Bernard Cornwell Sharpes Sieg

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sharpes Sieg“ von Bernard Cornwell

Die historischen Romane „Richard Sharpe“ werden gern mit „Hornblower“ von Forester oder „Captain Aubrey“ von O’Brian verglichen. Gemeinsam ist ihnen der historisch korrekt und genau eingebundene Hintergrund, die packende Handlung, der Reichtum der Nebenfiguren und ein guten Schuss Humor. Gemeinsam ist ihnen auch das Zeitalter und die Schilderung der Hauptfigur nicht als strahlendem Held, sondern einem Menschen mit vielen Schwächen, der sich langsam entwickelt.
Richard Sharpe ist bei der Belagerung von Ahmadnagar und bei der Schlacht von Assaye, (Indien, 1803) mit dabei. Ein englischer Offizier ist zu den Feinden übergelaufen. Er und Sharpe treffen unter dramatischen Umständen aufeinander und Sharpe hat den Wunsch sich zu rächen. Er bekommt Sonderaufgaben und wird vorübergehend Ordonanz von Wellesley, dem späteren Lord Wellington (Sieger der Schlacht bei Waterloo). Natürlich ist Hakeswill wieder hinter ihm her, eine begehrenswerte Französin spielt eine Rolle und Sharpe macht sich Freunde und Feinde auf beiden Seiten.
Meisterlich verbindet Cornwell den historisch korrekten Ablauf mit dem interessanten und liebenswerten Richard Sharpe, der unmoralisch, fehlbar und Analphabet ist, aber auch seine Stärken zeigt. Sharpe wird die Merkmale seiner niederen Herkunft nie los, was oft zu Konflikten mit einem bestimmten Typ von Offizieren führt.
„Sharpes Sieg“ ist die zweite Episode der Reihe. Jede Episode hat eine abgeschlossene Handlung. Der Text wurde mit dem englischen Original abgeglichen, nur ganz behutsam und wenig gekürzt und wird hervorragend gelesen von Torsten Michaelis.
Ausgabe auf mp3-CD

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Ein emotionaler und bewegender Familienroman

janaka

Die Salzpiratin

Die sympathische und mutige Protagonistin schleicht sich schnell in die Herzen der Leser, der Schreibstil ist lebendig und fesselnd.

tinstamp

Die Stadt des Zaren

Ich war leider etwas enttäuscht, hatte ich mir doch aufgrund des Klappentextes einen großartigen Roman versprochen

ChattysBuecherblog

Tod im Höllental

Spannender, historischer Krimi in gelungener Fortsetzung

Diana182

Nur kein Herzog

nette Story,guter Schreibstil, dennoch hat sie mich nicht so ganz abgeholt und berührt, teilweise zu oberflächlich,die Dialoge oft schmalzig

littlecalimero

Das Café unter den Linden

Schön erzählte Geschichte eines jungen Fräuleins in den 1920er Jahren in Berlin.

Birkel78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks