Bernd Perplies

 4.4 Sterne bei 915 Bewertungen
Bernd Perplies

Lebenslauf von Bernd Perplies

Der fantastische Wanderer zwischen den Welten: Die Gabe zum Ersinnen fremder Universen führt der 1977 in Wiesbaden geborene Fantasy-Autor Bernd Perplies nicht zuletzt auf seine Eltern zurück. Im Zuge ihrer abendlichen Gute-Nacht-Geschichten ermunterten ihn diese regelmäßig zur aktiven Mitgestaltung der Handlung. Ende der 1980er Jahre begann Perplies zudem im Rahmen von Rollenspielen in zahllose Fantasy- und Science-Fiction-Universen einzutauchen. Diese beeinflussten seine späteren Werke maßgeblich. Zunächst studierte Perplies Filmwissenschaften und Germanistik in Mainz. Anschließend arbeitete er als Redakteur beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt am Main und wandte sich parallel dem Schreiben von Fantasyromanen zu. Inzwischen ist er hauptberuflich als Autor und Übersetzer tätig. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Trilogien „Tarean“ (2008-2009), „Magierdämmerung“ (2010-2011) sowie „Carya“ (2012-2013). Viele seiner Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. Für „Imperium der Drachen: Das Blut des Schwarzen Löwen“ erhielt er 2015 den Deutschen Phantastik Preis. Perplies ist Mitautor von „Perry Rhodan NEO“. Mit seinem Autorenkollegen Christian Humberg veröffentlichte er 2016 die Roman-Trilogie „Star Trek – Prometheus“. Zudem schreibt er unter dem Pseudonym Wes Andrews Sci-Fi-Western. Bernd Perplies lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart.

Neue Bücher

Tarean 1 - Sohn des Fluchbringers

 (65)
Neu erschienen am 08.10.2018 als Taschenbuch bei Mantikore-Verlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Tarean".

Tarean 2 - Erbe der Kristalldrachen

 (37)
Erscheint am 04.02.2019 als Taschenbuch bei Mantikore-Verlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Tarean".

Alle Bücher von Bernd Perplies

Sortieren:
Buchformat:
Flammen über Arcadion

Flammen über Arcadion

 (179)
Erschienen am 13.09.2012
Magierdämmerung - Für die Krone

Magierdämmerung - Für die Krone

 (128)
Erschienen am 06.09.2010
Im Schatten des Mondkaisers

Im Schatten des Mondkaisers

 (88)
Erschienen am 14.03.2013
Das geraubte Paradies

Das geraubte Paradies

 (71)
Erschienen am 12.09.2013
Magierdämmerung - Gegen die Zeit

Magierdämmerung - Gegen die Zeit

 (75)
Erschienen am 11.02.2011
Tarean 1 - Sohn des Fluchbringers

Tarean 1 - Sohn des Fluchbringers

 (65)
Erschienen am 08.10.2018
Magierdämmerung - In den Abgrund

Magierdämmerung - In den Abgrund

 (50)
Erschienen am 08.09.2011

Neue Rezensionen zu Bernd Perplies

Neu
Seitenhains avatar

Rezension zu "Magierdämmerung - Für die Krone" von Bernd Perplies

Kopfkino
Seitenhainvor 2 Monaten

Nach Tarean ist "Magierdämmerung" Perlies' zweite Trilogie. Leider habe ich diese noch nicht gelesen, doch das werde ich jetzt sicher nachholen!

Diese neue Welt besteht aus Fäden, die alle Lebewesen in der Welt miteinander verbinden. Magie basiert dabei nicht auf übernatürlichen Fähigkeiten, sondern auf der Manipulation dieser Fäden. Im London von 1897 hat sich ein mächtiger Magierorden etabliert und wie jede machtvolle Institution hat er Feinde, die nun die Quelle der Macht im sagenumwobenen Atlantis geöffnet haben. Dadurch gerät die ganze Welt ins Chaos, unheilvolle Stürme brausen über England hinweg und unbelebte Dinge entwickeln ein Eigenleben.

Dabei gibt es eine Vielzahl von Hauptpersonen, in ihrem Zentrum der Journalist Jonathan Kentham, der durch den Ring eines ermordeten Magiers in diese Welt geworfen wird.Nun gilt es, den Mord aufzuklären, den Mörder zu finden, die Ordnung der Welt wieder herzustellen und die Feinde des Ordens auszuschalten. Einziges Problem: der Orden wird von innen untergraben und niemand weiß, wem er noch trauen kann.



Zunächst einmal habe ich mich sehr gefreut, dass es im alten London spielt, und konnte mich über die Namen und Orte freuen. Die Spielerei mit Sherlock habe ich schon bei der ersten Erwähnung verstanden, was die weiteren Anspielungen höchst amüsant machte. Dass ausgerechnet ein Jonathan Harker (der kannte schon Dracula) die Bösen jagt, war natürlich ein weiterer Pluspunkt.

Die Welt die Perplies ersinnt ist logisch konstruiert und man kann sich leicht in die Personen hineinversetzen. Offenbar hat Herr Perplies zu viel Avatar gesehen, denn die Idee, dass alles durch magische Fäden miteinander verbunden ist, kam mir doch bekannt vor. Allerdings macht das nichts, denn vor allem die Kampfszenen sind so Hollywoodreif beschrieben, dass man als Leser förmlich spüren kann, wie sich ein magischer Fadenkokon um einen selbst bildet, der alles andere davon abhält, beim Lesen zu stören.

Ein toller Auftakt zu einer neuen Steampunk-Welt, der dem Ausdruck "Kopfkino" neue Maßstäbe setzt.

Kommentieren0
0
Teilen
Emma.Woodhouses avatar

Rezension zu "Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer" von Bernd Perplies

Eine tolle Idee
Emma.Woodhousevor 4 Monaten

Inhalt: 
Drachen gibt es wirklich und nicht nur das, sie gehören zum Leben dazu. Sie werden gejagt von fliegenden Schiffen und ihre mutige Besatzung tötet die Drachen und verkauft diese um sich damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Lian ist kein Drachenjäger auch wenn er gerne die Wolkenmeere bereisen würde. Doch eines Nachts passiert etwas Schreckliches und er muss um jeden Preis seine Heimat verlassen. Mit seinem Freund zusammen versucht er auf einem Flugschiff anzuheuern. Letztendlich heuern sie auf einem der größten Schiffe an, das Jagd macht auf einen der schrecklichsten und gefährlichsten Drachen den es je gab. Doch der Kapitän Adaron, besitzt so viel Hass in seiner Seele und hat nur ein Ziel das er verfolgt: Er will den Urdrachen vernichten egal was es kostet.

Meinung:
Eine schöne, ausgebaute Welt, die Bernd Perplies sich hier hat einfallen lassen. Und das Cover des Buches erzählt schon die Geschichte wie sie ablaufen wird. Nicht das ich etwas anderes erwartet hätte. Dennoch erscheint das Buch mit so viel mehr an Geschichte und Charakteren die nicht fremdartiger sein könnten.
Ich fand es schade das die Spannungsbögen die an der ein oder anderen Stelle zu lesen sind nicht genutzt wurden um weitere Konflikte zu schaffen. Diese hätten das Buch spannender gestalten können in meinen Augen. So hat das Buch die Geschichte vorangetrieben doch so richtig gefesselt hat sie mich nicht.
Die Charaktere sind Stereotypen die leider nichts Neues erzählen und dennoch habe ich es gerne gelesen.
Ich mochte den Kapitän Adaron der seine Gründe hat sich dem größten Feind zu stellen. Er ist weder gemein noch ungerecht. Er ist ein Mann der gebrochen ist und gerade dieses Kapitel hat mir besonders gut gefallen. Schon im Vorfeld erfährt man hier wie es zu seinem Ziel wird der Urechse den Tot bringen zu wollen.
Und auch Lian ist ein Held den man begleitet und an seiner Seite auf die Jagd gehen möchte. Er macht seinen Weg auch wenn dieser steinig ist. Lian entscheidet was richtig und falsch ist und so einen Helden braucht dieses Buch auch.
Wer sich also auf die Jagd begeben möchte, sollte sich die Reihe mal genauer anschauen. Mit dem ersten Band "Der Drachenjäger" wird die Geschichte abgeschlossen und doch kann man erwartungsvoll im zweiten Band die Reise ins Wolkenmeer fortführen.

Kommentieren0
0
Teilen
Marada-Kamuis avatar

Rezension zu "Der Weltenfinder" von Bernd Perplies

Die 2. Reise ins Wolkenmeer - ein Highlight
Marada-Kamuivor 5 Monaten

Das Wolkenmeer lockt einmal mehr mit einem tollen Abenteuer. Wer würde nicht gerne wissen, was auf dem Boden des Meeres seit Jahrhunderten darauf wartet entdeckt zu werden? Welche Kreaturen, welche Pflanzen und Schätze? Es gäbe sicher eine Menge zu erzählen, wenn man so eine Reise als Wissenschaftler oder als Teil einer Expedition unternehmen würde. Und hier kommt Corren in Spiel, der genau das vor hat und die Stadt "ThaunasRa" als erster entdecken möchte. So entwickelt sich die Welt rund um und im Wolkenmeer von Bernd Perplies immer weiter, bietet neue Einblicke und mit "Der Weltenfinder" kann man sich toll darauf einstellen. Ein Indiana-Jones-Abenteuer im Fantasybereich mit Drachen, Taijirin & Co wartet auf euch. Und, wer würde nicht gerne neue, unberührte Welten entdecken? 


Als Teil einer Reihe (derzeit 2 Bände: "Der Drachenjäger" und "Der Weltenfinder") kann man die Bände in der Reihenfolge lesen, wie es einem Spaß macht. Immer wieder trifft man auf alte Bekannte aus dem anderen Band, was diese Welt besonders spannend macht. Für mich ist auch der 2. Teil der Wolkenmeer-Serie ein absolutes Lesehighlight und eine echte Empfehlung. Wer Bernd Perplies' Sprache kennt, weiß worauf er sich einstellen muss: gewaltige Bilder, das Buch nicht aus der Hand legen zu können, Spannung bis man Platz und ganz viele spannende und unvorhergesehene Wendungen. Bernd Perplies hat mich auf eine weitere tolle Reise in sein Wolkenmeer entführt. Hoffentlich war es nicht die letzte.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Bernd Perpliess avatar
Hallo, ihr Phantasten.

Diese Woche erscheint mein neustes Buch, "Imperium der Drachen - Kampf um Aidranon". Es handelt sich um den zweiten Band meines großen "Imperium der Drachen"-Abenteuers, einer High-Fantasy-Saga, die 1000 Jahre vor gängigen Mittelalter-Fantasy-Settings angesiedelt ist - in einer phantastischen Antike.

Ich will nicht spoilern, daher sage ich nur so viel: Den drei Geschwistern Iolan, Markos und Mirene stehen dramatische Zeiten bevor. Iolan wird endlich das ganze Geheimnis seines Erbes lüften, Markos wird in einen Krieg hineingezogen und Mirene betritt eine höhere Welt. Wer mehr über "Imperium der Drachen" wissen möchte, kann sich auf meiner Website informieren. (Aber haltet euch von der Seite zu Band 2 fern, wenn ihr Band 1 noch nicht kennt. Dort wird Inhalt gespoilert!)

Hier und jetzt möchte ich unter allen Neugierigen 2x Band 1 der Saga verlosen. Schreibt einfach bis Sonntag in die Kommentare, welches Leben ihr wohl führen würdet, wenn ihr in einer von Barbarenzwergen, geheimnisvollen Wüstenelfen, Drachen und Zauberern bevölkerten Welt leben würdet, die an das Römische Reich oder das antike Griechenland erinnert. (Zwei oder drei Sätze genügen. ;-) )

Unter allen Teilnehmern werden die 2 Bücher verlost.

Viel Spaß und viel Glück!
Zur Buchverlosung
Bernd Perpliess avatar
Hallo, ihr Phantasten.

Gestern ist mein neuer Fantasy-Roman "Imperium der Drachen 2 - Kampf um Aidranon" erschienen. Und bereits im nächsten Monat steht ein weiteres Werk, "Die Kanonen von Thunder Rock", ein Roman aus dem "BattleTech"-Universum, auf dem Programm. Es geht also ziemlich rund bei mir in diesem Sommer.

Weil ich weiß, dass es noch immer viele Leser gibt, die vielleicht wenig bis gar nichts über mich und meine Werke wissen, möchte ich der Lovelybooks-Community hier nun exklusiv die Möglichkeit bieten, mich und das, was ich so schreibe, besser kennenzulernen. Soll heißen: Dieser Thread ist ab jetzt der offizielle "Fragt Bernd Löcher in den Bauch"-Thread. :-)

Ihr möchtet etwas über meine aktuellen Projekte wissen? Oder über ältere Bücher? Oder über Kommendes (okay, hier werde ich nur Orakelantworten geben dürfen)? Oder ihr habt Fragen zu mir als Person oder zum Leben als Autor? Dann haut in die Tasten. Ihr dürft alles fragen. Wie ich darauf antworte, hängt natürlich ein wenig von der Frage ab. ;-)

Viele Grüße
Bernd

P.S.: Der Thread ist zwar prinzipiell zeitlich unbegrenzt, aber ich werde jetzt mal bevorzugt bis zum 10.7. hineinschauen und zeitnah antworten. Spätere Fragen werden mitunter mit einer gewissen Verzögerung beantwortet.
Zum Thema
Jules1988s avatar

Der Auftakt einer epischen Fantasy-Saga


Mit "Imperium der Drachen - das Blut des Schwarzen Löwen" legt Bernd Perplies einen fulminanten Start der "Imperium der Drachen"-Saga hin! Er erschafft die antike Fantasywelt Yeos, die mit ihren verschiedenartigen Geschöpfen und phantastischen Ländern fasziniert und begeistert!

Über das Buch:

Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von königlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den König ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter – und schrecklicher – ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat.

Hier geht's zur Leseprobe!

Hier findet ihr die Weltkarte von Yeos!

Über den Autor:
Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt a. M. wandte er sich nach dem Studium dem Schreiben zu. Der erste Band der Trilogie "Tarean", die wir hier zusätzlich verlosen, war der Beginn seiner Karriere. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig.

Hier könnt ihr nicht nur eines der zehn Exemplare von "Imperium der Drachen - das Blut des Schwarzen Löwen" von Bernd Perplies aus dem Egmont Verlag gewinnen, sondern auch noch 5x die komplette Trilogie von "Tarean"! Beantwortet einfach folgende Frage, wenn ihr teilnehmen wollt:

Wenn du dir eine Fantasywelt ausdenken würdest, wie hieße sie und welche Geschöpfe wären deine Hauptfiguren?

Liebe Leser,

die Gewinner der Buchexemplare stehen jetzt fest! Ein Exemplar von "Imperium der Drachen" und die Trilogie "Tarean" gewinnen:

Anna-Karenina, Sardonyx, bblubber, Kawaski, Tatsu

Und über ein Exemplar von "Imperium der Drachen" können sich freuen:

AnnaBerlin, kokka, Sausi, mieken, mamarina64

Viel Spaß beim Lesen!













Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Bernd Perplies wurde am 28. Februar 1977 in Wiesbaden (Deutschland) geboren.

Bernd Perplies im Netz:

Community-Statistik

in 1,055 Bibliotheken

auf 529 Wunschlisten

von 25 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks