Bernd Frenz Apokalypse

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apokalypse“ von Bernd Frenz

Tschernobyl – in nicht allzu ferner Zukunft. Noch immer liegt das alte Kraftwerk inmitten einer Sperrzone, die der gesamten Menschheit Rätsel aufgibt. Es ist ein Areal des Schreckens, in dem Mutanten ihr Unwesen treiben und die bestehenden Naturgesetzte außer Kraft gesetzt werden. Aber auch ein Ort, der Glücksritter aus aller Welt anzieht, die hier das ganz große Geld wittern. Den meisten dieser Stalker geht es nur darum, die Zone nach Artefakten zu durchsuchen, um sie an den Meistbietenden zu verkaufen. Doch unter ihnen befinden sich zwei Männer, die mehr wollen. David Rothe und Alexander Marinin sind fest entschlossen, das Mysterium der Zone zu ergründen. Gegen alle Widerstände dringen sie bis in das alte Kraftwerk vor, doch es ist ein harter Weg, voller Tod und Gefahren, an dessen Ende bittere Erkenntnisse warten

Stöbern in Fantasy

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Ein Band, der mich wahnsinnig faszinierte und mich nicht mehr losgelassen hat

ViktoriaScarlett

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Apokalypse" von Bernd Frenz

    Apokalypse
    BillyTheCrimson

    BillyTheCrimson

    23. April 2011 um 01:56

    FILMREIF! Alles was ich vorab zu diesem Buch sagen kann. Folgend beziehe ich mich auf die erste Auflage des im August 2008 erschienen, dritten Bandes 'Apokalypse' der S.T.A.L.K.E.R.-Serie. Bernd Frenz zieht wieder alle Register. Ich habe das Buch eben mit offenem Mund zugeklappt. Aber zuersteinmal zur eigentlichen Rezension: Beim ersten Anblick des Buches war ich etwas enttäuscht. Die Covergestaltung, genauso wie die Farbwahl, passt weder zu den ersten beiden Bänden ('Todeszone' und 'Inferno' - ebenfalls von Bernd Frenz), noch passte das Buch zu meinem Geschmack, der da doch sehr vom Videospiel, auf welchem die Buchserie basiert, geprägt ist. Nichts destotrotz begann ich irgendwie in einer Lesepause mit dem dritten und finalen Band der S.T.A.L.K.E.R.-Starttrilogie. Ich bin überrascht wie abgerundet die Prolog-Story endet und wie viele bekannte Gesichter aus Band 1 und 2 (s.o.) wieder auftauchen. Eigentliche Nebencharaktere, wie Igel oder Michael Hagenbeck, tauchen unerwartet wieder auf und tragen wirklich produktiv - mehr oder weniger - zur Story bei. Nicht nur das bringt einen dicken Pluspunkt, auch, dass es Bernd Frenz schafft eine gewisse Melancholie in dieses 'Kriegsszenario' zu bringen, die das gesammte Buch durch anhält. Sobald man sich ersteinmal eingelesen hat, fällt es gar nicht so schwer sich in eine Welt zu denken, in der die Menschen von Habgier und Mutationen so beeinflusst werden, dass selbst sogenannte PSI-Ebenen bestehen, die zur vollkommenen Kontrolle ganzer menschlicher Geister und Körper dienen. Ihr fragt euch wovon ich da rede? Die Thematik bietet einfach so viel Nebenprogramm, dass ich euch einfach nur empfehle die ersten drei Bände (bis dato) zu lesen! Es lohnt sich für knapp 10€ pro Band ein dramatisch, wie fantastisches Abenteuer in den Ruinen Tschernobyls mitzuerleben! Kauftipp für alle, die die ersten 2 Bände bereits gelesen haben und für Fans der Videospiele. Jedoch abzuraten, wenn man den Stoff der beiden ersten Bände nicht kennt!

    Mehr