Bernd Daschek Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland“ von Bernd Daschek

„Wider dem geistigen Verfall!“, möchte man ausrufen, wenn man im kulturellen Mainstream die Sehnsucht nach einfachen Denkmustern erkennt. Denn es braucht eine Haltung, die individuelles Denken nicht nur erlaubt, sondern einfordert und die Liebe zwischen den Individuen und zur Gesellschaft nicht ausspart. Denn die Liebe ist der Urtrieb allen Handelns. Nonkonformistisch, ironisch und nachdenklich wird in diesem Buch POLITIK gemacht. Es ist eine Sammlung heiterer, nachdenklicher, kämpferischer Kurzgeschichten, wovon viele bereits erfolgreich in Anthologien sowie in nationalen und internationalen Zeitschriften publiziert wurden. Kein Thema wird ausgespart. Nichts ist tabu! Und immer geht es um Wahrhaftigkeit. Was passiert also, wenn ein kleiner Junge mit dem Äffchen spielt und alle Mädchen plötzlich mit ihm auf Patrouille wollen, während es in der WG qualmt und die Ideologien auf Durchreise sind? – Dann sitzen Sie entweder einem analytisch schreibendem Polit-Opa auf, oder Sie werden vom Velo-Rad seines Postbeamten zermalmt. So geht’s zu in Berlin. Und nicht nur da! Lieber Leser: Komm mit mir ins Niemandsland! Dort, wo das Denken noch erlaubt ist. Schneide vorher alte Zöpfe ab und auch den Schlips, denn auf den wird garantiert getreten! So ist das, wenn Menschen ohne Schranken diskutieren. Dazu möchte ich einladen. Bernd Daschek

eine interessante Sammlung mehr oder weniger witziger Kurzgeschichten

— Petra54
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas anderes aber trotzdem sehr gut

    Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland

    Daniz86

    05. May 2016 um 15:48

    Inhalt: Wie der Titel bzw. Untertitel schon verspricht geht es in diesem Buch um verschiedene Themen der Politik. Meinung: Ich habe noch nie zuvor ein Buch oder auch sonstige Texte in dieser Richtung gelesen, bin aber in einer Wanderbuchgruppe darauf aufmerksam geworden und habe mich entschlossen einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Zu Beginn des Buches hatte ich dann auch etwas zu kämpfen, bis ich mich an die Art zu schreiben gewöhnt hatte, das wurde aber sehr schnell besser. Ab da fand ich die einzelnen Texte richtig anregend da man während dem Lesen automatisch begonnen hat sich selbst Gedanken zu machen über die verschiedenen politischen Themen die auch teilweise sehr kritisch angegangen wurden. Stellenweise war das ganze auch wirklich sehr lustig zu lesen. Bis auf die Tatsache, dass ich manchmal Schwierigkeiten hatte das Buch zu verstehen weil ich manche Fremdwörter bzw. politische Fachbegriffe nicht kannte und ihre Bedeutung nicht wusste, fand ich das Buch sehr gut und würde es weiterempfehlen. Fazit: Wer gerne Bücher in dieser Richtung liest hat bestimmt sehr viel Freude mit dem Buch. Aber auch alle Anderen die einfach mal etwas Neues testen wollen sind hier an der richtigen Adresse, wenn es Ihnen nichts ausmacht dass sie vielleicht manche Fachbegriffe nicht verstehen werden.

    Mehr
  • Politische Glossen und Essays

    Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland

    Petra54

    22. March 2016 um 15:00

    Gleich die Titelgeschichte "Nonkonformismus Socken" brachte mich derart zum Lachen, dass meine Sitznachbarn im Zugabteil kopfschüttelnd mitschmunzelten. Diese sehr witzige Glosse ist bis zum Schluss meine Lieblingsgeschichte geblieben. Außerdem wird sehr lustig von der Art der Verlage erzählt, wie sie Manuskripte ablehnen, pädagogische Schattenspiele erklärt, die Generation Why beschrieben und die wunderbare Geschichte Zwergenaufstand über ein asperger-krankes Mädchen und ihre erste Liebe und vieles mehr. 

    Mehr
  • Humor mit Tiefgang

    Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland

    Gwhynwhyfar

    17. February 2016 um 14:27

    Alltagsphilosophie für jedermann. Bernd Daschek beschreibt in Kurzgeschichten und ganz kurzen Statements, Begebenheiten aus dem Leben und Denken. Oberflächlich humoristisch, dabei in der Reflexion philosophisch tiefgründig, schreibt Bernd Daschek über Biergespräche in der Kneipe, Gespräche mit seinen Kindern, WG-Geschichten aus alten Studentenzeiten bis hin zu erotischen Exkursen. Der Mann in der U-Bahn, über dessen Söckchen in Sandalen sich eine junge Frau lustig macht, nicht damit rechnet, dass der «alte Sack» den Ball zurückschmeißt, worauf sie hochroten Kopfes ihre Füße unter der Bank versteckt, Alltagsgeschichten. Auch aktuelle Fragen zur Flüchtlingspolitik werden angesprochen. Es wäre zu viel, den gesamten gesellschaftlichen Diskurs hier zu beschreiben. Doch ein Thema zieht sich durch das gesamte Buch: Müssen wir alle hinter der gleichen Mode hinterherrennen? Das bezieht sich mal auf die Socken, mal auf die politische Meinung, mal auf Trends, Erziehung oder die sexuelle Ausrichtung. Notizen über das Leben an sich, über das Denken. Was ist Wahrheit? Kann man immer vernünftig und wahrhaftig sein oder widerspricht das an sich den unauflösbaren Widersprüchen des Lebens? Ich denke, also bin ich, und jeder ist dabei für sich ein Phänomen. Lassen wir uns deshalb unsere Einzigartigkeit nicht nehmen und gönnen wir dem anderen die seine. Nonkonformismus, nicht immer mit den Wölfen heulen, mal über den Tellerrand blicken, ein beschauliches Buch, das in heiterer Art viele Themen des Lebens aufgreift, ohne mit dem Zeigefinger daherzukommen. Kurze Geschichten, nebenbei zu lesen, im Bus, für ein paar Minuten oder am Stück, das sei jedem selbst überlassen. Geschichten, die sich nicht an einem vorbeirauschen, die man als Grundlage für eine Diskussion vorlesen kann. Viel Spaß! Man muss nicht immer mit dem Autor eine Meinung pflegen, aber über seine nachzudenken, das lohnt sich allemal.

    Mehr
  • Absolut genial.

    Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland

    Zantalia

    11. February 2016 um 13:49

    Ein etwas anderes Buch mal wieder zwischen meine Finger geraten.  🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne  Nonkonformismus - Socken   von Bernd Daschek Klappentext zu Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland  Wider denm geistigen Verfall!, möchte man ausrufen, wenn man im kulturellen Mainstream die Sehnsucht nach einfachen Denkmustern erkennt.  Denn es braucht eine Haltung, die individuelles Denken nicht nur erlaubt, sondern einfordert und die Liebe zwischen den Individuen und zur Gesellschaft nicht ausspart. Denn die Liebe ist der Urtrieb allen Handelns.  Nonkonformistisch, ironisch und nachdenklich wird in diesem Buch POLITIK gemacht. Es ist eine Sammlung heiterer, nachdenklicher, kämpferischer Kurzgeschichten, wovon viele bereits erfolgreich in Anthologien sowie in nationalen und internationalen Zeitschriften publiziert wurden. Kein Thema wird ausgespart. Nichts ist tabu! Und immer geht es um Wahrhaftigkeit.  Was passiert also, wenn ein kleiner Junge mit dem Äffchen spielt und alle Mädchen plötzlich mit ihm auf Patrouille wollen, während es in der WG qualmt und die Ideologien auf Durchreise sind?  Dann sitzen Sie entweder einem analytisch schreibendem Polit-Opa auf, oder Sie werden vom Velo-Rad seines Postbeamten zermalmt. So gehts zu in Berlin. Und nicht nur da!   Diesen Klapptext musste ich einfach direkt übernehmen. 😂 Durch diesen ewigen Text bekommt man am besten den Einblick in das Buch, sowie den Schreibstil des Autors.  Bernd Daschek schreibt in diesem Buch über viele verschiedene interessante Themen, aus seiner eigenen Sichtweise.  Sei es über Kriege, Alltag, Liebe, Sex und  Kinder, alles wird analysiert, kommentiert und super geschrieben.  In vielen kleinen Kapitel schneidet er die Themen an, bringt sie einem durch Erzählungen näher und führt den Leser dazu nachzudenken.  Am  Besten finde ich an diesen Geschichten die Art und Weise, wie er schreibt. Intelligent, ironisch, lustig aber  dennoch absolut logisch und mitreißend. An vielen Stellen musste ich laut lachen, an anderen am liebsten weinen oder den Kopf so lange schütteln bis ich eine Gehirnerschütterung bekomme.  Trotz allem ist das Buch nicht für Jeden geeignet. Ich denke man muss es einfach versuchen. An eine direkte Lesergruppe kann ich es dieses Mal nicht empfehlen.  Aber dem, dem es zusagt kann ich sagen, Er oder Sie wird regelrecht seine Freude damit haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks