Neuer Beitrag

BRichard

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier und habe die letzte Zeit zunächst zur Orientierung genutzt. Ich finde es großartig, dass Autoren und Leser mit lovelybooks eine so wunderbare Plattform haben, um sich ganz direkt über Literatur austauschen zu können.

Blue Note Girl ist mein Debütroman und ich habe in diesem Erstling alles vereint, was ich selbst als Leser mag. Krimi, Hamburg, Musik, vielschichtige Charaktere, (hoffentlich) pointierte Dialoge und einen sich langsam aber kontinuierlich steigernden Spannungsaufbau, der in einem furiosen Finale und einer überraschenden Lösung mündet. Eine Titelfigur, die seit vielen Jahren spurlos verschwunden ist und der Versuch eines Journalisten, das Rätsel um die vermisste Sängerin aufzuklären. Eine klassische Ausgangslage! Die Geschichte ist in Hamburg angesiedelt, meiner Geburts- und Heimatstadt, was mir die Möglichkeit bot, Orte und Gegebenheiten sauber recherchiert einbinden zu können. Außerdem habe ich meine Liebe zur Musik - speziell zur Klassik und zum Jazz - in die Handlung eingewoben. Ich schreibe gern über Musik. Okay, die Messlatte liegt nach dieser Ankündigung  sicher hoch, aber ich glaube an meinen Roman und kann mit Gewissjheit sagen, dass er so wurde, wie ich es mir vorgestellt habe.

Neben der Spannung sind mir besonders meine Figuren wichtig. Ab dem Moment, in dem ich sie in eine besondere Umgebung und eine besondere Situation stelle - sie also zum Leben erwecke - bin ich für sie verantwortlich. Das ist eine wunderbare Aufgabe. Nicht immer leicht und in vielen Momenten ganz besonders anspruchsvoll. Ich halte es für sehr wichtig, dass ich meine Figuren in glaubwürdige Menschen verwandele, für die sich die Leser auch wirklich interessieren. Nur dann ist man auch bereit, ihnen durch die Handlung zu folgen. Sie sollen reden wie Menschen und handeln wie Menschen!

Meine Hauptfigur hat allerdings eine Sonderrolle. Sie ist seit vielen Jahren verschwunden. Dennoch will ich auch sie zum Leben erwecken. Auf die Weise, wie der Journalist, der nach ihr sucht, sich ihr nähert. Durch einen alten Konzertmitschnitt. Durch frühere Berichte und Akten des Falles. Und durch Gespräche mit Zeitzeugen. Aus diesen Puzzleteilchen entsteht die Figur der Sängerin, die nach ihrem ersten Konzert verschwand. Und aus diesen Spuren bekommt ein alter Fall in der Gegenwart eine neue und ungeahnte Dynamik. Der Journalist Eric Teubner löst mit seinen Recherchen eine fatale Kette von Ereignissen aus, die von ihm am Ende ein hohes Opfer fordern.

Ich bin sehr gespannt, welche Möglichkeiten und Eindrücke sich mir als Autor durch diese Leserunde bieten. Zugleich hoffe ich, interessierten Lesern alle Fragen beantworten zu können und aus den Rückmeldungen viel zu erfahren. Es ist doch eine luxeriöse Option, den Lesern auf diese Weise so nahe kommen zu können!

Die 15 kostenlosen Freiexemplare, die ich in Abstimmung mit Hey!Publishing anbieten darf und möchte, sind im ePub Format und ich kann sie den jeweils ausgelosten LeserInnen dann gern per E-Mail zusenden.

Ich hoffe ansonsten, in Rahmen und Struktur alles richtig ausgewählt und entschieden zu haben und freue mich riesig, mit meinem Blue Note Girl hier auf die Bühne zu steigen.

Bernd Richard Knospe

Autor: Bernd Richard Knospe
Buch: Blue Note Girl

BettinaForstinger

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Sehr gerne bewerbe ich mich hier für ein Exemplar Ihres Romans.
Ich finde das Cover sowie die Beschreibung des Buches sehr gelungen.
Ich würde mich über ein Buch im mobi Format sehr freuen.
Bis dahin wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit.

BettinaForstinger

vor 3 Monaten

1. Cover und Titel

Das Cover finde ich sehr gelungen und optisch sehr ansprechend. Das Klavier lässt den musikalischen Hintergrund erahnen, die "Fuß" Spuren im Schnee das Verschwinden. Den Titel finde ich nicht sehr aussagekräftig hierbei könnte es sich um vieles handeln.

Beiträge danach
117 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BRichard

vor 2 Monaten

6. Aufbau und Spannung
Beitrag einblenden
@Mone_S

Perspektivenwechsel sind mein bevorzugtes Stilmittel. Ich sehe das so wie du. Gerade für Kriminalfälle passt das gut, um mit den Perspektiven zu spielen. Man kann dadurch sehr viel Dynamik und überraschende Wendungen erzielen.

Schade, dass du in der Mitte des Buchs einen Hänger hattest, aber Gott sei Dank konntest du ihn überwinden. Danke für das Lob für den Endspurt des Romans. Ich kenne sehr, sehr viele Romane, die in der ersten Hälfte ein echtes feuerwerk abbrennen, und die zweite Hälfte besteht dann nur noch aus sich langsam lichtendem Rauch. Dann ist der umgekehrte Weg auf alle Fälle für den Leser angenehmer.

Mone_S

vor 1 Monat

7. Rezensionen
Beitrag einblenden

Nun habe auch ich es geschafft, eine Rezension zu schreiben:
https://www.lovelybooks.de/autor/Bernd-Richard-Knospe/Blue-Note-Girl-1400533210-w/rezension/1429302800/
Vielen Dank für die Geduld! Manchmal kommt beruflich dann doch etwas dazwischen...
Gerne würde ich mich über eine Info zum Folgeroman oder weiteren Romanen freuen :-)

Mone_S

vor 1 Monat

6. Aufbau und Spannung
Beitrag einblenden
@BRichard

Das stimmt. Manche machen es am Anfang sehr spannend und verlieren an Tempo. Das habe ich bei diesem Roman nicht empfunden. Spätestens als die Levon-Brüder doch erschossen wurden - hatte gehofft, dass ihnen Milde zuteil wird - und dann überraschenderweise der Engländer auch noch sein Leben verlor, war ich wieder hellwach.
Gut finde ich übrigens auch, dass es zwar um Hamburg geht, aber nicht jeder Stein dort beschrieben wurde (Wenn man manche Städte nicht so gut kennt, kann sowas nämlich sonst schnell ermüden.).

Mone_S

vor 1 Monat

4. Kapitel 17 "Tricks und Tragödien" - Epilog "Stille"
Beitrag einblenden
@BRichard

Wow, du hast dich wirklich informiert, wie ein Leichentransport in ein anderes Land abläuft? Freue mich über die Recherche, auch wenn sie dann mit "dichterischer Freiheit" umgesetzt wurde.

BRichard

vor 1 Monat

7. Rezensionen
Beitrag einblenden
@Mone_S

Vielen Dank für die tolle Rezension und die engagierte und vielschichtige Besprechung meines Buchs in der Leserunde. Darüber habe ich mich sehr gefreut und das stärkt meinen Glauben daran, dass Blue Note Girl seinen Weg gehen wird. Ich würde mich freuen, dich als Leserin auch bei weiteren Büchern zu behalten und werde dir hier über diese Plattform eine Info geben, wenn das nächste Eric Teubner Buch auf dem Markt ist. Fertig geschrieben it es schon :-)

BRichard

vor 1 Monat

6. Aufbau und Spannung
Beitrag einblenden
@Mone_S

Absolut. Egal zu welchem Thema ´man als Autor recherchiert, man muss vermeiden, die Leser mit seinem erworbenen Wissen zu überfrachten. Und genau so ist es mit dem Ort des Geschehens. ich hab mir immer wieder gesagt, dass ich keinen Fremdenführer über Hamburg schreiben will, sondern einen Krimi, der in Haburg spielt!

Mone_S

vor 1 Monat

7. Rezensionen
Beitrag einblenden
@BRichard

Gern würde ich weitere Romane lesen. Es hat mir wirklich eine Freude bereitet.

Neuer Beitrag