Bernd Mannhardt Mordskohl

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordskohl“ von Bernd Mannhardt

Die fiesen Friesen treiben ihr Unwesen im Kreis Dithmarschen: Es wird gemordet, was das Zeug hält in der Ferienregion an Schleswig Holsteins Nordseeküste. Und immer wieder führt die Spur zum Kohl, dem landestypischen Gemüse. Habgier, Eifersucht, Rache oder andere zwar unschöne, jedoch unterhaltsame Beweggründe machen so manches Kohl- zum Schlachtfeld.
Vierzehn ausgesuchte Autorinnen und Autoren haben sich zu Ehren der „Dithmarscher Kohltage“ für diese Anthologie mörderisch ins Zeug gelegt.

Tolle Anthologie, Krimis von verschiedenen Autoren. Alle haben mit Kohl zu tun,DAS Gemüse aus Dithmarschen!Ich bin mit einem Krimi vertreten

— Annafrieda

Kohl schmeckt echt lecker, aber er kann auch tödlich sein... :-)

— janaka

Stöbern in Krimi & Thriller

Wie Wölfe im Winter

Ein emotionaler Endzeitthriller, welcher sich erschreckend realistisch in unser Zeitalter einfügen ließe. Leseempfehlung!

Leolime

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannung kam für mich zu spät

Becky_loves_books

Death Call - Er bringt den Tod

Spannender Thriller in typisch amerikanischer Manier

Eternity

Der Zerberus-Schlüssel

Rezension folgt. Ich folge noch der Leserunde.

karatekadd

Hangman - Das Spiel des Mörders

Es fehlt das gewisse Etwas.

skiaddict7

Schlüssel 17

Hochspannung pur

lesemaus1981

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mordskohl" von Bernd Mannhardt

    Mordskohl

    Mannhardt

    Liebe Lesefreunde! Als Herausgeber des Buches "Mordskohl" stelle ich fünf Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Das Los zählt!   “Die fiesen Friesen treiben ihr Unwesen im Kreis Dithmarschen: Es wird gemordet, was das Zeug hält in der Ferienregion an Schleswig Holsteins Nordseeküste. Und immer wieder führt die Spur zum Kohl, dem landestypischen Gemüse. Habgier, Eifersucht, Rache oder andere zwar unschöne, jedoch unterhaltsame Beweggründe machen so manches Kohl- zum Schlachtfeld. Vierzehn ausgesuchte Autorinnen und Autoren haben sich zu Ehren der „Dithmarscher Kohltage“ für diese Anthologie mörderisch ins Zeug gelegt.” (Klappentext) “Kohl als Mordwaffe ist mal was anderes und wer feinen bösen Humor mag, ist hier genau richtig!” Birgit Kleffmann (wir-besprechens.de) Autoren: Anna Antony – Georg Beining – Tanja Binder – Hans Garbaden – Andrea Gerecke – Marianne Hahn – Nanette Jürgens – Lars Krombach – Urte Langer – Kerstin Schreiber – Antje Steffen – Anna-Ilse Wehner – Claudia Wenk – Petra Winter | Herausgeber: Bernd Mannhardt

    Mehr
    • 49

    Lesesumm

    27. December 2014 um 19:05
    Beitrag einblenden
  • Ein Leckerbissen für Zwischendurch

    Mordskohl

    janaka

    25. December 2014 um 20:05

    "Mordskohl" beinhaltet 14 Kurzkrimis aus Dithmarschen, die alle etwas mit Kohl zu tun haben. Es geht unter anderem um Nachbarschaftsstreits und deren Folgen, um Rivalität zwischen zwei alten Freunden, die für den einen tödlich endet, Frauen, die von ihren Männern genervt sind, ausgenutzte Liebe und auch der Zufall und die Folgen… Die Krimis sind von unterschiedlichen Autoren geschrieben worden, sie sind alle leicht zu lesen und mit einer guten Portion norddeutschen Humors. Einige der Protagonisten sind sympathisch, andere sind echte Stinkstiefel. Aber alle haben eins gemein, sie sind authentisch. Es ist keine Geschichte dabei, die mir gar nicht gefallen hat. Jeder Leser findet bestimmt eine oder mehrere Geschichten, die ihm zusagen. Mir hat zum Beispiel "Christians Geheimnis" von Anna Antony sehr gut gefallen. Hier geht es um den Zufall, der ein Geheimnis endlich ans Licht bringt. Nach 'zig Jahren erfährt Kai endlich, wer seine Verlobte Tina auf dem Gewissen hatte. Nun will er Rache… Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, ich hätte gerne weiter gelesen. Auch " Krauthammer" von Urte Langer gefällt mir gut, hier geht es nicht nur um einen Mord, sondern auch um die Liebe. Und… und… und… wer mehr erfahren möchte, muss das Buch lesen. Der norddeutsche Dialekt kommt in einigen Geschichten auch nicht zu kurz. Am besten laut lesen, dann kann man auch als nicht Norddeutscher den Text verstehen. Das Cover gefällt mir richtig gut, es passt gut zum Inhalt. Ein Kohlfeld in Dithmarschen, ein grüner Kohlkopf und der roten Schriftzug "Mordskohl", der Rest ist in schwarz-weiß gehalten. Diese Kurzkrimis sind ein guter Leckerbissen für Zwischendurch und bekommen von mir eine klare Leseempfehlung. 5 Sterne!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Mordskohl" von Bernd Mannhardt

    Mordskohl

    tigerbea

    22. December 2014 um 14:45

    Die Anthologie "Mordskohl", herausgegeben von Bernd Mannhardt, beinhaltet Kurzkrimis aus Dithmarschen, die zu den Dithmarscher Kohltagen 2013 erschienen ist. Vertreten sind hier die Autoren Georg Beining, Antje Steffen, Andreas Gerecke, Petra Winter, Hans Garbaden, Tanja Binder, Lars Krumbach, Kerstin Schreiber, Claudia Wenk, Urte Langer, Anna-Lisa Wehner, Marianne Hahn, Nanette Jürgens und Anna Antony. Jede/r einzelne Autor/in hat hier einen Kurzkrimi beigesteuert. Allei haben eines gemeinsam: es dreht sich um den Kohl. Und es ist alles vertreten: der Mord aus Zufall, mit Berechnung, einfach ein dummer Unfall oder im Affekt. Die Geschichten sind rundum gelungen, und gut zu lesen. Wie es bei einer Sammlung mehrerer Kurzgeschichten so ist, können nicht alle Geschichten gleich gut gefallen. Aber hier wird mit Sicherheit jeder Leser seinen persönlichen Favorit finden, zumal keine Geschichte so richtig schlecht ist. Hier kann man wirklich jede Geschichte lesen, ohne daß man das Gefühl hat, man könnte diese jetzt eigentlich überspringen. Hier gibt es solch eine Geschichte nicht. Der Schreibstil der Autoren ist annähernd gleich. Alle haben einen sehr schönen fließenden Schreibstil und der Leser wird Zugang zu den Charakteren und der Handlung finden. Ich kann diese Sammlung empfehlen!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Mordskohl" von Bernd Mannhardt

    Mordskohl

    Mannhardt

    Liebe Lesefreunde! Als Herausgeber des Buches "Mordskohl" stelle ich fünf Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Das Los zählt!   “Die fiesen Friesen treiben ihr Unwesen im Kreis Dithmarschen: Es wird gemordet, was das Zeug hält in der Ferienregion an Schleswig Holsteins Nordseeküste. Und immer wieder führt die Spur zum Kohl, dem landestypischen Gemüse. Habgier, Eifersucht, Rache oder andere zwar unschöne, jedoch unterhaltsame Beweggründe machen so manches Kohl- zum Schlachtfeld. Vierzehn ausgesuchte Autorinnen und Autoren haben sich zu Ehren der „Dithmarscher Kohltage“ für diese Anthologie mörderisch ins Zeug gelegt.” (Klappentext) “Kohl als Mordwaffe ist mal was anderes und wer feinen bösen Humor mag, ist hier genau richtig!” Birgit Kleffmann (wir-besprechens.de) Autoren: Anna Antony – Georg Beining – Tanja Binder – Hans Garbaden – Andrea Gerecke – Marianne Hahn – Nanette Jürgens – Lars Krombach – Urte Langer – Kerstin Schreiber – Antje Steffen – Anna-Ilse Wehner – Claudia Wenk – Petra Winter | Herausgeber: Bernd Mannhardt

    Mehr
    • 34
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks