Bernard Minier Schwarzer Schmetterling

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(7)
(1)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schwarzer Schmetterling“ von Bernard Minier

'Credo quia absurdum.'* *Ich glaube es, weil es absurd ist. In einem düsteren Tal in den Pyrenäen machen zwei Arbeiter eine verstörende Entdeckung: Ein riesiger, bedrohlich schwarzer Schmetterling scheint sich von den schnee- und blutbefleckten Felsen abzuheben. Ein Tierkadaver, grauenvoll inszeniert. Das Werk eines Wahnsinnigen? Am Tatort werden DNA-Spuren des hochintelligenten Serienmörders Julian Hirtmann gefunden. Doch dieser sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt einer hermetisch abgeriegelten Anstalt. Wie konnte der einst meistgesuchte Täter Europas seine Spuren hinterlassen, obwohl er nie seine Zelle verlassen hat? Noch während Commandant Servaz und die junge Anstaltspsychologin Diane Berg versuchen, das Rätsel zu lösen, wird das Tal von einer kaltblütig inszenierten Mordserie erschüttert, die die Ermittler an den Rand ihrer psychischen Belastbarkeit bringt … Johannes Steck sorgt mit seiner tiefen, rauen Stimme und seiner packenden Interpretation für das größtmögliche Quantum Spannung.

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Beklemmend! Eine rasante Story mit feinsten Plot-Twists!

Anne-Sophie_Fuchs

SOG

Absolut mitreißend!!

chipie2909

Durst

Ein neue super spannender Thriller von Harry Hole.

Odenwaldwurm

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Spannend, verstörend, mitreißend. Erinnert an "Ich darf nicht schlafen" (Film) und hat mich mit einem mulmigen Gefühl zurückgelassen. ;)

AnnMan

Oxen. Das erste Opfer

Spannend und mit vielen überraschenden Wendungen.

leserattebremen

Balearenblut

Ein Krimi, der spannend ist und bei einem das Reisefieber weckt

Annabeth_Book

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes Setting...leider zwischendurch doch etwas langwierig

    Schwarzer Schmetterling
    banditsandra

    banditsandra

    02. June 2017 um 17:06

    Ich war vom Klappentext recht angetan und sehr gespannt auf dieses Hörbuch. Am Anfang ist ja auch gleich einiges passiert, das erste Opfer, die ersten Indizien. Ich fand die Gegend und auch die Charaktere sehr gut beschrieben. Dann kamen immerwieder viele neue Information und Beschreibungen und Nebengeschichten. Manche Hintergrundgeschichten hätte ich gar nicht so gebraucht um in der Geschichte vorran zu kommen. Ein Teil der Lösung war dann doch relativ offensichtlich und auch das Ende konnte mich nicht komplett überraschen. Fazit: Ich fand das Buch wunderbar gelesen. Allerdings hätte es für mich wahrscheinlich eine gekürzte Version getan.Trotzdem kann ich aus vollem Herzen eine Lese- bzw. Hörempfehlung geben.

    Mehr
  • Rezension zu Schwarzer Schmetterling

    Schwarzer Schmetterling
    Annesia

    Annesia

    28. April 2015 um 12:37

    Commandant Servaz wird zu einem Tatort gerufen. Als er allerdings die Leiche sieht ist er erstmal stark verwirrt. Vor sich sieht er ein kopfloses Pferd, aufgehängt und die Haut am Rücken aufgespannt wie die Flügel eines Schmetterlings. Die Ermittler finden am Tatort die DNA eines Serienmörders names Julian Hirtmann, der in der Nähe der Seilbahn, in der das Pferd gefunden wurde, im Institut Wargnier untergebracht ist. Dort herrscht die höchste Sicherheitsstufe. Commandant Servaz macht sich natürlich auf den Weg um herauszufinden was Julian Hirtmann mit der Sache zu tun hat. Zeitgleich beginnt die junge Psychologin Diane Berg im Institut zu arbeiten. Sie kennt Julian Hirtmann noch nicht aber das soll sich bald ändern. "Schwarzer Schmetterling" ist ein spannender und gut durchdachter Psychothriller der richtiges Gänsehaut-Feeling bereitet. Das Ende war meiner Ansicht nach etwas holprig aber im Großen und Ganzen hat das Hören richtig Spaß gemacht. Für Fans des Genres ist der Titel nur zu empfehlen.

    Mehr
  • spannend

    Schwarzer Schmetterling
    sabsisonne

    sabsisonne

    19. March 2014 um 18:56

    Nein, ich kann da nichts Schlimmes dran finden, wenn nicht alles 100% logisch oder richtig ist. Tatsächlich lebt dieses Hörbuch von einem guten Spannungsaufbau und auch wenn man lange vor dem Kommissar den Mittäter kennt, birgt die Geschichte die ein oder andere Überraschung.
    Eine Fortsetzung würde mir sehr gut gefallen!!!!

    Johannnes Stecks Vortrag wie immer solide. Ich höre Ihm gern zu!

  • Rezension zu "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier

    Schwarzer Schmetterling
    World_of_tears91

    World_of_tears91

    14. June 2012 um 19:31

    Alles beginnt mit einem bizarren und grauenhaften Mord an einem Pferd, dass geköpft und aufgehängt an einer Seilbahnstation mitten in den hohen Bergen gefunden wird. Kommandant Servaz fragt sich zunächst, warum in aller Welt er wegen eines toten Pferdes ermitteln soll, doch als die DNA vom inhaftierten Schwerverbrecher Julian Hirtmann am Tatort gefunden wird, wird es auch für Servaz langsam interessant. Schwarzer Schmetterling ist so ein typischer Thriller, bei dem wirklich nichts so ist, wie es am Anfang scheint. Wie immer habe ich mich fleissig am Täterraten versucht und muss aber leider zugeben, dass alle meine Theorien völlig daneben waren, auch wenn sie auf den ersten Blick plausibel schienen. Das heißt, Bernard Minier führt den Leser bzw. Zuhörer gekonnt an der Nase herum und bewahrt sich den Showdown und die Auflösung des äußerst bizarren Rätsels bis zum bitteren Ende auf. Dieser Psychothriller verdient seinen Namen mit Sicherheit, denn es gibt nicht wenige Stellen, bei denen ich mich mit den Protagonisten gemeinsam gefürchtet habe. Das Verwirrspiel ist bis ins letzte Detail ausgearbeitet und lässt keine Logiklücken zu. Das Ende ist rasant und klärt vor allem so wirklich jede Frage, die sich während dem Lesen vielleicht ergeben hat. So muss ein Ende für meinen Geschmack einfach sein. Servaz gehört zu der Truppe der "kaputten Bullen". Er ist geschieden, seine fast volljährige Tochter verhält sich in letzter Zeit auch verdammt komisch und mit der Gesundheit sieht es bei dem fast Vierzigjährigen auch nicht mehr so rosig aus. Aber trotz seiner Macken und Wehwehchen geht er einem nicht auf die Nerven, denn die finden immer mal nur so am Rande Erwähnung. Im Großen und Ganzen ist er also ein sturrköpfiger Ermittler, der auch gerne mal mit dem Kopf durch die Wand geht, aber man fiebert auf jeder Seite mit ihm mit. Die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Diane Berg oder auch der Psycho Julian Hirtmann, sind nicht weniger detailgenau ausgearbeitet und alles Charakterköpfe für sich. Da es einige Nebencharaktere gibt, war es sicherlich auch für Johannes Steck nicht einfach, aber er macht seine Sache als Sprecher wirklich hervorragend und ich finde seine Stimme sehr angenehm. Er hat es wirklich drauf, mit verschiedenen Gefühlslagen umzugehen und gibt jedem Charakter seine persönliche Note. Bewertung Insgesamt fand ich diesen Thriller wirklich klasse, wenn auch es im Mittelteil ein paar Strecken gab, die sich ein wenig gezogen haben. Bekommt vor mir aber definitiv eine Empfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier

    Schwarzer Schmetterling
    Twinbee

    Twinbee

    20. May 2012 um 22:58

    Spannend mit interessanten Personen, was will man mehr!