Bernd-M. Beyer

 4,6 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Boykottiert Katar 2022!, 71/72 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernd-M. Beyer

war langjähriger Cheflektor im Verlag Die Werkstatt. Seine Biographie über Bundestrainer Helmut Schön wurde 2017 zum „Fußballbuch des Jahres“ gewählt. Mit seinen Publikationen über Walther Bensemann sorgte er „fast im Alleingang dafür, dass eine der wichtigsten Figuren der frühen deutschen Fußballgeschichte in ihrer Bedeutung erkannt werden konnte“ (Magazin „11Freunde“).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernd-M. Beyer

Cover des Buches Boykottiert Katar 2022! (ISBN: 9783730705452)

Boykottiert Katar 2022!

 (3)
Erschienen am 05.05.2021
Cover des Buches 71/72 (ISBN: 9783730705407)

71/72

 (2)
Erschienen am 10.02.2021
Cover des Buches Helmut Schön (ISBN: 9783730703168)

Helmut Schön

 (1)
Erschienen am 05.01.2018
Cover des Buches Walther Bensemann (ISBN: 9783955653378)

Walther Bensemann

 (0)
Erschienen am 01.07.2019

Neue Rezensionen zu Bernd-M. Beyer

Cover des Buches Boykottiert Katar 2022! (ISBN: 9783730705452)
echs avatar

Rezension zu "Boykottiert Katar 2022!" von Bernd-M. Beyer

Eindringliches Plädoyer gegen die FIFA und für einen Boykott der WM 2022
echvor 16 Tagen

In diesem Buch, dass bereits im Jahr 2021 erschienen ist, aber immer noch hochaktuell ist, bereiten die beiden Autoren Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling alle wesentlichen Aspekte rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar auf 160 absolut lesenswerten Seiten auf. Dabei beziehen die Autoren zwar eindeutig Stellung, vermeiden es aber, zu sehr mit erhobenem Zeigefinger aufzutreten.

Sie lassen dabei die seltsamen Begebenheiten rund um die WM-Vergabe im Jahr 2010 noch einmal aufleben und beschäftigen sich darüber hinaus mit der Frage, wie es Katar über 12 Jahre gelungen ist, diese WM auch zu behalten, und alle Bestrebungen, die Vergabe wieder rückgängig zu machen, im Sande verlaufen zu lassen. Sie zeigen auf, warum das Welt- und Menschenbild in Katar in fast allen Punkten den Werten, die sich der Fußball und insbesondere die FIFA als Weltverband auf ihre Fahnen schreiben, auf eklatante Art und Weise widerspricht.  

Den Forderungen, man möge Sport und Politik doch bitte voneinander trennen, entgegnen sie mit einem Blick auf vergangene Turniere, der deutlich macht, dass diese Forderung nur äußerst selten gegolten hat. Fußball und der Sport im Allgemeinen sind politisch und dass wird auch immer so bleiben.  

Ihr Aufruf „Boykottiert Katar 2022!“ war Anstoß und Startschuss für viele Aktionen, die im Vorfeld und auch noch während der Weltmeisterschaft gelaufen sind oder noch laufen. Und der Untertitel des Buches „Warum wir die FIFA stoppen müssen“ gilt eh weit über dieses Turnier hinaus und wird drängender denn je. 

In einem Gastbeitrag darf der Autor Ronny Blaschke aber auch darlegen, warum er gegen einen Boykott ist. Hier wird deutlich, dass man aus den Umständen rund um diese WM auch durchaus andere Schlüsse ziehen kann.

Welchen Schluss der Leser am Ende des Buches zieht, bleibt ihm selbst überlassen. Auf alle Fälle geht er aber nach der Lektüre bestens vorbereitet in jede Diskussion rund um die WM 2022.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches 71/72 (ISBN: 9783730705407)
echs avatar

Rezension zu "71/72" von Bernd-M. Beyer

Packende Chronik, die weit über den Tellerrand des Fußballs hinausblickt
echvor 10 Monaten

Mit diesem Buch gelingt dem Autoren Bernd-M. Beyer nicht nur eine wunderbare Chronik einer außergewöhnlichen Bundesligasaison, sondern er schaut dabei auch weit über den Tellerrand des Fußballs hinaus und liefert so das sehr facettenreiche Portrait einer gespaltenen Gesellschaft. Die Auszeichnung als Fußballbuch des Jahres 2021 hat sich dieses Werk auf jeden Fall mehr als verdient.

Die Bundesligasaison 1971/1972 ist nicht nur in sportlicher Hinsicht mehr als außergewöhnlich. Es gibt einen spannenden Kampf um die Meisterschaft, an dem lange Zeit drei Mannschaften beteiligt sind und in dem die Entscheidung erst am allerletzten Spieltag im direkten Duell zwischen dem FC Bayern München und dem FC Schalke 04 fällt. Zudem ist die Saison auch für die deutsche Fußballnationalmannschaft sehr erfolgreich, da sie im Sommer 1972 den Titel des Europameisters gewinnen kann und auf dem Weg dahin mit tollem und spektakulärem Fußball begeistert. Es gibt aber auch eine ganze Reihe kleinerer Ereignisse, die diese Saison zu einer besonderen machen, z. B. das Abschiedsspiel der HSV-Legende Uwe Seeler. Doch es liegt auch ein ziemlich dunkler Schatten über der Saison. Im Sommer 1971 hat der Präsident von Kickers Offenbach in einer spektakulären Aktion einen Bestechungsskandal enthüllt und die nachfolgende Saison steht ganz im Zeichen der Aufarbeitung dieser Ereignisse, an der der DFB zunächst erstaunlich wenig Interesse zeigt, da kein Schatten auf die bevorstehenden olympischen Spiele 1972 und die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 fallen soll.

Doch nicht nur im Fußball hat das aufregende Jahr zwischen Sommer 1971 und Sommer 1972 eine Menge zu bieten. Die sozial-liberale Koalition unter Willy Brandt muss ein Misstrauensvotum überstehen, bei dem es ähnlich wie beim Fußball zu seltsamen Geldflüssen kommt, diesmal aber, um Stimmen und keine Spiele zu kaufen. Die Rote-Armee-Fraktion hält das Land weiterhin in Atem und als im Sommer 1972 ihre führenden Köpfe verhaftet werden, ist der Spuk noch lange nicht vorbei. Durch die fortwährenden Demonstrationen der 68er-Bewegung liegt zudem ein Hauch von Protest und Aufbruch in der Luft, zu dem die Band Ton Steine Scherben mit ihrem Frontmann Rio Reiser den passenden Sound liefert.

All dies arbeitet der Autor chronologisch auf und lässt einen mit seinem packenden Schreibstil tief in die Zeit eintauchen und den damaligen Zeitgeist spüren. Der Untertitel „Die Saison der Träumer“ ist zudem passend gewählt und spiegelt sich vor allem in den beiden Protagonisten Rio Reiser und Reinhard „Stan“ Libuda vom FC Schalke 04 wider, die hier besonders im Fokus stehen. 

Ein tolles und äußerst kurzweiliges Buch, das durch viel Liebe zum Detail überzeugt und durch seine lebendige Erzählweise sicherlich nicht nur Fußballfans und/oder Nostalgiker anspricht.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Bernd-M. Beyer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks