Bernd Rümmelein , Thomas von Kummant Kryson

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kryson“ von Bernd Rümmelein

Das Buch der Macht und der Stab des Farghlafat wurden geraubt. Sapius, Vargnar und Rodso verfolgen die Räuber des Buches. Als das Buch der Macht in Tomals Hände fällt, der im Auftrag Saykaras nach Tut-El-Baya segelt, um die Stadt von der Herrschaft der Rachuren zu befreien und für Saykara zu unterwerfen, setzt er die zerstörerische Kraft „Rucknawzor“ ein. Verzweifelt versuchen Sapius und die übrigen Völker der Altvorderen das Schlimmste zu verhindern.

Stöbern in Fantasy

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes Finale

    Kryson
    Berger

    Berger

    17. April 2013 um 16:38

    Wow. Das ist doch mal ein Abschluss einer epischen Fantasyreihe, wie ich ihn mir als Leserin gewünscht habe. Hochspannend, dramatisch und packend. Ein Pageturner, der mich beinahe atem- und sprachlos vor Staunen zurückgelassen hat. Bei aller Verzweiflung über den harten und unabwendbaren Verlauf der Geschichte, gibt es aber wenigstens auch einen leichten Hoffnungsschimmer, auch wenn das Ende weit von einem klassischen "Happy End" entfernt bleibt. Aber das hatte ich tatsächlich auch nicht erwartet. Lange vorbereitet erschließt sich nun im sechsten Band die ganze Breite der Geschichte und macht bei Weitem wieder gut, was im Vorgänger im letzten Drittel leider etwas zu kurz angedeutet war. Natürlich kam es dennoch  ganz anders als erwartet, aber das ist ja das Schöne an Kryson. Ein Spiel mit verschiedenen Wahrnehmungsebenen bestimmt das erste Drittel des Buches und schafft dadurch eine dichte, nahezu wahnsinnige Atmosphäre. Alles ist möglich und brandgefährlich. Die Welt steht vor dem Abgrund. Man kann sich nie sicher sein, was als Nächstes passieren wird und ob die liebgewonnenen Charaktere nicht auch über die Klinge springen. "Schonung" war und ist bei Kryson ein Fremdwort. Die Überraschungen und Wendungen sind nicht vorhersehbar. Nach sechs Bänden endet nun die Geschichte um die ganz eigenständige, faszinierende und fremde Welt von Kryson. Es bleiben ein paar Fragen offen, die wir uns nun selbst beantworten dürfen (inklusive einem kleinen Cliffhanger, der wohl auch dem Autor die Möglichkeit weiterer Bände offen lässt?). Die vielen, wunderbar ausgearbeiteten Charaktere, Handlungsstränge und die detaillierte - in sich schlüssige Welt - mit eigenen Völkeren (einschließlich der Nebencharaktere) hinterlassen einen ganz nachhaltigen Eindruck. Ein wirklich tolles Buch, das in "Tag und Nacht" einen würdigen und beeindruckenden Abschluss gefunden hat. Ich will viel mehr davon...

    Mehr