Bernd Hesse

 4 Sterne bei 11 Bewertungen
Bernd Hesse

Lebenslauf von Bernd Hesse

Nach Schulzeit, Abitur und Lehre zum Maschinen- und Anlagenmonteur habe ich als Rohrleitungsmonteur für Erdölanlagen gearbeitet. Später studierte ich Jura an der Freien Universität Berlin und promovierte zum Dr. iur. Nach meiner Zulassung als Rechtsanwalt in Frankfurt (Oder) studierte ich Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Literaturwissenschaft und Linguistik an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und promovierte zum Dr. phil. Seit meiner Schulzeit schreibe ich Gedichte, Kurzgeschichten und Romane; zuletzt habe ich mich dem Genre des Kriminalromans zugewandt.

Neue Bücher

Wodka, Weiber, Wasserleiche

Neu erschienen am 04.10.2018 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Durch die Hölle

Erscheint am 12.03.2019 als Taschenbuch bei Das Neue Berlin Imprint von Eulenspiegel Verlagsgruppe Buchverlage GmbH.

Alle Bücher von Bernd Hesse

Rubel, Rotlicht und Raketenwerfer

Rubel, Rotlicht und Raketenwerfer

 (1)
Erschienen am 07.03.2018
Durch die Hölle

Durch die Hölle

 (0)
Erschienen am 12.03.2019
Wodka, Weiber, Wasserleiche

Wodka, Weiber, Wasserleiche

 (0)
Erschienen am 04.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Bernd Hesse

Neu
Danielakruegers avatar

Rezension zu "Die Hinrichtung: Authentische Kriminalfälle" von Bernd Hesse

Wahre Anekdoten aus Sicht eines Strafverteidigers
Danielakruegervor 5 Tagen

Ich war ganz gespannt auf dieses Buch, da es mal etwas ganz anderes ist.
Aus der Sicht eines Anwaltes werden verschiedene Fälle aus dem wahren Leben erzählt. Teilweise kann man sich über die Dreistigkeit mancher Täter aufregen und manchmal über die Dummheit lachen.
Alles in allem sind es halt Kurzgeschichten, ähnlich wie in Crime Zeitschriften. Interessant allerdings der Aspekt aus Augen eines Strafverteidigers.
Wer an so etwas Interesse hat, ist hier gut bedient.
Mir war es zum Teil zu fachmännisch, aber das ist sicher Ansichtssache.
Alles in Allem ist es aber flüssig zu lesen und unterhaltsam.

Kommentieren0
2
Teilen
Babschas avatar

Rezension zu "Die Hinrichtung: Authentische Kriminalfälle" von Bernd Hesse

Kriminalfälle aus dem Leben
Babschavor einem Monat

Bernd Hesse, selbstständiger Rechtsanwalt aus Frankfurt/Oder,  schildert in seinem Buch verschiedenste Fälle aus seiner Berufspraxis und legt dabei besonderen Wert darauf, die Persönlichkeit des Täters und seine Motive transparent zu machen. Das Ganze wird mit Leben gefüllt, indem er um den rein juristischen Part, wo er zumeist als Strafverteidiger agiert, in launigen Worten eine kleine Rahmenstory herum konstruiert, was das Ganze kurzweilig und gut lesbar macht. Interessante Einblicke für den Leser in die ganze Welt des Verbrechens von der organisierten Kriminalität bis hin zum psychopathischen Einzeltäter.

Kommentieren0
15
Teilen
Bonbosais avatar

Rezension zu "Die Hinrichtung: Authentische Kriminalfälle" von Bernd Hesse

Sachlich, fachlich, doch etwas fehlt
Bonbosaivor 3 Monaten

Klappentext:

Die Ermittlungsbehörden haben ihre Arbeit getan, aus Beschuldigten sind Angeklagte geworden: In den zehn Fällen dieses Buches sind sie des Mordes oder des versuchten Mordes angeklagt, des Totschlags, der Brandstiftung, des Menschenhandels, des Betruges, der Cyberkriminalität … Sie haben das Recht auf ein faires Verfahren und einen Strafverteidiger an der Seite. Bernd Hesse, als Strafverteidiger tätig, erzählt über "Fälle vor Gericht", authentische Fälle aus seiner Berufspraxis. Er erzählt sie als spannende und komplexe Geschichten, indem er die jeweiligen Straftaten nicht nur in ihren juristischen Aspekten beleuchtet, sondern biografische und soziale Hintergründe der Protagonisten darlegt und Täterpsychogramme zeichnet. Und er lässt den Leser daran teilhaben, wie sich die Fragen von Schuld und Schuldeingeständnis sowie Verteidigungsstrategien im Umgang von Verteidiger und Mandant gestalten. 


Meine Beschreibung:

Der Autor hat einen guten Schreibstil, ich mag seine Art wie er sich ausdrückt und wie er Dinge beschreibt. 

Allerdings mag ich in einem Buch eine einzelne Geschichte lieber. Einzelne Geschichten liegen mirnicht so. Es war nicht begeisternd für mich, dass ich mir immer nach 40 bis 50 Seiten wieder eine Anzahl neuer Namen merken mußte. 

Obschon die einzelnen Geschichten durchaus interessant waren, hat mich das Buch nicht so sehr gefesselt. Der sehr sachliche Schreibstil geht meines Erachtens zu Lasten der Spanung. Ich fand es mitunter zu trocken, und verspürte selten den "Lesedrang" wie ich ihn sonst kenne. 

Der Einblick in das Alltagsleben eines Verteidigers ist durchaus gelungen, aber mir war alles zu fachmännisch. Man spürt, dass der Autor selber Anwalt ist. 

Auch hat mir bei einigen Geschichten das unvollendete Ende nicht gefallen, ich hatte häufig noch die Frage "und was jetzt?" 


Fazit:

Ein unterhaltsames Buch, dem doch der letzte Spannungsbogen fehlt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eulenspiegel_Verlagsgruppes avatar

»Wenn wir nur die Unschuldigen vertreten würden, hätten wir wenig Arbeit.« Bernd Hesse


Als Rechtsanwalt steht Bernd Hesse regelmäßig Angeklagten zur Seite, die sich wegen verschiedenster Straftaten vor Gericht verantworten müssen – von Brandstiftung über Cyberkriminalität bis hin zu Mord.

In »Die Hinrichtung« schildert er acht aufregende Fälle aus seiner Berufspraxis, lässt den Leser daran teilhaben, wie die Fragen von Schuld und Eingeständnis seine Strategien und den Umgang mit dem Mandanten bestimmen. Authentisch und spannend!


Neugierig geworden? Dann aufgepasst! Wir, die Eulenspiegel Verlagsgruppe, verlosen 10 Exemplare des Buches »Die Hinrichtung. Authentische Kriminalfälle« an die echten Krimi-Fans unter euch!

Um an der Verlosung teilzunehmen, verratet uns, warum ihr gerne Krimis lest und vor allem wie ihr eure Krimis am liebsten lest :) Gemütlich im Schaukelstuhl vor dem Kamin oder doch auf der langen Zugfahrt, damit die Zeit schnell vergeht?


Wir sind schon gespannt auf eure Antworten und drücken euch die Daumen!


Folgt uns auch auf Twitter und verpasst keine Nachrichten mehr aus der Verlagswelt:
https://twitter.com/Verlag_Eule


Besucht uns auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/Eulenspiegelverlagsgruppe/



http://www.eulenspiegel.com/

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Bernd Hesse wurde am 02. Februar 1962 in Bad Saarow (Deutschland) geboren.

Bernd Hesse im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Bernd Hesse?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks