Tarean 3 - Ritter des ersten Lichts

von Bernd Perplies 
4,5 Sterne bei33 Bewertungen
Tarean 3 - Ritter des ersten Lichts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Meeko81s avatar

Schade das die Reise von Tarean und seinen Freunden zu Ende ist. Ein tolles Finale der Trilogie

Sardonyxs avatar

So muss eine Trilogie enden! Fantastisch!

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tarean 3 - Ritter des ersten Lichts"

Eine uralte Macht regt sich im Herzen Nondurs, eine Gefahr, die ganz Endar in Leid und Dunkelheit stürzen könnte. Die Kristalldrachen schicken Tarean und seine Gefährten aus, um die letzten Überlebenden des in alle Himmelsrichtungen verstreuten Kristalldrachenordens ausfindig zu machen. Denn nur wenn alle Streiter für das Gute gemeinsam in die Schlacht ziehen, kann den Horden des Feindes die Stirn geboten werden. Aber um das Böse selbst zu bezwingen, muss Tarean noch weit mehr finden: Allein das geheimnisvolle Erste Licht ist imstande, der Welt neue Hoffnung zu schenken ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961880294
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:380 Seiten
Verlag:Mantikore-Verlag
Erscheinungsdatum:06.05.2019
Teil 3 der Reihe "Tarean"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Um die Welt vor einer aufwachenden uralten Macht zu retten, bekommt Tarean die Aufgabe von der Drachin Kesrondaia alle verbliebenen Ritter des Kristalldrachenordens aufzuspüren, damit diese die Macht aufhalten können.
    Doch schafft er es rechtzeitig?
    .
    Ehrlich gesagt wird es langsam langweilig.
    Es geht immer nur um das gleiche.
    Die Welt wird bedroht.
    Tarean muss sie retten.
    Nur er kann das.
    Wird er es schaffen?
    Wirklich, immer das gleiche.
    Aber Gott sei Dank ist die Reihe ja nun vorbei.
    Gibt es noch Ähnlichkeit zu Eragon?
    Ja, etwas, doch nicht mehr so viel, wie im ersten Band.
    Ist diese Reihe empfehlenswert?
    Geeignet für alle Fans von Eragon, die gerne etwas ähnliches lesen möchten.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Asaviels avatar
    Asavielvor 7 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Meine Meinung:
    Der dritte Band beginnt so hervorragend wie Band 1 und 2 durchgängig waren. Ich konnte mich sofort wieder auf die Geschichte einlassen und mit Tarean durch den alten Wald wandern, um den leblosen Körper Moosbeeres nach Hause zu bringen.
    Auch im weiteren Verlauf war die Gesichte hervorragend und die alten Gefährten konnten mich wieder vollständig in ihren Bann ziehen. Besonders Bromm mit seinem trockenen Humor hatte es mir diesmal angetan und ich konnte mich mehr als ein Mal kaum vor Lachen beruhigen. Sobald die Freunde jedoch nach Nondur aufbrechen, verliert die Geschichte nach und nach etwas an ihrem Reiz.
    Es werden neue Erzählperspektiven eingeführt. Die Personen sind zwar alle aus den vorigen Bänden bekannt, haben aber oft nur eine Nebenrolle gespielt. Hier wäre General Jauler oder auch 'Karottenkopf' Silas, aus Tareans Heimat, zu erwähnen. Einige dieser Handlungsstränge wären meiner Meinung nach nicht notwendig gewesen, um eine runde und spannende Geschichte zu erzählen. Vielmehr haben sie mich von den ursprünglichen Gefährten entfernt.
    Zwischen Letzteren fehlte mir die Interaktion. An dieser Stelle fällt es schwer nicht zu spoilern, daher nur so viel: Mehr Gespräche, auch Gespräche und vier Augen der einzelnen Charaktere untereinander wären wünschenswert gewesen. Das gilt für Auril, Bromm, Tarean und Iegi. Da an einigen Punkten so oder so Längen in der Geschichte entstanden sind, zum Beispiel bei der Suche nach den Kristalldrachenrittern, hätte man da etwas kürzen können und sich mehr um das zwischenmenschliche der Charaktere kümmern können.

    Das war nun eine ganze Menge Kritik. Trotzdem ist das Buch nicht schlecht und ich möchte es jedem ans Herz legen. Es ist nur lange nicht so gut wie die beiden Vorgänger, was mich enttäuscht hat. Trotzdem bin ich dankbar für dieses Ende der Geschichte. Besonders Moosbeere wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben!

    Fazit: Ich bin von Band 3 nicht mehr so überzeugt wie von den Vorgängern. Trotzdem findet man hier eine schöne Geschichte. Bernd Perplies gelingt es nahezu alle offenen Fäden zu verweben und besonders der Epilog entschädigt für vieles. Dieser Band ist trotz seiner Schwächen für alle, die Tarean und seine Gefährten in Band 1 und 2 lieb gewonnen haben, ein Muss.
    Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    TimomiTBrilles avatar
    TimomiTBrillevor 7 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Tolle Geschichte bis zum Ende ... mir gefällt das Ende rein gar nicht, trotzdem ist es ein tolles Buch!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Tine76s avatar
    Tine76vor 8 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Tarean 3 lag nun eine kleine Weile auf meinem SUB. Mir total unverständlich, warum! Bernd Perplies hat es geschafft seine Trilogie um Tarean und die Rettung seiner Welt von Band zu Band zu steigern. Dieses Abschluss ist mehr als gelungen und ein Werk in dem der Autor seine Welt ganz und gar ausfüllte. Der mehr als mitreisende Schreibstil führt uns wieder mit Tarean zusammen, mit neuen Abenteuern, alten und neuen Freunden sowie Feinden. Jeder anders, als der andere, alle mit verschiedenen Stärken und Schwächen.

    Dieses mal ist das Hauptaugenmerk nicht nur auf Tarean gerichtet, sondern auch seine Mitstreiter bekommen mehr Platz. Die Szenen sind so bildlich beschrieben, das man sich beim lesen dies sehr gut vorstellen kann.

    Sofort war ich beim lesen wieder mittendrin und kann nur sagen: es ist ein fantastischer Abschluss mit vielen unerwarteten Wendungen, einem Ende was noch mit großen Überraschungen aufwartete und einem befriedigenden Gefühl danach aufzuatmen und alles in sich nachwirken zu lassen.

    Auch wenn jetzt die Geschichte von Tarean sein Ende gefunden hat, würde ich hoffen, das der Autor doch nochmal in die Welt der Kristalldrachenordens eintaucht und wir – wenn auch aus anderer Sicht – noch mehr von den Gefährten erfahren dürfen. Denn die Grundlage ist hierfür absolut gegeben.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    dipsys avatar
    dipsyvor 9 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Dieses Buch macht wirklich Spaß und entführt einen in eine wunderbare welt, nach Endar. Die sich die Gefährten trennen gibt es verschiedene Handlungsstränge, die aber gut aufeinander eingespielt sind. Ein wundervolles Buch sehr empfehlenswert :)

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Der dritte Teil der Tarean-Trilogie hatte mich schnell wieder gepackt und sorgte dafür, dass ich in jeder freien Minute nach Endar reiste. Der Aufenthalt dort fühlte sich ein wenig wie nach-Hause-kommen an, auch wenn es natürlich reichlich neues zu entdecken gab. In der Geschichte gibt es verschiedene Handlungsstränge, da sich die Gefährten trennen müssen - außerdem wird man durch die Erzählperspektive von General Jaular immer wieder mitten in den Kampf gegen die Dunkelheit geführt.

    Überhaupt tauchen einige neue Hauptfiguren auf, seien es nun bereits bekannte frühere Nebendarsteller oder völlig neue Personen. Die Ereignisse werden daher aus den verschiedensten Blickwinkeln geschildert, was auf mich sehr abwechslungsreich und lebendig wirkt.
    Die Atmosphäre ist oft unheimlich und von der Bedrohung durch die Dunkelheit geprägt, die alles Leben vernichten will. Es geht aber auch immer um Freundschaft und Vertrauen, diese Werte machen Hoffnung und bilden mit ruhigen und auch mal humorvollen Szenen einen Gegenpart zu den dramatischen und actionreichen Erlebnissen.

    Neben den intensiven Bildern, die sowohl wunderschön als auch alptraumhaft sein konnten, gefallen mir auch besonders die Beschreibungen der Landschaft und die Liebe zum Detail. Dadurch kann ich so richtig tief in dieser Welt versinken und sie mir leicht sehr real vorstellen. Die Zeichnung der Figuren finde ich ebenfalls gelungen, denn im Lauf der Geschichte taucht man noch tiefer in die Hauptcharaktere ein und verfolgt deren innere Konflikte. Auch wenn ich natürlich meine Lieblinge habe, ist mir Neben den intensiven Bildern, die sowohl wunderschön als auch alptraumhaft sein konnten, gefallen mir auch besonders die Beschreibungen der Landschaft und die Liebe zum Detail. Dadurch kann ich so richtig tief in dieser Welt versinken und sie mir leicht sehr real vorstellen. Die Zeichnung der Figuren finde ich ebenfalls gelungen, denn im Lauf der Geschichte taucht man noch tiefer in die Hauptcharaktere ein und verfolgt deren innere Konflikte. Auch wenn ich natürlich meine Lieblinge habe, ist mir doch jeder so ans Herz gewachsen, dass ich ihn nicht hätte missen wollen.

    Das Ende war für mich dann völlig überraschend, gleichzeitig wunderschön und sehr passend. Und nach all der Anspannung und den Sorgen lässt es einen einfach nur glücklich und gerührt zurück.
    Ich hoffe, man merkt meiner Rezension wenigstens einen kleinen Teil meiner Begeisterung an. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, immerhin hat die erste Riege meiner Lieblingsautoren nun Zuwachs bekommen. :-)

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    BTOYAs avatar
    BTOYAvor 9 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Bei "Ritter des Ersten Lichts" handelt es sich um den letzten Band der 2008/2009 bei LYX erschienenen High Fantasy-Trilogie »TAREAN«. (Band 1: "Sohn des Fluchbringers", ISBN 9783802581809 | Band 2: "Erbe der Kristalldrachen", ISBN 9783802581847)

    Der zweite Band endete mit der Rückkehr der Kristalldrachen; Tarean und seine Gefährten hatten sich zwei Monde Bedenkzeit erbeten, als die Drachin Kesrondaia ihnen das Angebot unterbreitete, sie zu Rittern des wiedererstandenen Ordens der Kristalldrachen zu ernennen.

    Unterdessen erstarkt in der schrecklichen Turmstadt Gongathar eine uralte Macht und allem Leben in Endar droht die Gefahr der Vernichtung. Tarean - auf dem Weg in Tesh Ilmarin, der Wohnstatt der Irrlichter, ein Versprechen einzulösen - erhält von Kesrondaia den Auftrag das "Erste Licht" zu finden. Dieses allein besitzt die Macht die Schatten zu bannen und ist somit die letzte Hoffnung für die Kristalldrachen und die letzten Ritter ihres Ordens das wiedererwachte Böse doch noch in seine Schranken weisen zu können.

    Da die Gefährten, die in allen vier Himmelsrichtungen nach den letzten Rittern des Kristalldrachenordens suchen müssen, sich diesmal getrennt auf den Weg machen dürfen wir eine Reihe neuer Figuren kennenlernen. Spannend - und natürlich teilweise auch wieder amüsant - gestaltet sich die Zusammenführung der "alten Kämpen" mit den jugendlichen Helden wobei wir geschickt weiterhin über den zweiten Handlungsstrang - um die Ereignisse vor den Toren Gongathar's - auf dem Laufenden gehalten werden.

    Mein Fazit:
    Noch größere Abenteuer und Gefahren, tiefe Freundschaft, eine große Entscheidungsschlacht und ein Happy End das sich überraschend anders gestaltet als der Leser es erwartet – für mich ein Finale und ein Abschlussband wie ich ihn mir nicht fesselnder, atemberaubender, unterhaltsamer und bewegender hätte wünschen können.

    Und – natürlich ^ - wieder: last but not least - ein liebevoller Einsatz der deutschen Sprache und ein ansprechendes Klapp-Cover dessen Innenteile diesmal wie beim Vorband zwei verschiedene Landkarten verbergen.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    dark_angels avatar
    dark_angelvor 9 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Nach der erfolgreichen Befreiung der Kristalldrachen aus ihrer Gefangenschaft soll nun der Kristalldrachenorden zum neuen Leben erweckt werden. Doch bevor Tarean - wie einst sein Vater - ein Ritter des Kristalldrachenordens werden kann, muss er schweren Herzens ein Versprechen einlösen; Moosbeere in ihre Heimat zurückbringen. Währenddessen breitet sich im Herzen Nondurs eine dunkle Macht aus, die die Welt für immer in Finsternis zu tauchen droht...

    Die Handlung des dritten und letzten Teils der Tarean-Trilogie knüpft nahtlos an das Ende des zweiten Teils an. Diesmal darf der Leser darauf gespannt sein, nicht nur Tareans Weg und den seiner treuen Gefährten zu folgen, sondern erlebt andere Handlungsstränge aus den Augen von bisherigen Nebencharakteren. Dabei lernt man auch ganz neue Personen kennen, die frischen Wind reinbringen und einem gleich ans Herz wachsen.

    Die Geschichte ist, wie seine Vorgänger zuvor auch, von Anfang bis Ende fesselnd und voller Spannung, so dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann. Und es gibt auch wieder Szenen, die für das eine oder andere Schmunzeln sorgen ;-)
    Die Schauplätze kommen auch hier wieder sehr authentisch und detailliert rüber, so dass im Kopf gestochen scharfe Bilder entstehen. Die ausdrucksstarke und bildreiche Sprache sowie der sichere Schreibstil tragen zudem zur weiteren Verzauberung bei, so dass man komplett in die Geschichte eintaucht und nur ungern davon rausgerissen wird.

    Bernd Perplies hat mit seiner Tarean-Trilogie eine Welt voller Abenteuer, Freundschaft, Witz, Zusammenhalt und dem Kampf zwischen Gut und Böse erschaffen, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
    Ich bin sehr froh, Tarean und seine Welt kennen gelernt zu haben, denn sie haben mir ein paar sehr schöne Stunden beschert und ich bin sicher, dass mir der eine oder andere Gefährte noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Werke des Autors :-)

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    jimmygirl26s avatar
    jimmygirl26vor 9 Jahren
    Rezension zu "Tarean 03" von Bernd Perplies

    Gestern wurde ich mit Teil 3 der wunderbaren Trilogie fertig, ich war eigentlich sehr traurig darüber weil mir die ganzen Personen sehr ans Herz gewachsen sind. Das Buch ist wieder sehr spannend und zum Schluß hin wirklich sehr traurig. Diese Trilogie habe ich wirklich mit Freuden gelesen , denn die Schreibweise, die Handlung und wie gesagt die Personen sind wirklich ein wahrer Traum. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen und es ist ein wahres Kopfkino. Für Fantasyfreunde ist diese Trilogie sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Meeko81s avatar
    Meeko81vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Schade das die Reise von Tarean und seinen Freunden zu Ende ist. Ein tolles Finale der Trilogie
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Jules1988s avatar

    Der Auftakt einer epischen Fantasy-Saga


    Mit "Imperium der Drachen - das Blut des Schwarzen Löwen" legt Bernd Perplies einen fulminanten Start der "Imperium der Drachen"-Saga hin! Er erschafft die antike Fantasywelt Yeos, die mit ihren verschiedenartigen Geschöpfen und phantastischen Ländern fasziniert und begeistert!

    Über das Buch:

    Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von königlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den König ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter – und schrecklicher – ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat.

    Hier geht's zur Leseprobe!

    Hier findet ihr die Weltkarte von Yeos!

    Über den Autor:
    Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt a. M. wandte er sich nach dem Studium dem Schreiben zu. Der erste Band der Trilogie "Tarean", die wir hier zusätzlich verlosen, war der Beginn seiner Karriere. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig.

    Hier könnt ihr nicht nur eines der zehn Exemplare von "Imperium der Drachen - das Blut des Schwarzen Löwen" von Bernd Perplies aus dem Egmont Verlag gewinnen, sondern auch noch 5x die komplette Trilogie von "Tarean"! Beantwortet einfach folgende Frage, wenn ihr teilnehmen wollt:

    Wenn du dir eine Fantasywelt ausdenken würdest, wie hieße sie und welche Geschöpfe wären deine Hauptfiguren?

    Liebe Leser,

    die Gewinner der Buchexemplare stehen jetzt fest! Ein Exemplar von "Imperium der Drachen" und die Trilogie "Tarean" gewinnen:

    Anna-Karenina, Sardonyx, bblubber, Kawaski, Tatsu

    Und über ein Exemplar von "Imperium der Drachen" können sich freuen:

    AnnaBerlin, kokka, Sausi, mieken, mamarina64

    Viel Spaß beim Lesen!













    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks