111 Whiskys, die man getrunken haben muss

von Bernd Imgrund 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
111 Whiskys, die man getrunken haben muss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sikals avatar

Ein Streifzug durch die Geschichte der Brennereien und bemerkenswerte Destillate.

Bellis-Perenniss avatar

Ein köstlich, genießerischer Streifzug durch die Welt des "Uisge Beatha" (= "Wasser des Lebens")

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "111 Whiskys, die man getrunken haben muss"

Whisky – das ist der Löwe unter den Drinks, der König der Flaschenwelt. Hier geht es nicht einfach nur um einen Schnaps, sondern um eine Schöpfung: Aus Wasser ward Whisky. Sei es der amerikanische Bourbon, der schottische Single Malt oder seine oft ebenbürtigen Ableger aus Japan, Finnland, Österreich und Deutschland: Vom Mälzen und Maischen zum Destillieren, vom jahrelangen Lagern in Fässern bis zum Abfüllen in die Flasche hat dieses Getränk einen langen Weg der Veredelung hinter sich gebracht. Dieses Buch öffnet die Augen für die spannenden Hintergründe altbekannter
Brennereien und für die Geschichte schräger Außenseiter. Und wenn es zudem die Geschmacksknospen öffnet, hat es sein Ziel erreicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783740802424
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Emons Verlag
Erscheinungsdatum:24.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sikals avatar
    Sikalvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Streifzug durch die Geschichte der Brennereien und bemerkenswerte Destillate.
    111 Whiskys, die man getrunken haben muss

    Eines vorweg – es gibt keinen einzigen Whisky, den man getrunken haben MUSS. Wenn man allerdings ein Vergleichsbuch für Whiskys sucht, so ist dieses Werk ein Anfang.
    Anfang? Ja und auch nicht mehr – die Vielfalt der Whiskys auf dieser Erde würde aber auch den Umfang jedes anderen Buches sprengen. Warum also nicht mit diesem beginnen.

     

    Alphabetisch geordnet finden sich hier bekannte und weniger bekannte, neben ausgezeichneten Whiskysorten und welchen, die sich in jedem Supermarktregal finden lassen.

    Wirklich interessant wird es bei den exotischen Getränken oder jenen Whiskys, die aus Japan oder Indien stammen – nicht nur Schottland oder Amerika kennen das Geheimnis, einen guten Whisky zu destillieren.

     

    Einige dieser (Standard)Whiskys enthüllen aber in diesem Buch warum sie erwähnenswert sind – und bei den meisten ist es die Geschichte der Brennereien.
    Um diese Geschichten dreht sich auch hauptsächlich dieses Buch, die Eigenschaften der Destillate werden eher nur in den Fußzeilen erwähnt. Wie soll man auch solche Geschmäcker, Düfte und Aromen beschreiben? Hier ist wohl der Leser selbst gefragt – testen und selbst feststellen, welche dieser 111 vorgestellten Gebrannten am meisten den eigenen Geschmack treffen.

    So gesehen sind es dann doch wieder 111 Whiskys die man getrunken haben muss.

    4 Sterne, da es sich hier mehr um eine grobe Einführung handelt als um einen tiefgehenden Führer.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein köstlich, genießerischer Streifzug durch die Welt des "Uisge Beatha" (= "Wasser des Lebens")
    "Slainte" - wie man auf gälisch sagt

    Mit diesem Buch erfreut der Emons-Verlag Whisky-Freunde und solche, die es noch werden möchten.
    Fein säuberlich werden 111 Whisky-Marken alphabetisch geordnet vorgestellt. Der Bogen spannt sich vom bekannten schottischen Single Malt über amerikanische Bourbons zu Exoten wie japanische und/oder deutsche bzw. österreichische Whiskys.

    Der Charakter jedes Whiskys wird – ähnlich einer Weinverkostung – beschrieben. Ein kurzer Abriss der Entstehungsgeschichte der Destillerie bzw. bisschen Ausblick auf die lokalen Gegebenheiten machen so richtig Lust, den Entstehungsort des „uisge beatha“ (gälisch für „Wasser des Lebens“)
    Kennenzulernen.

    Zu guter Letzt gibt es eine kurze Zusammenfassung inklusive der Angabe in welches Preissegmnet (* = niedrig, ** = mittel und *** = hoch) die Spirituose fällt.

    Die Fotos der einzelnen Flaschen sind ansprechend und gut gelungen. Das in schwarz/gold gehaltene Cover wirkt edel und die erhabene Prägung macht das Angreifen zu einem haptischen Erlebnis.

    Leider haben nicht alle Whisky-Marken Aufnahme in das Buch gefunden. Aber, das ist eine andere Geschichte …

    Fazit:

    Aufgrund der gelungenen Fotografien und der eleganten Beschreibung ein gelungenes Mitbringsel. 5 Sterne

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Mad_Scientists avatar
    Mad_Scientistvor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks