Bernard Cornwell The Last Kingdom

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Last Kingdom“ von Bernard Cornwell

Uhtred is an English boy, born into the aristocracy of ninth-century Northumbria. Orphaned at ten, he is captured and adopted by a Dane and taught the Viking ways. Yet Uhtred's fate is bound up with Alfred, King of Wessex, who rules over the English kingdom to survive the Danish assault. This book is set in England during the reign of King Alfred. (Quelle:'Flexibler Einband/03.10.2005')

Interessanter Historienroman mit einem gewöhnungsbedürftigen Helden.

— WendyAleina
WendyAleina

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an reingezogen.

— Doromara
Doromara

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Historienroman. Joa.

    The Last Kingdom
    WendyAleina

    WendyAleina

    09. June 2017 um 11:22

    Nachdem mir diese Buchreihe von meiner Zahnärztin (!) empfohlen wurde, habe ich mir den 1. Band in Originalsprache bestellt. Während sich die 1. Hälfte gut und flüssig las - unser Hauptcharakter, Sohn eines... Lords?, verliert in einer Schlacht seine Familie und wird von den Dänen gefangen genommen. Mit denen versteht er sich erstaunlich gut und mausert sich bis zum Adoptivsohn vom Anführer der dänischen Gruppe. Er lernt das Kämpfen und fühlt sich wie einer von ihnen.Diesen Teil der Geschichte mochte ich sehr, Uthred wächst heran und unterläuft eine interessante Entwicklung.In der zweiten Hälfte unterliegen seine dänischen Freunde im Kampf und sterben. Er kommt lebend davon und geht zurück zu den Engländern und stellt sich hier Loyalitätsfragen. Eigentlich möchte er nur kämpfen, ist ein typischer Rabauke. Was in der ersten Hälfte noch gut funktioniert hat und sich schön las, fand ich in der zweiten eher belastend. Kämpfe werden ausgiebig beschrieben, Szenen, die ich interessant und wichtig fände, die eine Entwicklung der Charaktere untereinander wiedergeben oder ihr Verhältnis, ihre Interaktionen umfassen,w erden mit einem Halbsatz abgefrühstückt. Was Sinn macht und authentisch ist, Uthred ist schlichtweg kein Typ für große Introspektion oder Gefühlsduseleien. Genau sowas mag ich aber gerne haben.Vielleicht bin ich zu sehr Mädchen für dieses Buch.Das Buch war okay und ist gut geschrieben, ob ich mir Band 2 hole, bezweifle ich derzeit noch.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Schwert der Götter" von Axel S. Meyer

    Das Schwert der Götter
    AxelSMeyer

    AxelSMeyer

    Mein aktueller historischer Roman „Das Schwert der Götter“ ist im Juni 2016 erschienen. Ihr seid nun herzlich eingeladen, gemeinsam mit mir über das Buch zu diskutieren. Bis einschließlich Freitag, 8. Juli 2016, könnt ihr euch bewerben - gern mit einem kleinen Kommentar, warum ihr das Buch lesen möchtet. Anschließend werde ich die Gewinner auslosen. Der Rowohlt Verlag stellt für euch 20 Exemplare bereit.  Zum Inhalt (Klappentext): Feuer und Schwert: Ein faszinierendes Porträt der düsteren Wikingerzeit Herbst 969: Der Frieden im Norden ist in Gefahr. Harald Graufells Königreich ist nach der Niederlage gegen Hakon von Hladir zerschlagen. Der König sinnt auf Rache und schmiedet einen hinterlistigen Plan: Er lässt Hakons Tochter entführen und besetzt, während der Vater der Fährte folgt, sein Reich.Für Hakon gibt es nur einen einzigen Ausweg: Er muss sich mit dem Dänenkönig Harald Blauzahn, verbünden, um sein Land von der grausamen Herrschaft zu befreien. Doch die Dänen sind Hakons Feinde. Und dann geht das Gerücht um, dass Graufell mit dem «Schwert der Götter» kämpft – einer Klinge, die seinen Träger unbesiegbar macht ... Falls ihr in das Buch reinlesen möchtet, gibt es hier eine Leseprobe:  Leseprobe (PDF)Ich wünsche euch viel Glück und bin gespannt auf die Leserunde!  Der Trailer:

    Mehr
    • 352
  • Rezension zu "The Last Kingdom" von Bernard Cornwell

    The Last Kingdom
    wetar

    wetar

    20. July 2008 um 12:12

    Ein grossartiges Buch über England und Die Dänen im Mittelalter