Bernd Stelter

 4,1 Sterne bei 143 Bewertungen

Lebenslauf von Bernd Stelter

Bernd Stelter wurde 1961 in Unna geboren. Er studierte Volkswirtschaft in Bonn, veröffentlicht aber auch seit den frühen 1980ern Platten. Bernd Stelter betätigte sich bereits als Liedermacher, Comedian, Radio- und TV-Moderator und Schriftsteller und wurde einem breiten Publikum spätestens durch seine Mitwirkung bei „7 Tage, 7 Köpfe“ bekannt. Er ist im Kölner Karneval aktiv und konnte mehrere seiner Karnevals-Hits in den deutschen Charts plazieren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernd Stelter

Cover des Buches Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben (ISBN: 9783404607099)

Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben

 (24)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Nie wieder Ferienhaus (ISBN: 9783838700991)

Nie wieder Ferienhaus

 (22)
Erschienen am 17.03.2009
Cover des Buches Der Tod hat eine Anhängerkupplung (ISBN: 9783404164349)

Der Tod hat eine Anhängerkupplung

 (22)
Erschienen am 29.05.2010
Cover des Buches Der Killer kommt auf leisen Klompen (ISBN: 9783404177912)

Der Killer kommt auf leisen Klompen

 (11)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Wer älter wird, braucht Spaß am Leben (ISBN: 9783431050264)

Wer älter wird, braucht Spaß am Leben

 (8)
Erschienen am 25.02.2022
Cover des Buches Mieses Spiel um schwarze Muscheln (ISBN: 9783404188116)

Mieses Spiel um schwarze Muscheln

 (4)
Erschienen am 29.04.2022

Neue Rezensionen zu Bernd Stelter

Cover des Buches Wer älter wird, braucht Spaß am Leben (ISBN: 9783431050264)
S

Rezension zu "Wer älter wird, braucht Spaß am Leben" von Bernd Stelter

Absolut gelungene und witzige Biographie von Bernd Stelter- superpraktisch und toll umgesetzt als Hörbuch
sandyebtvor 2 Monaten

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen! Zusätzlich hörte ich mir das brandneue Hörbuch dazu an!


Bernd Stelter schrieb dieses sehr witzige Buch zu seinem 60. Geburtstag und führt uns damit humorvoll durch sein Leben vom 40. bis 60. Lebensjahr und seine Aussichten für die Zeit danach! Denn wer glücklich altern will, braucht viel Humor! Meine Empfehlung für alle, die witzige Biographien mögen! Auch superpraktisch als Hörbuch, selbstverständlich vom Autor selbst eingesprochen!-SandraFritz-magicmouse

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Wer älter wird, braucht Spaß am Leben (ISBN: 9783431050264)
Goch9s avatar

Rezension zu "Wer älter wird, braucht Spaß am Leben" von Bernd Stelter

Schmunzelnd in die Zukunft
Goch9vor 3 Monaten

Anlässlich seines sechzigsten Geburtstags stellt sich Bernd Stelter seines stetigem Älterwerdens und blickt mit seiner bekannt humorvollen Art auf das letzte Drittel seines Lebens. Stellvertreten für die Leser informiert er sich über mentale und sportliche Möglichkeiten dem Verfall oder auch Abbau Einhalt zu bieten.

 

 

Ich habe dieses Buch genossen. Mit meinen sechsundsechzig Jahren kamen mir so viele Knackpunkte und körperliche Unwägbarkeiten, die Bernd Stelter aus seinem Leben beschrieb, sehr bekannt vor. Seite für Seite begeisterte mich immer mehr, wie er mit diesen Einschränkungen umgeht. Das gibt Mut. Wichtig erschien mir immer wieder zu lesen, dass ich nicht allein damit zu kämpfen habe. Natürlich wusste ich das auch schon vorher, aber nach der Lektüre des Buches haben sich mir zwei Gedanken gefestigt. Erstens die Alternative zu meinen eingeschränktem Leben wäre eine schlechte, zweitens ständige Bewegung im Kopf und im restlichen Körper und niemals die Neugier verlieren.

Bernd Stelter fragt nach und sucht Rat, wie er dem Älterwerden am besten begegnen kann und gibt seine neuen Erkenntnisse auf seine liebevolle humorvolle Weise an uns weiter.

Ich liebe Bernd Stelters Seeland-Krimis. Ich liebe seine Comedian-Auftritte, aber vor allem liebe ich es, wenn er mir aus der Seele spricht.

Bitte mehr!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Nie wieder Ferienhaus (ISBN: 9783404154456)
Martin_Gehrs avatar

Rezension zu "Nie wieder Ferienhaus" von Bernd Stelter

Sei mutig – geh campen!
Martin_Gehrvor 6 Monaten

„Es gibt nichts Schlimmeres im Urlaub als gelangweilte Kinder.“ Nach einem frustrierenden Aufenthalt in einem Ferienhaus in Dänemark entscheidet sich Familie Stelter dafür, es mal mit Camping zu probieren. Das Quartett kauft einen Wohnwagen (wobei schon der Kaufprozess eine Herausforderung ist) und macht sich auf, den holländischen Campingplatz „De Grevelinge“ zu erobern.

Doch Camping ist nicht nur Entspannung im Vorzelt, sondern auch Handwerk, Lebenseinstellung und vor allem ein sozialer Mikrokosmos. Davon weiß Bernd Stelter auf höchst unterhaltsame Weise zu erzählen.

„Nie wieder Ferienhaus“ ist Stelters autobiographisch geprägter Debütroman, schließlich ist der Autor im wahren Leben wirklich überzeugter Camper in den Niederlanden. Auch wenn er mit Stilmitteln wie der Übertreibung und mit Absurditäten arbeitet, kommen die rund 200 Seiten einer Realsatire sehr nahe.

Als erfahrener Kabarettist weiß er, wie man lustige Charaktere schafft, Szenen aufbaut und Pointen setzt. Sein Erzähltempo hat eine hohe Gagdichte mit viel Slapstick und gut gesetzten Running Gags. Die Frage ist nur, ob er für die häufige Erwähnung der Biermarke Grimbergen eine Prämie bekam oder es einfach seiner Begeisterung geschuldet war (für zwölf Stempel gibt’s ein Glas gratis!).

Bodenständig und voller Selbstironie erzählt er in diesem Gute-Laune-Roman vom Sandburgenbauen (zwei mal drei Meter samt Zugbrücke), dem Besuch im Streichelzoo („Die Antje wirft gleich!“)  und den Wetterverhältnissen: „Wenn man Pech hat, hat man nach einer Woche Urlaub den gleichen Bräunungsgrad wie die Fremdenführerin in der Dechenhöhle. Als wir am Auto waren, waren alle pudelnass. Die Sonne musste kübelweise auf uns runtergeschüttet sein.“

Das meiste Vergnügen bereitet jedoch das „Personal“ wie Campingnachbar Norbert, der wochenlang ein Fahrrad vom Schrottplatz restauriert – nur um später festzustellen, dass der Besitzer noch da ist und das Teil zurückfordert. Das Sozialverhalten zwischen den Parzellen schwankt zwischen Neid und Solidarität: Rinus van Pekelinge hat in seinem Vorzelt einen halben Baumarkt gelagert – Stichsäge und Rasenkantenschneider inklusive. Und Büsingers Wohnwagen ist so groß, dass eine ganze Zirkusfamilie mit drei Generationen hineinpassen würde. Doch beim Barbecue und beim Zeltabbau sind alle Gäste eine Gemeinschaft, die sich um Konventionen nicht schert.

Dem pflichtet sogar Stelters Schwiegervater bei: „Es geht doch darum, dass man im Urlaub mal Job und Etikette vergisst, und es ist doch besser, man sitzt hier abends in Jeans und Rollkragenpullover vor dem Zelt, als dass man in einem tollen Hotel überlegen muss, ob sich die Kinder beim Frühstück benehmen.“ Und hier frühstückt man eben Milchbrötchen mit Schokostreuseln oder Pudding, den es zwar in verschiedenen Farben, aber nicht in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt …

Für das Genre des humorvollen Urlaubsromans ist „Nie wieder Ferienhaus“ ein Volltreffer. Entspannt, kurzweilig und ein großer Spaß. Nur seien Sie vorsichtig: Nach der Lektüre werden Sie Camping entweder lieben – oder gerade nicht.

Als Bonus gibt es auf den Umschlaginnenseiten eine amüsante Orientierungskarte, die den Wahnsinn des Campingplatzes und seine Bewohner illustriert. Unbedingt anschauen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks