Bernd Roßbach

 3.8 Sterne bei 80 Bewertungen
Autor von Das Jesus-Experiment, Collapse und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Bernd Roßbach

Bernd RoßbachDas Jesus-Experiment
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Jesus-Experiment
Das Jesus-Experiment
 (62)
Erschienen am 16.01.2018
Bernd RoßbachCollapse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Collapse
Collapse
 (18)
Erschienen am 20.11.2014
Bernd RoßbachSchattenwelten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattenwelten
Schattenwelten
 (0)
Erschienen am 02.12.2013
Bernd RoßbachHöllenfeuer: Leben und Sterben in Juarez
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Höllenfeuer: Leben und Sterben in Juarez
Höllenfeuer: Leben und Sterben in Juarez
 (0)
Erschienen am 10.08.2012

Neue Rezensionen zu Bernd Roßbach

Neu
Monika_Grasls avatar

Rezension zu "Das Jesus-Experiment" von Bernd Roßbach

Eine interessante Herangehensweise
Monika_Graslvor 2 Monaten

Was mir bei diesem Thriller auf Anhieb gefiel, war die Mischung aus typischen Thriller und zugleich einem Hauch von Science Fiction, wenn man sich den Klappentext durchliest.
Der Umstand, dass Erinnerungen vererbar sind und Bilder für jedermann zugänglich werden können hat schon einen besonderen Touche und so tauchte ich ein in die Geschichte.

Der Schreibstil des Autors  ist durchweg flüssig zu lesen. Schwerlich kann man das Buch aus der Hand legen und wenn es doch dazu kommt lässt einen die Story nicht los.
Das ist zu einem großen Teil auch den Charakteren geschuldet, aber ebenso den Städten, die der Autor hier einbaut. Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass es am Ende die allseitsbekannten Orte sind und nicht mal etwas neues gewagt wurde. Auf der anderen Seite bietet es sich an und das Cover macht diesen Umstand bereits deutlich, von daher kann man mit den gewählten Städten zufrieden sein.

Was gelegentlich etwas rausreißt aus der Handlung ist der Sprung zwischen den Figuren, aber das ist für mich bloß ein kleiner Kritikpunkt.
Die Idee war jedenfalls mal etwas anderes und die Gegenden sehr gut beschrieben.

Fazit: Wenn man Dan Brown gelesen hat, kommt man um diesen Mysteriethriller schwerlich herum.

Kommentieren0
98
Teilen
Magicsunsets avatar

Rezension zu "Das Jesus-Experiment" von Bernd Roßbach

Ein packender, rasanter Wissenschaftsthriller
Magicsunsetvor 3 Monaten


"Ich versuche, die Zeit nicht zu denken, ich will in ihr Innerstes hineinsehen." (Zitat Pos. 1683)

Inhalt:
Tom Jennings erforscht das menschliche Gehirn und hat festgestellt, dass Erinnerungen über alle Generationen gespeichert bleiben und mit seiner Recall Methode abgerufen werden können. Während eines Vortrages tritt der italienische Antiquitätenhändler Casalini an ihn heran. Er hat den Stammbaum des Pilatus erforscht und es gibt eine direkte lebende Nachfahrin, Giulia Tremonese. Dies könnte der wissenschaftliche Durchbruch werden, doch nun sind auch mächtige Geheimbünde, Investoren, die Kirche und die CIA auf seine Forschungsergebnisse aufmerksam geworden. Jennings hat eine tödliche Lawine losgetreten ...

Thema und Genre:
In diesem packenden Wissenschaftsthriller geht es um hochinteressante Forschungsgebiete mit möglichen Auswirkungen, die bald Realität werden könnten. Es geht aber auch um die Macht der Medien, die damit verbundenen lukrativen Geschäfte, um Politik und die Frage nach der ethischen Komponente im Wissenschaftsbereich.

Charaktere:
Die Protagonisten sind sehr gut und stimmig beschrieben, die jeweiligen Handlungen passen ins Gesamtbild. Der Autor bietet dem Leser eine rasante, spannende Geschichte, verzichtet aber darauf, den Hauptprotagonisten Tom Jennings zum Sympathieträger zu machen. Die Akteure bleiben gleichwertig und der Schwerpunkt liegt auf der Story.

Handlung und Schreibstil:
Der Prolog unterbricht gleichsam den Zeitablauf, ein Auslick in die nahe Zukunft, es folgen die einzelnen Kapitel chronologisch, in deren Zeitablauf sich der Prolog dann einfügt, ohne jedoch das Ende der Geschichte zu sein. Die Handlung ist sofort spannend, der Autor versteht es gekonnt, die Spannung noch weiter zu steigern. Er hat den Plot und das Leserinteresse von der ersten bis zur letzten Seite gut im Griff, daher sind aus meiner Sicht die Vorausdeutungen am Ende einiger Kapitel entbehrlich.
Der Schreibstil liest sich angenehm und fließed, es gibt keine Unterbrüche oder Längen. Auch die wichtigen wissenschaftlichen Erklärungen sind interessant, gut in die Handlung eingebaut und nicht zu umfangreich. 

Fazit:
Ein packender, interessanter Wissenschaftsthriller, ein spannendes Thema. Eine besondere Empfehlung Leser, die Dan Brown, Dos Santos und Schilddorfer&Weiss gelesen haben und schätzen.


Kommentieren0
1
Teilen
KerstinMCs avatar

Rezension zu "Das Jesus-Experiment" von Bernd Roßbach

Ein Blick auf Jesus werfen
KerstinMCvor 6 Monaten

Das Cover ist in blau und grau Tönen gehalten. Nur der Titel sticht in roter Farbe hervor. Unten ist der Petersdom zu sehen. Der obere Teil wird von einer Dornenkrone dominiert, die im Hintergrund vom Titel abgebildet ist. Für mich passt das Cover sehr gut zum Buch. Es greift wichtige Elemente auf und im Verbindung mit dem Titel sieht man auf den ersten Blick in welche Richtung das Buch gehen könnte.

Ich bin nicht unbedingt ein gläubiger Mensch. Ich gehe in unregelmäßigen Abständen zur Kirche. Ich sehe die Bibel als ein schönes Märchenbuch. An allem hängt ein bisschen Wahrheit und ganz viel Dichtung. Aber irgendwie zieht es mich immer wieder in Kirchen. Egal an welchem Ort mein Mann und ich gerade Urlaub machen, in die Kirchen gehen wir auf jeden Fall. Ich mag die Ruhe, die in diesen Gebäuden herrscht. Aber nun zurück zum Buch.

Den Titel fand ich einfach interessant. Ich wollte wissen was sich dahinter verbirgt. Wie du oben im Inhalt lesen kannst geht es um einen Erinnerungswissenschaftler, der auf einen Nachfahren von Pontius Pilatus trifft. Und wie es in der heutigen Zeit üblich ist, muss es medial sehr groß aufbereitet werden. Das dies nicht nur auf Zustimmung trifft ist natürlich klar und so ist die Grundlage für einen Mystery- Thriller gelegt.

Ich habe den Anfang des Buches bei meinen Waldspaziergängen gelesen. Und habe von der wunderschönen Natur um mich rum kaum etwas mitbekommen. Fasziniert war ich von der Möglichkeit Erinnerungen sichtbar zu machen, die seit Generationen in meinem Gehirn verankert sein könnten. Dabei habe ich mich gefragt, welches Risiko geht man da ein. Lassen sich Erinnerungen dann auch verändern, entfernen oder hinzufügen?

 Also ich möchte meine Erinnerungen, die ich bewusst noch abrufen kann nicht missen. Auch wenn nicht immer alles schön ist, so entwickelt man sich mit jedem Ereignis weiter.

Beim Lesen bin ich ganz und gar von der Geschichte gefesselt worden. Ein paar Mal musste ich schmunzeln, aber nur weil ich dir Orte selbst schon gesehen habe. Vor zwei Jahren war ich in Jerusalem. Ich war im Garten Gethsemane und stand an dem Felsen, auf dem Jesus gelegen haben soll. Dies nun aus den Erinnerungsaufnahmen mit den Augen von Pilatus zu sehen fand ich sehr spannend.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für Thriller Fans. Das Thema ist einfach faszinierend und die Spannung kommt nicht zu kurz. Bis zum Ende wusste ich nicht wer bzw. was hinter den Morden steckt.

Also willst du mal eine etwas andere Sicht auf die Auferstehung werfen oder auch nur das Gesicht von Jesus vor deinem inneren Auge sehen, dann lese das Buch und mache dir ein ganz eigenes Bild.

Vielen Dank an Bernd Roßbach für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BerndRossbachs avatar
###YOUTUBE-ID=msYBCnlTbkI###
buecherwurm1310s avatar
Letzter Beitrag von  buecherwurm1310vor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks