Neuer Beitrag

Mannhardt

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Herr Schreiber blockiert. Eine Poeten-Posse von Bernd Mannhardt

Bei "Herr Schreiber blockiert" handelt es sich um einen satirischen Monolog, der für die Bühne geschrieben wurde und ebendort vor vielen Jahren in Berlin uraufgeführt, dann auf Tournee geschickt wurde. Weil das Solostück auch heute noch prima funktioniert, wurde es aktualisiert und der (Rollen-) Text nunmehr als E-Book sowie Taschenbuch herausgebracht.

Wer Sinn für schrägen Humor hat und sich hier um Teilnahme bewirbt, kann sich aussuchen, ob man den Text in digitaler oder gedruckter Form haben möchte. Dies bitte bei der Bewerbungen gleich mit anmerken (schreibe kurz Tb für Taschenbuch und Eb für E-Book). Im Übrigen kommt "Herr Schreiber blockiert" auch als Hörbuch heraus, gesprochen von Matthias Ernst Holzmann. Aber dazu wird es erst späterhin eine eigene Hörrunde ergeben.

 Aber um was geht´s "Herrn Schreiber" konkret?
„Herr Schreiber ist Schriftsteller. Für alle Fälle hat er seine Ablehnungsschreiben in Kalbsleder binden lassen. ,Das macht einen besseren Eindruck, für die Nachwelt‘, meint er.  Aber dann blitzt ihm doch noch die Idee zum ganz großen Wurf auf  – und eine literarische Achterbahnfahrt beginnt.“ (Klappentext) Pressestimmen zur Inszenierung und Darstellung von Ulrich Radoy: „Gelacht wurde ob dieser Ein- und Ausfälle dieses ständig unter Spannung stehenden Akteurs, der sich selbst am meisten auf die Schippe nahm.“ (Nordhäuser Zeitung) | „Satirisch, schrullig…“ (Der Tagesspiegel) | „Ein Stück, bei dem der ,arme Poet‘ seine zeitgenössischen Seiten offenbart. Aus Spitzwegs Bilderrahmen entstiegen…“ (Märkische Allgemeine) |  Jeder kennt das Bild von Carl Spitzweg – ,Der arme Poet‘. Wer bisher dachte, dieses Gemälde sei Fiktion, wird nun eines besseren belehrt.“ (Spandauer Volksblatt) | „Den Menschen hinter dem Genius, das gestaltete Chaos in literarischer Ordnung.“ (Der Literat) | "Lustiges Selbstgespräch einer traurigen Gestalt" (Berliner Zeitung) 


Autor: Bernd Mannhardt
Buch: Herr Schreiber blockiert: Eine Poeten-Posse

Tulpe29

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Gern würfe ich den schrägen, skurrilen Herrn Schreiber näher kennenlernen und bewerbe mich um ein TB.
Bei der Abstimmung um den Titel hatte ich auch für diesen hier gestimmt und freue mich, dass er es geworden ist.
Eine Widmung vom Autor wäre noch die Krönung. Ich bin gespannt.

rewareni

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich ,,Will´´ das Wort so mächtig spricht,
kennenlernen den armen Wicht.
,,Wollen´´wir uns nahe sein,
dann soll es doch ein Tb sein.

Beiträge danach
152 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mannhardt

vor 6 Monaten

Herr Schreiber
Beitrag einblenden

MrsFraser schreibt:
Wenn ich das mal aufgreifen darf: Ich seh' es genau anders rum: er könnte, aber er will nicht. :) Er ist ein Laberkopf und Faulpelz. Amüsant und irgendwie sympathisch ja, aber in meinen Augen kein verkanntes Genie! Jemand, der 'sich durch's Leben schnorren' perfektioniert hat. Wie ist er denn so belesen geworden, mit seiner Papierstauballergie? Und wann schreibt er denn was, wenn's nur auf dem Laptop geht, er da für das entsprechende Textprogramm (oder gar den Laptop selbst?) aber gar nicht die Bedienungsanleitung findet und es auch nicht 'freihändig' demonstrieren kann? Unterhalten hat er mich, der Herr Schreiber, aber von seinem Talent konnte er mich nicht überzeugen. :)

Der erste Interpret dieses Stückes hat mal allgmein dazu gesagt: "Jeder steht sich selbst im Wege..." Eine Binsenweisheit. Uns interessierte damals schon, ob es möglich ist, eben diesen Sinnspruch unterhaltsam zum Leben zu erwecken. Insofern sind wohl alle Interpretationsversuche zulässig, denke ich :-)

Mannhardt

vor 6 Monaten

Herr Schreiber
Beitrag einblenden

rewareni schreibt:
Ich denke, es passen beide Ansichten. Denn egal wie man es dreht und wendet- wenn der innere Schweinhund stärker ist, hat man wenig Chance etwas zu ändern.

Ja. Unterm Strich könnte man Herrn Schreiber wohl auch einen "Poetaster" nennen - schon mal gehört?

dieschmitt

vor 6 Monaten

Herr Schreiber
Beitrag einblenden
@Mannhardt

Hihi... ich kannte das Wort bis eben nicht... musste daher direkt mal recherchieren... Ja ich finde das klingt durchaus passend.

rewareni

vor 6 Monaten

Herr Schreiber
@Mannhardt

Die Bezeichnung ,,Dichterling´´ klingt ja irgendwie süß☺

MrsFraser

vor 6 Monaten

Herr Schreiber
Beitrag einblenden

Mannhardt schreibt:
Insofern sind wohl alle Interpretationsversuche zulässig, denke ich :-)

Dass es da wohl in jede Richtung gehen kann, hatte ich ja in meiner Rezi schon vermutet. :)

mistellor

vor 6 Monaten

Fazit

Jetzt kann ich endlich die Rezi einstellen.
Auf Amazon ist sie schon.
Ich bedanke mich recht herzlich bei dir für das tolle Buch.
Und natürlich warte ich auf den Kommissar Freisal und hüpfe schon mal in den noch nicht vorhandenen Lostopf.

https://www.lovelybooks.de/autor/Bernd-Mannhardt/Herr-Schreiber-blockiert-1453966603-w/

Mannhardt

vor 6 Monaten

Fazit

mistellor schreibt:
Jetzt kann ich endlich die Rezi einstellen. Auf Amazon ist sie schon. Ich bedanke mich recht herzlich bei die für das tolle Buch. Und natürlich warte ich auf den Kommissar Freisal und hüpfe schon mal in den noch nicht vorhandenen Lostopf. https://www.lovelybooks.de/autor/Bernd-Mannhardt/Herr-Schreiber-blockiert-1453966603-w/

Ich bedanke mich für´s Interesse und die Rezi!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks