Bernard Dieterle Antonio Saura

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Antonio Saura“ von Bernard Dieterle

Der in Huesca geborene Antonio Saura (1930-1998) gehört zu den bedeutenden Künstlern des 20. Jahrhunderts und prägenden Exponenten der spanischen Malerei seiner Epoche. Er begann seine künstlerische Tätigkeit 1947 als Autodidakt unter dem Einfluss von Yves Tanguy und Joan Miró und experimentierte zunächst mit verschiedenen Techniken. Auf der Suche nach der »wahren Landschaft des Unbewussten« wandte er sich kurzzeitig dem Surrealismus zu, ehe er ab 1956 in thematischen Zyklen ein sehr eigenständiges, expressiv-gestisch strukturiertes Werk entwickelte. Neben Gemälden entstanden Eisenplastiken und zeichnerische sowie druckgrafische Arbeiten. Nicht zuletzt Illustrationen zu Texten von Franz Kafka, George Orwell und Christine Nöstlinger zeugen von der Originalität und Dynamik des Künstlers. Die Publikation stellt sein komplexes Gesamtwerk anhand einzelner Schaffensphasen und Werkreihen vor und bietet in einem wissenschaftlichen Anhang wertvolle Informationen. Ausstellungen: Kunstmuseum Bern 5.7.-11.11.2012 | Museum Wiesbaden 30.11.2012-17.3.2013

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen