von der restlichen Welt abgeschnittenen Insel zu verbringen und nachts klopfen drei fremde Männer an die Tür, nass, halb erfroren und verletzt. Brauchen sie wirklich nur Hilfe? Würdest du sie hereinlassen zu deiner Familie? Mach mit, es winken 20 Freiexemplare als Belohnung!

Hallo liebe Leser!

Ich lade euch herzlich ein, mit mir zusammen die "Was wäre wenn?-Frage" zu stellen. Stellt euch vor, ihr möchtet die Weihnachtsferien mit eurer Familie auf einer idyllischen Insel verbringen. Ein Sturm kommt auf, der Fährverkehr wird eingestellt. Draußen wütet ein Orkan und ihr sitzt warm und trocken am Kaminfeuer im Ferienhaus. Ihr esst zu Abend, und mitten in der Bescherung am Heiligen Abend klopft es plötzlich an der Tür. Drei Männer, die gerade Schiffbruch erlitten haben und auf der Insel gestrandet sind, stehen dort im Dunkeln und bitten um Hilfe. Was würdet ihr tun? Nun, Martin, die Hauptfigur in meinem Roman, lässt sie herein. Doch er kennt ihre Vorgeschichte nicht. Es sind drei Schwerverbrecher, die zuvor einen Geldtransporter überfallen und drei Morde begangen haben. Sie haben ihre Millionenbeute dabei und sind auf der Flucht. Die ahnungslose Familie wird nun zu ihrer Geisel und ein dramatisches Psychoduell zwischen dem Familienvater und dem Bandenboss beginnt.

Ich würde mich freuen, wenn ihr zusammen mit mir die Reise nach Amrum antretet und und wir uns in der Leserunde über dieses etwas andere Weihnachtsfest austauschen können. Vielleicht kennt ihr die eine oder andere Situation oder ihr findet euch in einer der Figuren wieder. 

Also, macht mit, es gibt 20 Freiexemplare zu gewinnen. Solltet ihr keine Printausgabe wünschen, sagt mir bitte, in welchem Format ihr euer E-Book braucht. Ich wünsche euch viel Spaß bei der Lektüre!

Viele Grüße,

Bent Ohle

306 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Aller toten Dinge sind drei

Wer stört den Frieden im Dorf? Zwei Landfrauen ermitteln

Habt ihr auch schon immer geahnt, dass das Leben auf dem Land voll unerwarteter Abgründe steckt? Dann ist dieser Friesland-Krimi genau die richtige Sommerlektüre für euch! 

Uplengen – eine kleine Gemeinde in Ostfriesland. Drei Männer finden eine mysteriöse Morddrohung vor ihrer Haustür. Ein alberner Streich? Welches Geheimnis steckt wirklich dahinter?
Die Präsidentin des Landfrauen-Verbands Astrid Stegmeier und ihre Assistentin Elsa van Graaf finden eine Spur, die nach Rumänien führt. Doch je mehr die beiden Hobby-Detektivinnen nachbohren, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr.

Habt ihr Lust, der verschworenen Dorfgemeinschaft auf den Zahn zu fühlen? „Aller toten Dinge sind drei“ von Bent Ohle ist der erste Band der neuen Landfrauen Krimi-Serie. LV.Buch verlost 25 Exemplare des humorvollen Krimis!

Mehr zum Inhalt

Von wegen friedliches Landleben: Am Morgen vor dem Herbstmarkt in Uplengen machen drei Männer einen makabren Fund vor ihrer Haustür. Auf einem Holzbrett ist ihr Geburtsdatum und ihr Todestag vermerkt – datiert auf den nächsten Tag, an dem der große Wettlauf beim Volksfest stattfinden soll. Der Unbekannte nutzte dafür ein Totenheck, ein dreieckiges Holzbrett, das früher in Ostfriesland auf Gräber gelegt wurde, damit die Seele Schutz findet.
Schon sind die Präsidentin des Landfrauen Verbands Astrid Stegmeier, die den Herbstmarkt mit einer Rede eröffnen soll, und ihre Assistentin Elsa van Graaf mitten in ihrem ersten Fall. Doch auf dem Dorf kennt jeder jeden – wer kann der Täter in diesem Ostfriesen-Krimi sein?

Mehr zum Autor

Bent Ohle wurde 2011 mit dem Gong-Krimipreis ausgezeichnet. Sein Krimi „Inselblut“ wurde 2015 für das ZDF unter dem Titel „Tod auf der Insel“ verfilmt.
Nun lässt er uns in der neuen Krimireihe an den Abenteuern von Elsa van Graaf und Astrid Stegmeier teilhaben. Die Krimis orientieren sich an echten Schauplätzen und Begebenheiten. Deshalb ist Bent Ohle selbst vor Ort, um die Gemeinden kennenzulernen. Er schafft es, eine gute Portion Humor mit den spannenden Geschichten der Landfrauen zu verbinden. 

Mehr zum Projekt „Landfrauenkrimi“

Landfrauen sind längst keine älteren Bäuerinnen mehr, deren einzige Passion das Kuchenbacken ist. Sie sind moderne und starke Frauen, die mitten im Leben stehen und wahre Organisationstalente sind. Genau diese Vielseitigkeit steht im Mittelpunkt des Projekts „Landfrauenkrimi“, das der Landwirtschaftsverlag gemeinsam mit dem Deutschen Landfrauenverband und dem Krimiautor Bent Ohle ins Leben gerufen hat.
Der Krimi stellt dar, wie unabhängig und scharfsinnig unsere Landfrauen sind und wie viel wir noch von ihnen lernen können. Diese ganzen Eigenschaften werden von Bent Ohle mit der passenden Würze in einer spannenden und humorvollen Krimireihe zusammengefasst. 

Mehr Infos zum Projekt 

LV.Buch vergibt 25 Exemplare von „Aller toten Dinge sind drei“ von Bent Ohle . Was müsst ihr tun, um ein Buch zu gewinnen? Bewerbt euch über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was war das skurillste, lustigste oder abenteuerlichste Erlebnis, das ihr je auf dem Land erlebt habt?

Verratet uns auch gerne, auf welchen Portalen (neben LovelyBooks) ihr eure Rezension noch veröffentlichen würdet.

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die LovelyBooks Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen!


Viel Glück!

202 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 140 Bibliotheken

auf 24 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks