Bent Ohle Der Huf des Teufels

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Huf des Teufels“ von Bent Ohle

TV-Star Shelly Kutscher, Detektivin in der texanischen Serie "Marshall-Stone", will dem Showbusiness entfliehen. Sie übernimmt den Hof ihres Urgroßvaters und freundet sich mit dem benachbarten Gestütsbesitzer Simon Langensalza an. Doch schon bald wird diese Freundschaft einer Prüfung unterzogen: Betrug und Erpressung, eine heimliche Liebschaft und ein Mord trüben die ländliche Idylle. Simon gerät unter Verdacht, und Shelly muss ihre "Marshall-Stone"-Qualitäten auch im wahren Leben unter Beweis stellen. Sie kommt den Tätern auf die Schliche, aber damit wird sie selbst zur Zielscheibe des Teufels.

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
    Krimine

    Krimine

    26. November 2015 um 21:21
  • Max und Moritz auf dem Reiterhof

    Der Huf des Teufels
    Thaliomee

    Thaliomee

    18. August 2014 um 21:05

    Shelly Kutscher ist (amerikanischer) TV-Star und wird praktisch überall erkannt. Auch in Fischbach, wo sie den Hof ihres verstorbenen Großvaters übernimmt. Ihr Nachbar, Simon Langensalza, besitzt ein Gestüt, bei dem Shelly ihr Pferd unterstellt. Schnell freundet sie sich mit Simons Tochter an und entdeckt, dass merkwürdige Dinge auf dem Gestüt vor sich gehen. Als ein Mord geschieht, beginnt sie selbst Ermittlungen anzustellen und hat schnell einen Verdacht. Mit vielen Tricks und Tarnungen löst sie schließlich den Mordfall und lebt sich in ihrer neuen Heimat ein. Wie die meisten „Landkrimis“ ist auch dieser eher seicht geschrieben. Mit Lokalkolorit und Humor wird man durch die Geschichte geführt, bei der von Anfang an feststeht, wer die bösen Buben sind. Da ich selbst in der Region wohne, hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle doch ein wenig mehr Beschreibung gewünscht. Von Pferden und dem Reitsport habe ich keine Ahnung, darum geht es in dem Buch aber auch nicht wirklich. Vermisst habe ich die Rezepte, die mich in diesem Buch sehr gefreut hätten. Schließlich geht es das ein oder andere Mal ums Essen: Nicht zuletzt um den hier so geliebten Pinkel! Mein Fazit ist: Unterhaltsame Lektüre, schnell durchzulesen, mehr aber auch nicht.

    Mehr
  • Leider ohne Pferdeverstand

    Der Huf des Teufels
    marie789

    marie789

    10. January 2014 um 07:38

    Die Geschichte ist mit ihren Handlungen unglaubwürdig und seicht. Und wenn man ein bißchen Pferdeverstand hat, gruselt einem zu lesen von  "Vorderlauf" und "Hinterlauf" (sorry, das Pferd ist kein Reh), oder daß das Pferd auf Giftpflanzen mit Erbrechen reagiert (Pferd kann nicht erbrechen, anatomisch nicht möglich) oder das Pferd wird beim Hufschmied neu behuft (bekommt vom Schmied neue Hufe, nicht nur Eisen, oder was?) usw, usw Da hätte sich der Autor doch lieber in Kreisen bewegt, wo er besser bescheid weiß.

    Mehr
  • Klare Leseempfehlung!

    Der Huf des Teufels
    silberfischchen68

    silberfischchen68

    08. January 2014 um 20:50

    Dies war nun der siebte der emons-Landkrimis, den ich gelesen habe und ich bin restlos begeistert. Das Buch spielt in der "Pferdegegend" zwischen Celle, Braunschweig und Hannover inmitten von Gestüten und Höfen.  Dies fand ich schon gleich besonders reizvoll, weil das ja hier ganz nah dran ist. Ich wusste genau, über welche Landstraßen man gerade fährt und nickte bei der Feststellung, dass in Hannover und Braunschweig die nächsten Ikea-Läden sind. Das die beiden Täter in diesem Buch von Anfang an bekannt sind, tut der Spannung überhaupt keinen Abbruch, weil man sich bei diesen beiden nie sicher sein kann, was die noch anstellen. Diese beiden werden so lebensnah und durchtrieben vom Autor geschildert, dass es dem Leser kalt den Rücken runterläuft. Absolut gelungen die Verknüpfung mit Max und Moritz, die als Leitthema durch das ganze Buch führen. Auch Max und Moritz waren kriminell; sie vergifteten Tiere und verletzten Menschen schwer. Ebenso wie die beiden - ebenfalls Max und Moritz, aber im verklärten Sinne genannten - Nachwuchs-Kriminellen in diesem Buch. Jedes Kapitel wird mit Versen aus Max und Moritz von Wilhelm Busch eingeleitet mit deutlicher Parallele zu den dann folgenden Geschehnissen. Auch der Humor bleibt in dem Buch nicht auf der Strecke und das Lesen macht einfach Spaß!

    Mehr