Bernard Cornwell Sharpes Festung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sharpes Festung“ von Bernard Cornwell

Die historischen Romane „Richard Sharpe“ werden gern mit „Hornblower“ von Forester oder „Captain Aubrey“ von O’Brian verglichen. Gemeinsam ist ihnen der historisch korrekt und genau eingebundene Hintergrund, die packende Handlung, der Reichtum der Nebenfiguren und ein guten Schuss Humor. Gemeinsam ist ihnen auch das Zeitalter und die Schilderung der Hauptfigur nicht als strahlendem Held, sondern einem Menschen mit vielen Schwächen, der sich langsam entwickelt.
Meisterlich verbindet Cornwell den historisch korrekten Ablauf mit dem interessanten und liebenswerten Richard Sharpe, der unmoralisch, fehlbar und Analphabet ist, aber auch seine Stärken zeigt. Sharpe wird die Merkmale seiner niederen Herkunft nie los, was oft zu Konflikten mit einem bestimmten Typ von Offizieren führt.
„Sharpes Festung“ ist die dritte Episode der Reihe. Jede Episode hat eine abgeschlossene Handlung. Der Text wurde mit dem englischen Original abgeglichen, nur ganz behutsam und wenig gekürzt und wird hervorragend gelesen von Torsten Michaelis.

Stöbern in Historische Romane

Der Turm der Ketzerin

Ein interessanter, gut recherchierter historischer Roman. Ich fühlte mich gut unterhalten, hätte mir aber gerne noch einige Infos gewünscht

tinstamp

Echo der Toten. Ein Fall für Friederike Matthée

Ein gutes, berührendes und definitiv lesenswertes Buch.

Mauela

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Seit Grangé wieder ein ausgezeichneter französischer Krimi

MellieJo

Das Geheimnis des Glasbläsers

Spannende, fesselnde und informative Geschichte über das geheimnisvolle, wunderschöne Kristall und seine geheime Herstellung

Tulpe29

Mord im Badehaus

ganz ok, aber die ersten drei Bände fand ich spannender

Zweifachmama

Das blaue Medaillon

nach anfänglichen Schwierigkeiten, teilweise durch die vielen ausländischen Begriffe, ein historisches & schnelles Lesevergnügen :)

suggar

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sharpe - gewohnt gut!

    Sharpes Festung

    wampy

    02. March 2016 um 13:46

    Buchmeinung zu Bernard Cornwell – Sharpes Festung Die Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel „Sharpe's Fortress“, die deutsche Ausgabe erstmals 2009 in der Übersetzung von Joachim Honnef bei Kübler. Ich habe die ungekürzte Lesung von Torsten Michaelis als Download des Kübler Hörbuchs gehört, die 2010 erschienen ist. Dies ist vom zeitlichen Handlungsablauf der dritte Band. Klappentext: Indien, 1803. Richard Sharpes Beförderung zum Offizier erweist sich als zweifelhafte Ehre. Die anderen Offiziere verachten ihn wegen seiner niederen Herkunft. Am größten jedoch ist der Hass seines alten Erzfeindes Obadiah Hakeswill. Als Sharpe einen Verrat Hakeswills aufdeckt, gerät er in einen Hinterhalt und überlebt nur mit knapper Not. Sharpe sinnt auf Rache. Doch der schmierige Hakeswill hat sich in der indischen Bergfestung von Gawilghur verschanzt, die von den britischen Truppen belagert wird. Beim Sturm auf die Festung ist Sharpe ganz vorn mit dabei, um dem Verräter ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Meine Meinung: Ich bin mit hohen Erwartungen an dieses Hörbuch gegangen, da mir die ersten beiden Bände sehr gut gefallen haben. Und auch diesmal sind diese Erwartungen voll und ganz erfüllt worden. Es ist ein Wiedersehen mit alten Freunden und Feinden. Wie bei den kriegerischen Auseinandersetzungen zu erwarten, verlieren einige Figuren ihr Leben, werden jedoch adäquat ersetzt. Allein Richard Sharpe und sein Erzfeind Obadiah Hakeswill scheinen allen Gefahren zu trotzen. Bernard Cornwell gelingt es militärhistorische Fakten und Vorgänge in die Geschichte einzubinden, ohne dass es störend wirkt. In beeindruckender Weise schildert er die Belagerung und die Erstürmungsversuche einer Bergfestung, die als uneinnehmbar gilt. Die Schlachtenzeichnung ist hart, aber trotzdem ohne unnötige Details. Faszinierend ist auch, wie Cornwell es schafft, den Mörder Richard Sharpe sympathisch erscheinen zu lassen. Zum Sprecher: Torsten Michaelis ist ein bekannter Hörbuchsprecher, der in meinen Augen sehr gut zu dieser Abenteuerserie passt. Sein Vortrag ist nahezu perfekt. Fazit: Dieser Abenteuerroman ist wie die Vorgänger ein Genuss. Ein ungewöhnlicher Held, eine spannende Geschichte und nebenbei viele militärhistorische Details. Dazu kommt ein überzeugender Vortrag des Sprechers. Von mir gibt es fünf Sterne.(90 / 100).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks