Bent Ohle Die dicke Berta fährt Ski

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dicke Berta fährt Ski“ von Bent Ohle

Ein Krimi für Herz, Kopf und Lachmuskeln.

Ein Krimi für Herz, Kopf und Lachmuskeln.

Zur Feier von Albertas neustem Roman überrascht ihr Ehemann Philip die Patchwork-Familie mit einem Skiurlaub nach Oberstdorf. Bei den Kindern lösen die Pläne nicht gerade Begeisterungsstürme aus, und dann stellt Alberta auch noch fest, dass sie schwanger ist! Doch Ärger und Freude über Urlaub und Nachwuchs werden schnell von einem Schock abgelöst: Alberta entdeckt einen Toten in der Liftgondel - erschossen mit einem Scharfschützengewehr. Das kommt ihr bekannt vor, und sie beginnt, unangenehme Fragen zu stellen...

Tolle Unterhaltung, gute Spannung

— Adrenalinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Die Robert-Langdon-Reihe gehört eindeutig zu meinen Lieblingsreihen!

Fuexchen

Die Damaskus-Connection

Spannende Story, aber verwirrender, viel zu hektischer Schreibstil. Zu viele Namen und zu wenig Erklärung.

Akantha

Ich bin der Hass

Ackerman kehrt endlich wieder etwas zu seiner alten Form zurück!

Eori

Chateau Mort

Toller, vielschichtiger Krimi

Bellis-Perennis

Der Mann, der nicht mitspielt

Das Buch hatte viel Potential, leider wurde es durch die unnötige Länge des Buchs und die absolut unsympathische Hauptfigur nicht eingelöst.

karrrtigan

YOU - Du wirst mich lieben

Krank, pervers, spannend...aber hauptsächlich krank. Außerdem etwas zu langgezogen und eher wenig überraschend.

killerprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Unterhaltung, gute Spannung

    Die dicke Berta fährt Ski

    Adrenalinchen

    28. January 2018 um 10:44

    Verbrecherjagd in XXL Zur Feier von Albertas neustem Roman überrascht ihr Ehemann Philip die Patchwork-Familie mit einem Skiurlaub in Oberstdorf. Bei den Kindern lösen diese Pläne alles andere als Begeisterungsstürme aus, und dann stellt Alberts auch noch fest, dass sie schwanger ist! Doch Ärger und Freude über Urlaub und Nachwuchs werden schnell von einem Schock abgelöst: Alberta entdeckt einen Toten in der Liftgondel - erschossen mit einem Scharfschützengewehr. Das kommt ihr bekannt vor, und sie beginnt, unangenehme Fragen zu stellen... Mordermittlungen im Tiefschnee - ein Krimi für Herz, Kopf und Lachmuskeln. Meine Meinung: Berta, (Krimiautorin, vor kurzem in eine Patchworkfamilie eingeheiratet, etwas fülliger) hat zwar schon mal ermittelt - als an ihrer Hochzeit die Standesbeamtin erschossen wurde - aber da die Bücher in sich abgeschlossen sind macht es nix, dass ich mit Bertas zweitem „Fall“ begonnen habe. Ich hab recht schnell in das Buch reingefunden. Es ist leicht und sehr lustig geschrieben. Ich empfehle es nicht im Ruheraum im Wellnessbereich im Skihotel zu lesen, da man ziemlich oft loslachen muss... ;) Man klebt förmlich an den Seiten, damit man endlich erfährt, wer der Mörder ist. Da ich es im Skiurlaub gelesen hab war‘s natürlich ein ganz besonderes Erlebnis, aber ich könnte mir vorstellen das Buch auch am Strand mit nem Cocktail in der Hand zu lesen. Ich geb dem Buch 4 von 5 Sternen. Es erschien vor kurzem beim Armins Verlag, hat 235 Seiten und kostet 11,30 €. PS: Ich werd mir nun Band 1 holen und den lesen :D

    Mehr
  • Albertas neuer Roman

    Die dicke Berta fährt Ski

    abuelita

    19. December 2017 um 17:35

    Albertas neuer Roman Ist fertig und als Überraschung und zur Feier desselben hat Ehemann Philip einen Skiurlaub in Oberstdorf gebucht. Die Kids sind nicht so sehr begeistert, aber immerhin – sie gehen natürlich mit.Dann stellt Alberta auch noch fest, dass sie schwanger ist – und damit ist der Skikurs für sie zu Ende. Was ein Zusammentreffen, denn einer der Skilehrer hängt tot in der Gondel (von Alberta wird er entdeckt..) und so hat sie nun genug Zeit, sich auf die Suche nach dem Mörder zu machen…Nun, so toll wie das erste Buch fand ich dieses hier nun nicht. Aber es ist ja auch klar, die bitterbösen Dialoge mit Philips Tochter haben sich deutlich abgeschwächt und auch die skurrilen Szenen, die durch das - höflich gesagt -doch sehr umfangreiche Volumen von Alberta entstehen, sind wesentlich weniger geworden. Man kann ja auch nicht immer das Gleiche anbringen…doch - hier ist eine ähnliche Szene wie im ersten Buch, aber da man das schon kennt, reizt es die Lachmuskeln lange nicht mehr so wie am Anfang.Ansonsten ist es natürlich spannend, keine Frage, wenn es sich auch länger hinzieht mit Albertas Neugier und ihren bohrenden Fragen. Aber ich wusste bis fast zum Schluss den Mörder nicht – und das ist ja schon mal was…Ob es noch einen Folgeband geben wird? Dann bin ich gespannt, was sich der Autor dazu dann ausdenkt, wenn, die gesagt, dass Alberta nun schon mehr als rundlich ist, wissen wir nun alle… 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks