Bernd-Lutz Lange Ratloser Übergang

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ratloser Übergang“ von Bernd-Lutz Lange

Nach "Magermilch und lange Strümpfe" sowie "Mauer, Jeans und Prager Frühling" erzählt der Kabarettist Bernd-Lutz Lange nun vom Wunder der Maueröffnung. Als wacher und heiterer Chronist verfolgte er den Übergang vom geteilten zum vereinigten Land. Er berichtet, wie auf einmal geschah, woran niemand mehr geglaubt hatte - die Grenze war offen! 17 Jahre sind seither vergangen, in denen fast nichts nahtlos, aber vieles ratlos verlief.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ratloser Übergang" von Bernd-Lutz Lange

    Ratloser Übergang
    KarlMay

    KarlMay

    26. November 2007 um 11:55

    Der ostdeutsche Kabarettist erzählt davon, wie es ihm und anderen ehemaligen DDR - Bürgern ging und geht nach der Wende. Doppelbödig und mit Witz erzählt er vom Urlaub an der Ostsee einst und jetzt, von der Fahrt im Taxi oder von Gespächen mit seinem Friseur. Manchmal mußte ich laut lachen, manchmal blieb mir das Lachen im Halse stecken. Und manchmal kam ich mir auch ein wenig komisch vor, so als Wessi mal zu hören, wie die Ossis manches so gefunden haben und noch finden. Auf dieses Hörbuch wurde ich durch ein Gespräch mit einer unserer Kundinnen aufmerksam und kann es allen empfehlen, die sich gerne auf die ostdeutsche Sichtweise einlassen mögen und dabei auch noch gut unterhalten werden wollen!

    Mehr