Bernd Kuhlmann

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Bernd Kuhlmann

Bernd Kuhlmann war nach seinem Studium an der Hochschule für Verkehrswesen in Leipzig im Dienst der Deutschen Reichsbahn mit einer fünfjährigen Unterbrechung als Redakteur einer Eisenbahnerzeitung. Bei der DR bzw. DB AG war er für die Weiterentwicklung der Bahnanlagen und die Infrastruktur im Raum Berlin zuständig. Bekannt wurde Bernd Kuhlmann durch zahlreiche Veröffentlichungen zur Bahngeschichte Berlins und zur Deutschen Reichsbahn der Nachkriegszeit.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernd Kuhlmann

Cover des Buches Eisenbahnen über die Oder-Neisse-Grenze (ISBN: 9783935101066)

Eisenbahnen über die Oder-Neisse-Grenze

 (1)
Erschienen am 15.07.2004
Cover des Buches Eisenbahn - Größenwahn in Berlin (ISBN: 9783892180937)

Eisenbahn - Größenwahn in Berlin

 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Cover des Buches Die Deutsche Reichsbahn in West-Berlin (ISBN: 9783613713116)

Die Deutsche Reichsbahn in West-Berlin

 (1)
Erschienen am 31.03.2020
Cover des Buches Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee (ISBN: 9783941712553)

Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee

 (0)
Erschienen am 09.12.2016
Cover des Buches Eisenbahndirektion Berlin 1838–1993 (ISBN: 9783941712737)

Eisenbahndirektion Berlin 1838–1993

 (0)
Erschienen am 04.12.2020
Cover des Buches Deutsch-Deutsche Grenzbahnhöfe (ISBN: 9783862451432)

Deutsch-Deutsche Grenzbahnhöfe

 (0)
Erschienen am 26.06.2012
Cover des Buches Auf Schienen zum BER (ISBN: 9783613716247)

Auf Schienen zum BER

 (0)
Erscheint am 30.09.2021
Cover des Buches Schienen verbinden Deutschland und Polen (ISBN: 9783965640009)

Schienen verbinden Deutschland und Polen

 (0)
Erschienen am 01.08.2019

Neue Rezensionen zu Bernd Kuhlmann

Cover des Buches Die Deutsche Reichsbahn in West-Berlin (ISBN: 9783613713116)derMichis avatar

Rezension zu "Die Deutsche Reichsbahn in West-Berlin" von Bernd Kuhlmann

nicht der typische Bildband ...
derMichivor 3 Monaten

Laut Klappentext "erwartet [den Leser] kein Geschichtsbuch im eigentlichen Sinne", doch eigentlich liegt genau das hier vor. Das Format lässt einen Bildband vermuten, doch großformatige Eisenbahnbilder mit Hochglanzoptik spielen fast gar keine Rolle. Die vielen kleinen, dennoch hochgradig interessanten und aussagekräftigen Aufnahmen nehmen nie mehr als ein Drittel der Seite ein. Der Rest gehört akribisch zusammengetragenem Archivmaterial, Quellenauszügen und intensiv recherchierten Texten, wodurch Autor Bernd Kuhlmann ein umfassendes Gesamtbild der ungewöhnlichen Situation zeichnet.

Kenner der Zeitgeschichte vermuten richtig, dass diese Konstellation reichlich Konfliktpotenzial barg. Das betrifft sowohl die hier aufgearbeiteten Aktivitäten der Bahnpolizei als auch die immer wieder auf der Reichsbahn unterstehenden Westberliner Bahnhöfen auftauchenden politischen DDR-Losungen, die in einigen Fällen gleich wieder von den zuständigen Organen mit Farbe überstrichen wurden. Ein deutlich ernsteres Kapitel betrifft die gefährlichen Streiks der Eisenbahner - in der BRD Grundrecht, in der DDR deutlich strenger geahndet. So wurde der Bahnbetrieb in vielen Fällen zum Politikum. 

Einer der interessantesten Abschnitte dieses Buches erzählt aber auch von Imagekampagnen der DR, die unter anderem Flugblätter für den Westberliner Ausflugsverkehr und andere, im Vergleich zu den im eigenen Land kaum in Umlauf befindlichen, aufwändigen Werbematerialien für Berufseinsteiger hervorbrachten. Neben den vielfältigen historischen und politischen Hintergründen widmen sich mehrere Kapitel auch den in Westberlin eingesetzten Fahrzeugen sowie den bei Eisenbahnfreunden aus der BRD stets beliebten Sonderfahrten mit DR-Dampfloks.

Ein umfangreicher Anhang mit Zeittafeln, Gleisplänen und Bahnhofsporträts beschließt den eindrucksvoll recherchierten Band. Wer sich verkehrsgeschichtlich weiterbilden will, stößt hier auf einen ganz neuen Aspekt der Zeitgeschichte, der den Rahmen des Genres "Eisenbahnliteratur" sprengt. Einzig die Fotografien kommen nie über den rauhen Charme des Selbstgemachten hinaus, im Grunde passt es aber zum nüchternen dokumentarischen Ton des Buchs. Wie gesagt: Wer hier keinen Hochglanz-Bildband erwartet und darüber hinaus gelegentlich zu ausführlichem Quellenstudium bereit ist, wird mit Sicherheit viel Spannendes dazulernen.

Bonusmaterial: Abkürzungsverzeichnis, Zeittafeln, Bahnhofsporträts u.v.m.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Eisenbahnen über die Oder-Neisse-Grenze (ISBN: 9783935101066)richterjues avatar

Rezension zu "Eisenbahnen über die Oder-Neisse-Grenze" von Bernd Kuhlmann

Rezension zu "Eisenbahnen über die Oder-Neisse-Grenze" von Bernd Kuhlmann
richterjuevor 14 Jahren

Dieses Bruch beschreibt die grenzüberschreitenden Eisenbahnlinien der Oder Neiße Grenze. Eine Vielzahl der Strecken ist heute nicht mehr vorhanden. Es werden die einzelnen Strecken vorgestellt und Ihre Lage im Streckennetz dargestellt. Ein kurzer geschichtlicher Abriß ist auch dabei. Es werden aber auch die Probleme der Grenzstädte, die durch den zunehmenden Verkehr entstehen erklärt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks