Bernd Hönig Notizen eines Wanderers - Terra Tragica

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Notizen eines Wanderers - Terra Tragica“ von Bernd Hönig

Auf seiner Wanderung führt der Ich-Erzähler den Leser durch die letzten Jahrtausende unserer Geschichte. An seiner Seite erleben wir das antike Vorderasien, er folgt biblischen und anderen Mythen, durchstreift das Ägypten der Pharaonen, begegnet Alexander dem Großen auf seinem Eroberungszug und bereist das Römische Reich unter Kaiser Konstantin. Herausragende Persönlichkeiten kommen zu Wort, doch auch den Alltag dieser Zeit kann der Leser durch die Augen des Wanderers betrachten und lernt so Sprache, Denken und Leben der Menschen kennen. Der Autor wirft seinen herausfordernden Blick bis in die weit entfernte Vergangenheit unserer Kulturgeschichte und landet schließlich wieder bei uns, unserer abendländischen Vitalität, Liberalität, aber auch unseren Schwächen und Dummheiten. Unter diesen versteht er nicht nur die verbrecherischen Massenbewegungen des 20. Jahrhunderts, sondern auch z.B. den heutigen Ökologismus. Er definiert Zeit und Ort unseres Planeten in seinem philosophischen Schluss-Essay als »Terra Tragica«. Hier zeigt er seine besondere Fähigkeit der zeitgeschichtlichen Analyse mit Blick für die Zukunft. Auch wenn manche Passage streitbar bleiben wird – unbenommen bleibt es, dem Autor Dank zu zollen für eben diesen kühnen Einblick in die Kinderstube unserer abendländischen Zivilisation, in der die Wurzeln für unser alltägliches Handeln liegen. Dr. Godehard Lindgens

Stöbern in Historische Romane

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen