Bernd Boden

 4,4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autorenbild von Bernd Boden (©Thabea Boden)

Lebenslauf von Bernd Boden

Nachdem ich 20 Jahre lang als Lektor für „weiche“ Wirtschaftsliteratur die Bücher von anderen betreut habe, habe ich endlich die Zeit gefunden, mein eigenes Opus zu schreiben, an dem ich fünf Jahre gearbeitet habe. Natürlich kein Fachbuch, sondern etwas, das ich selbst gerne lese. Umfangreiche Bücher, deren Welten einen als solche schon gefangen nehmen; wenige, aber intensiv gezeichnete Charaktere; ein Plot, der sich langsam aufbaut und entfaltet und ein Thema, das über die Elemente hinaus, welche die Handlung vorantreiben, eine tiefere Bedeutung hat.

Besonders faszinieren mich Utopien und Dystopien, deren Szenarien als Near-Future-Geschichten nicht allzu weit von unserer eigenen Zeit angesiedelt sind und denkbare Entwicklungen in den Fokus nehmen und spiegeln.

Im letzten Jahr ist "Dismatched" für den renomierten Phantastikpreis der Stadt Wetzlar nominiert worden.






Botschaft an meine Leser

Zu Schreiben und zu erleben, wie die Phantasie ihre Flügel ausbreitet und mich ganz allmählich einer Welt gegenüberzusehen, die sich zusehends verselbstständigt und beginnt, eigene Forderungen zu stellen, gehört zu den beglückendsten Erfahrungen, die ich machen durfte. 

Aber es ist auch ein einsames Geschäft!

Also hoffe ich, hier LeserInnen zu finden, die durch ihr Echo meiner Kopfgeburt zu einem Sitz im Leben verhelfen und mich motivieren, mein Garn weiter zu spinnen, denn die beiden jetzt vorliegenden Teile von „Dismatched“ sollen dereinst eine Trilogie werden.

Viel Freude beim Lesen!



Alle Bücher von Bernd Boden

Neue Rezensionen zu Bernd Boden

Der Autor Bernd Boden hat hier eine phantastische Dystopie geschrieben.

Sehr einfallsreich, sehr umfangreich, sehr oppulent. Er hat hier zwei Welten erschaffen, zwei Städte, die nach einer Katastrophe entstanden sind. Bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, wirken sie überaus authentisch. Sie sind sehr gegensätzlich, auch Sprachen und die Lebensweisen sind anders. Man wechselt während des Lesens nicht nur die Perspektive, sondern auch die Welt. Das ist spannend gemacht, aber man muss schon sehr aufpassen, um nichts zu übersehen.  

An die vielen Namen und Bezeichnungen muss man sich erstmal gewöhnen, ebenso an den besonderen Schreibstil. Aber genau der macht dieses Buch so besonders. Respekt, dass der Autor beim Schreiben den Überblick nicht verloren hat. Er hat hier wirklich sehr viel Arbeit investiert und ich bin echt baff, wie komplex die Geschichte ist.

Diese Zukunftsaussichten die sich hier auftun sind erschreckend und nicht erstrebenswert. Ein Buch das gut unterhält und nachdenklich macht.

Wirklich klasse!


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dismatched: View und Brachvogel: Eine phantastische Dystopie (ISBN: B07RHPY33M)T

Rezension zu "Dismatched: View und Brachvogel: Eine phantastische Dystopie" von Bernd Boden

Fortschritt und Stillstand
tammysbooksvor 10 Monaten

Zunächst danke an den Lovelybooks für den Gewinn! 

View lebt in der hochmodernen Urb, die alles kontrolliert. Es gibt keine Überraschungen, jeder Citizen ist gemittelt.
Brachvogel hingegen lebt in der Klave, die von mondanbetenden Müttern und arbeitenden Mannlingen gefüllt ist.
Beide Gesellschaften sind nach einer Katastrophe entstanden. View und Brachvogel müssen sich ihren Vorstellungen eines perfekten Lebens stellen, während sich ihre Schicksale unaufhaltsam verbinden... 

Schon der Schreibstil ist einzigartig. Der Autor versteht sich auf Worte und es hat eine Weile gedauert, bis ich wirklich entspannt lesen konnte, ohne zu sehr über das Geschriebene nachzudenken. Aber gerade die außergewöhnliche Wortwahl verleiht der Geschichte eine Atomsphäre, die das Lesen zu einer Erfahrung macht. 

Views Teil fand ich besonders spannend. Die Urb hat mich schnell an 1984 von Orwell erinnert, hat aber eine eigene Idee dahinter. Jeder Bürger dort wird ständig überwacht, sie träumen nicht, ihr Tag ist durchgetaktet, selbst ihr Kaufverhalten wird fehlerlos gesteuert.
Was zuerst nach der perfekten Welt klingt (keine Verbrechen, keine Schicksalschläge), wird in Views Augen schließlich zu einer Falle. Sie schließt sich unfreiwillig einer Organisation an, die das System umstürzen will, damit jeder eine eigene Zukunft erhält. 

Brachvogels Geschichte wurde auch zunehmend spannender. Als Mannling wird er von den Müttern kontrolliert, muss jeden Tag hart arbeiten und die Mondin verehren. Schon als kleines Kind war er eigensinnig und so wächst er zu jemandem heran, der die alten Traditionen hinterfragt.
Auch er entdeckt eine Gruppe anderer Männer, die nicht länger in Unterdrückung leben wollen. 

Dismatched ist voller verstörender Voraussagungen, nachdenklich machenden Gesellschaftsanalysen und dabei unglaublich faszinierend. Die beiden Welten, obwohl sie kaum unterschiedlicher sein könnten, sind bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Sie wirken erschreckend real und auch die Story ist so perfekt durchdacht und umgesetzt, dass mir auch jetzt die Worte fehlen.
Ich könnte mehr zur Geschichte sagen, will aber die vielen Überraschungen für euch offen lassen. 

Es ist keine leichte Lektüre, aber ich kann sie jedem empfehlen, der gern ein Buch lesen möchte, das nicht nur spannend, sondern auch tiefgründig ist!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dismatched: View und Brachvogel: Eine phantastische Dystopie (ISBN: B07RHPY33M)D

Rezension zu "Dismatched: View und Brachvogel: Eine phantastische Dystopie" von Bernd Boden

Geduld und Ausdauer gefragt
DiPrivor einem Jahr

Bei Dismatched geht es um die Protagonisten View und Brachvogel, die in zwei verschiedenen Welten leben. Einmal die Urb, eine anscheinend optimierte Welt und die Klave, eher altertümlich.

Die Geschichte als solche ist wirklich interessant. Für die Idee und die Umsetzung gibt es von mir 4 Sterne.

Der Schreibstil hat mich zugegeben überfordert. Die vielen Worteigenkreationen (die sicher auch Sinn machen, da es sich um eine dystopische Welt handelt), haben mir das Lesen schwer gemacht. Oft musste ich zurückblättern und ganze Abschnitte noch einmal und manchmal noch einmal lesen. Da hätte ich mir mehr Lesefluss gewünscht.

Deshalb musste ich das Buch nach einer Weile weglegen, was ich wirklich Schade finde, denn die Geschichte als solche ist wirklich interessant.

Mein Lebensabschnitt ist gerade zu beladen, um den Kopf für so ein Mammutwerk frei zu haben. Ich werde es aber bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zur Hand nehmen, da ich natürlich gern wissen möchte, wie die Geschichte ausgeht.

Für geduldige Leser mit viel Zeit und Konzentration absolut zu empfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo zusammen! Meine Kopfgeburt muss hinaus in die Welt und so verlose ich 20 Printexemplare meines Romans „Dismatched: View und Brachvogel – Eine phantastische Dystopie“. Dismatched ist ein Crossover aus Dystopie und Fantasy mit einem Hauch von Romantasy und im letzten Jahr für den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar nominiert worden. Ich freue mich auf rege Teilnahme und angeregte Diskussionen!

Hallo zusammen!

 

Ich begrüße euch ganz herzlich zur Leserunde von „Dismatched: View und Brachvogel – Eine phantastische Dystopie“.

Dieses Buch ist mir eine Herzensangelegenheit und ich habe 5 Jahre daran geschrieben. Diese Zeit kann man nur in ein Buchprojekt investieren, wenn man hundertprozentig davon überzeugt ist.

Im Schreiben zu erleben, wie urplötzlich die Phantasie ihre schillernden, hellen und dunklen Schwingen ausbreitet und mich in Gefilde führt, die ich weder geplant habe noch absehen konnte, und mich dann ganz allmählich einer Welt gegenüberzusehen, die immer mehr Raum greift und sich zusehends verselbstständigt; Figuren zu entwickeln, die immer eigenständiger werden und beginnen, individuelle Forderungen zu stellen, gehört zu den beglückendsten Erfahrungen, die ich bislang machen durfte.

 

Was erwarte ich von euch?

Teilnahmebedingung: Eine Rezension, die ihr nicht nur hier auf Lovelybooks, sondern auch auf amazon und auf Thalia einstellt. Noch mehr als Verlagsautoren leben IndependentAutoren von Rezensionen! 

Für Vernetzungen und Verlinkungen jedweder Art bin ich ebenfalls dankbar.

 

Was erwartet euch?

Eine hoffentlich spannende und aufschlussreiche Lektüre:

  • Der Plot in der Urb verlängert die Problematik von BigData in die Near-Future-Geschich­te einer Überwachungsdystopie (ohne Elemente der Science-Fiction und den üblichen postapokalyptischen Überlebenskampf), deren Szenario sich derzeit schon in China abzeichnet. 
  • Das Ökomatriarchat der Klave bietet ein mittelalterliches Setting, wie es für Fantasyromane typisch und in seiner Radikalität durchaus auch augenzwinkernd gemeint ist.
  • Die Liebesgeschichte zwischen View und Brachvogel geht in Richtung Romantasy. 

Hineinschnuppern könnt ihr hier: 

https://www.amazon.de/Dismatched-View-Brachvogel-phantastische-Dystopie-ebook/dp/B07RHPY33M/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

 

Was müsst ihr investieren?

Etwa 20 Stunden Le (se) / (bens) zeit. Nicht so kompress gesetzt wie im aktuellen Holzbuch mit rund 700 Seiten (die maximale Seitenzahl für ein Selfpublishing-Buch bei amazon) würden die beiden darin bislang veröffentlichtenTeile von „Dismatched“ zwei Bücher mit je 500 Seiten ergeben. Es ist als Trilogie geplant und ich schreibe gerade am dritten Teil. „Suete und der Leviathan“ wird er heißen.

Ihr müsst euch also wirklich auf die Lektüre einlassen wollen, aber ich denke, es lohnt sich. Schließlich bekommt ihr ein persönlich signiertes Holzbuch, das, wenn ich einmal berühmt sein werde und Dismatched ins Kino kommt, so einiges wert sein dürfte 😉.


Der mögliche Ablauf

Da „Dismatched“ doch so einiges an Umfang hat (persönlich liebe ich „dicke Schmöker“, in die ich lange abtauchen kann), setze ich zum Lesen mal 6 Wochen an (ist aber nicht in Stein gemeißelt) und schlage ich vor, die Lektüre ohne Vorgabe bestimmter Themen in 5 Teile zu gliedern, zu denen sich jeder frei äußern kann.

 Teil 1 Urb und Klave

  • bis Seite 153: Bis hier sind alle Protagonisten und ihr jeweiliges Umfeld eingeführt
  • Seite 154 bis 363: Die Entwicklungen bis View mit der PolyduriumExpedition von der Urb in die Klave aufbricht

 Teil 2 View und Brachvogel

  • Seite 365 bis 501: Der Verlauf der Expedition und vor allem Views und Brachvogels „Traumzeit“ im WasteLand zwischen Klave und Urb
  • Seite 502 bis 651: View und Brachvogel wieder getrennt. Entwicklung in Urb und Klave.
  • Seite 652 bis Schluss: Endkampf und Epilog

 

Ich bin sehr gespannt auf eure Beiträge!

139 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Bernd Boden im Netz:

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks