Bernard Minier

(239)

Lovelybooks Bewertung

  • 340 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 8 Leser
  • 60 Rezensionen
(84)
(100)
(40)
(10)
(5)

Lebenslauf von Bernard Minier

Bernard Minier wird im Jahr 1960 geboren und ist im Südwesten von Frankreich aufgewachsen. Er schreibt seit seiner Kindheit die verschiedensten Geschichten, seine Kurzgeschichten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. "Scharzer Schmitterling" ist sein Debütroman. Er möchte damit nicht nur unterhalten sondern auch "ein Bild unserer Zeit zeichnen". Hierfür wurde er u.a. mit dem Prix Polar 2011 für den besten Roman geehrt. Mit seiner Frau und zwei Kindern lebt er heute in der Nähe von Paris.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...Thriller-Tipp....

    Kindertotenlied

    Lesebegeisterte

    13. January 2018 um 10:24 Rezension zu "Kindertotenlied" von Bernard Minier

    „Schwarzer Schmetterling“ ist ein Buch, dass vor Spannung nur so strotzte. Das neue Buch des Autors jedoch ist noch besser als der Vorgänger. Spannung von der ersten Seite an. Aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, konnte ich fast gar nicht aufhören zu lesen. Dieser Thriller hat über 600 Seiten, doch keine davon ist langweilig. Ein Serienkiller, der ganz schön clever ist aber auch äußerst brutal. Ich rätselte immer, auf welcher Art und Weise die vielen Personen zusammenhängen. Es klärt sich nach und nach auf! Super! Diesen ...

    Mehr
  • Spannender Thriller

    Schwarzer Schmetterling

    Sra90

    22. November 2017 um 18:36 Rezension zu "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier

    Ein hochspannender und packender Thriller. Besonders gelungen fand ich die Darstellung des Serienmörders Julian Hirtmann. Die teilweise negativen Kommentare kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Ich bin begeistert!

  • Großes BookBeat-Hörwochenende

    BookBeat

    m_exclamationpoint

    zu Buchtitel "BookBeat" von LovelyBooks

    Das große BookBeat-Hörwochenende! Kennt ihr schon BookBeat? Mit dieser App könnt ihr so viele Hörbücher, wie ihr möchtet bequem über euer Handy hören. Testet mit uns gemeinsam BookBeat, sichert euch einen gratis Hörmonat und hört, was euer Herz begehrt!Zum Start der neuen Hörbuch-App BookBeat haben wir ein weiteres Highlight für euch vorbereitet! Vom 27.10. bis zum 29.10.2017 hören wir gemeinsam unsere BookBeat Hörbuch-Highlights! Egal ob Krimi, Liebesgeschichte oder Fantasyepos, hier findet jedes Hörbuch und jeder fleißige ...

    Mehr
    • 249
  • Viele Wendungen halten die Spannung hoch

    Kindertotenlied

    Aglaya

    27. August 2017 um 20:16 Rezension zu "Kindertotenlied" von Bernard Minier

    Eine Lehrerin wird ermordet, am Tatort finden die Ermittler eine CD von Gustav Mahler. Dies erinnert Kommissar Martin Servas an einen Serienmörder, den er bereits einmal gefangen hatte, ihm jedoch später entwischt ist. Steckt dieser hinter der Tat, oder hat der Mord doch einen ganz anderen Hintergrund?"Kindertotenlied" ist der zweite Band um Kommissar Martin Servas. Als Neueinsteigerin konnte ich der Haupthandlung gut folgen, durch die vielen Anspielungen auf den Serienmörder Julian Hirtmann hatte ich allerdings das Gefühl, ich ...

    Mehr
  • Spannendes Setting...leider zwischendurch doch etwas langwierig

    Schwarzer Schmetterling

    banditsandra

    02. June 2017 um 17:06 Rezension zu "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier

    Ich war vom Klappentext recht angetan und sehr gespannt auf dieses Hörbuch. Am Anfang ist ja auch gleich einiges passiert, das erste Opfer, die ersten Indizien. Ich fand die Gegend und auch die Charaktere sehr gut beschrieben. Dann kamen immerwieder viele neue Information und Beschreibungen und Nebengeschichten. Manche Hintergrundgeschichten hätte ich gar nicht so gebraucht um in der Geschichte vorran zu kommen. Ein Teil der Lösung war dann doch relativ offensichtlich und auch das Ende konnte mich nicht komplett überraschen. ...

    Mehr
  • Wolfsbeute

    Wolfsbeute

    Kleine8310

    27. January 2017 um 01:36 Rezension zu "Wolfsbeute" von Bernard Minier

    "Wolfsbeute" ist der dritte Band der Thrillerreihe um den Kommissar Martin Servaz, geschrieben von Bernard Minier. Für mich war es das erste Buch des Autors und ich habe auch problemlos in die Geschichte hineingefunden, auch wenn mir manches an Vorwissen über die Ermittler fehlte. Hilfreich waren teilweise Rückblenden und kleine Erläuterungen, die mir halfen für mich selbst die wichtigsten Geschehnisse rund um den Protagonisten zu rekonstruieren. Die Handlung dieses Buches ist in sich abgeschlossen, aber ich würde empfehlen ...

    Mehr
  • Tolles Buch bei dem mit mitfiebert und miträtselt

    Wolfsbeute

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2017 um 15:33 Rezension zu "Wolfsbeute" von Bernard Minier

    Als ich das Buch gekauft habe, wusste ich nichts von den beiden Büchern die zur selben Reihe gehören. Deshalb war ich anfangs etwas irritiert. Man konnte es aber durchaus auch ohne das wissen der beiden Vorgänger gut lesen, da die Story hauptsächlich eine eigene ist.Positiv:- Man leidet mit dem Hauptcharakter Christine stets mit- Man rätselt ständig mit- Die hohe Seitenanzahl- Schönes Cover- Flüssiger SchreibstilNegativ:- Einige überflüssige Handlungen- Handlung zieht sich leicht in die länge- Einige Charaktere nerven (Frau die ...

    Mehr
  • Spannende Unterhaltung für Fans des Genres

    Wolfsbeute

    Havers

    25. October 2016 um 18:34 Rezension zu "Wolfsbeute" von Bernard Minier

    „N'éteins pas la lumière“, so der Originaltitel von Bernard Miniers neuestem Psychothriller mit dem deutschen Titel „Wolfsbeute“ – diese Aufforderung ist nicht nur eine Bitte, sondern beinhaltet auch einen bedrohlichen Unterton. „Schalten Sie das Licht  nicht aus“…man möchte ergänzen „sonst passiert Ihnen etwas“. Der französische Autor ist ein Meister des subtilen Schreckens, was er ja bereits hinlänglich mit seinen beiden Psychothrillern „Schwarzer Schmetterling“ und „Kindertotenlied“ bewiesen hat. Nun also „Wolfsbeute“, was uns ...

    Mehr
  • Leider nicht meins

    Wolfsbeute

    brauneye29

    18. October 2016 um 16:43 Rezension zu "Wolfsbeute" von Bernard Minier

    Zum Inhalt:Eine Frau verliert die Kontrolle über ihr Leben. Ein Stalker manipuliert mit perfiden Methoden Ein Kommissar kämpft mit den Schrecken der Vergangenheit Wer ist Täter? Wer ist Opfer? Meine Meinung:Ich weiß nicht warum, aber französische Autoren liegen mir einfach nicht. Ich komme weder mit dem Schreibstil noch mit den Namen klar. So habe ich auch dieses Buch nicht zu Ende gelesen. Leider.Fazit:Das war leider nicht meins.

  • Eindringlich, subtil und megaspannnend

    Wolfsbeute

    aly53

    16. October 2016 um 23:00 Rezension zu "Wolfsbeute" von Bernard Minier

    Ich mag die Reihe um Commandant Martin Servaz unheimlich gern und daher habe ich mich auch sehr auf den dritten Band der Reihe gefreut.Voller Vorfreude begann ich mich dem lesen und bereits im ersten Teil erzeugte das Grauen bei mir eine schiere Gänsehaut und meine Nerven waren aufs äußerste angespannt.Servaz beschäftigt sich hier mit dem Fall einer Selbstmörderin. Ja, eigentlich ein Fall mit dem man sich nicht mehr beschäftigen muss. Denn die Akte ist geschlossen. Doch Servaz bekommt eine Hotelzimmerschlüssel zugeschickt und ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks