Bernd Schilcher Bildung nervt!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bildung nervt!“ von Bernd Schilcher

Bernd Schilcher ist einer der bekanntesten Bildungsexperten Österreichs und Polit-Insider. Er war federführend an zahlreichen Reformprojekten beteiligt. Sein Fazit nach 40 Jahren: In Österreich herrscht Stillstand statt Bewegung — und schuld ist die Politik, die die notwendigen Reformen nicht angeht. Die Leidtragenden sind die Kinder und Jugendlichen, die mit einem Schulsystem konfrontiert sind, das den modernen Bedürfnissen nicht entspricht. Der Autor zeigt auf, welche Maßnahmen die großen, bestehenden Probleme lösen könnten.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bildung nervt!" von Bernd Schilcher

    Bildung nervt!
    Dubhe

    Dubhe

    08. December 2012 um 19:54

    In diesem Buch zählt der Autor die Missstände der österreichischen Schule und Bildung generell auf. Gleichzeitig erzählt er aus seiner Zeit, als er noch irgendein wichtiger Minister war, und was sich alles nicht verändert hat. In manchen Punkten bin ich seiner Meinung, doch nicht mit allen, und er übertreibt auch oft. Dadurch wirkt er unglaubwürdig und außerdem sind seine Lösungen auch nicht immer ideal. Jedenfalls ein interessantes Buch, doch man sollte nicht immer alles glauben.

    Mehr