Mister Fantastic & Miss World

von Bernd Schreiber 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Mister Fantastic & Miss World
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SaintGermains avatar

Die erste Liebe und ihre Tücken. Witzig erzählt.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mister Fantastic & Miss World"

"Dann tauscht jetzt die Ringe aus!"Die Ringe? Jenny und ich schauten uns ratlos an. Von Ringen hatte uns keiner etwas gesagt. Finn liebt Jenny und Jenny liebt Finn. Das Leben könnte so einfach und wunderbar sein, wenn da nur nicht die lästigen Eltern wären. Denen geht das verliebte Benehmen ihrer Sprösslinge nämlich furchtbar auf die Nerven. Umso überraschter sind Finn und Jenny, als sie die sensationelle Botschaft vernehmen: Ihr dürft heiraten und in das kleine Ferienhaus von Jennys Eltern ziehen! Natürlich ist die Hochzeit keine echte, denn Jennys Vater spielt den Standesbeamten und die Trauzeugen sind die Geschwister des Brautpaares, doch wen stört das schon? Die beiden sind glücklich und Finn rappt vor dem Garderobenspiegel und kommt sich vor wie Mister Fantastic, der in fünf Minuten Miss World heiraten wird. Längst wissen Finn und Jenny, was hinter diesem großzügigen Angebot steckt. Doch sie wollen ihren Eltern beweisen, dass sie sich nicht ganz fürchterlich auf die Nerven gehen und keinesfalls reumütig an den elterlichen Herd zurückkehren werden -, schließlich sind sie unsterblich ineinander verliebt! Aber manchmal kommt eben alles anders als gedacht ... Bernd Schreiber, 1952 in der Pfalz geboren, hat als freier Journalist für verschiedene Medien gearbeitet, bevor er mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern begann. Er hat bereits mehrere Bücher in verschiedenen Verlagen veröffentlicht. Mittlerweile lebt er in Worpswede und arbeitet halbtags mit Kindern und Jugendlichen im sozialpädagogischen Bereich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423706247
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:175 Seiten
Verlag:dtv
Erscheinungsdatum:01.11.2000

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die erste Liebe und ihre Tücken. Witzig erzählt.
    Die erste Liebe und ihre Tücken.

    Wie können Menschen nur so gemein sein und zwei Liebenden vorschreiben, wie und mit wem sie ihre wertvolle Freizeit zu verbringen haben? Ich hasse die Nordsee. Ich hasse Ebbe und Flut. Ich hasse Papa und Mama, die nicht begreifen wollen, dass ich jetzt und nicht erst in einem halben Jahrhundert bei dir sein möchte! Warum müssen Eltern immer alles unnötig kompliziert machen? Es ist doch ganz einfach: Jenny liebt Finn und Finn liebt Jenny. Dass auf ihrer rosaroten Wolke kein Platz für den Rest der Familien bleibt, müsste doch eigentlich jedem klar sein, oder? Und tatsächlich: Die Eltern hören auf, Jenny und Finn Stress zu machen. Sie erlauben den beiden Teenagern sogar, Hochzeit zu spielen und gemeinsam ins Gartenhaus zu ziehen. Ein Traum wird wahr! Jedenfalls im ersten Moment. Dann merken Jenny und Finn, dass es einen großen Unterschied gibt zwischen Verliebtsein und Zusammensein …

    Zum Cover: Dafür, dass es ein Buch für Jugendliche in der Zeit der ersten Liebe ist, finde ich das Cover doch noch etwas zu kindlich. Schliesslich sehen sich Teenager schon als reif und erwachsen an.

    Zur Story: Ich habe mich beim lesen köstlich amüsiert - tja, es ist nicht einfach wenn man als Jugendliche/r die grosse Liebe erfährt und die Welt um einen einfach "schwierig" wird. Vor allem die Eltern können kein Verständnis aufbringen. Jenny und Finn geht es ebenso mit ihren Eltern. Auch die Eltern der Beiden haben ein schweres Los gezogen. Schliesslich benehmen sich ihre Kinder unhöflich und gemein, nehmen alles als selbverständlich an und lassen alles ausser ihrer Liebe schleifen. Doch die Eltern rotten sich zusammen und haben einen Plan. Tja und der geht voll auf. Die Beiden müssen erkennen, dass ein Zusammenleben weitaus schwieriger erscheint als es erträumt war, dass Konfliktlösungen nicht durch verschweigen und verschleiern erfolgen, sondern durch Kommunikation. Sie müssen auch lernen, dass Kompromisse unabänderlich sind, denn auch 2 Liebende haben nicht immer die selben Vorstellungen vom Leben und die gleichen Interessen. Trotz all dieses Konfliktpotentials bleibt der Humor bei diesem Buch aber nicht auf der Strecke. Ein sicherlich gelungenes Buch für Eltern von verliebten Teenagern und die Teenager selbst. Übrigens - es gibt weitere Teile dieser Serie.

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks