Bernd Stelter

 4 Sterne bei 126 Bewertungen

Lebenslauf von Bernd Stelter

Bernd Stelter (* 1961 in Unna) ist einer der beliebtesten Comedians des gesamten deutschsprachigen Raumes. Der Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator wurde bekannt durch seine Bühnenauftritte im Rheinischen Karneval, durch die RTL-Sendung »7 Tage – 7 Köpfe«, die Sitcom »Bernds Hexe« und das »NRW Quizduell«, das er im WDR moderierte. Von Carsten Sebastian Henn hat er bereits »Weinwissen für Angeber« als Hörbuch eingelesen. www.bernd-stelter.de

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Mordshäppchen (ISBN: 9783954415823)

Mordshäppchen

Erscheint am 19.11.2021 als Hörbuch bei KBV.

Alle Bücher von Bernd Stelter

Cover des Buches Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben (ISBN: 9783404607099)

Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben

 (24)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Nie wieder Ferienhaus (ISBN: 9783404154456)

Nie wieder Ferienhaus

 (21)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Der Tod hat eine Anhängerkupplung (ISBN: 9783404164349)

Der Tod hat eine Anhängerkupplung

 (21)
Erschienen am 29.05.2010
Cover des Buches Der Killer kommt auf leisen Klompen (ISBN: 9783404177912)

Der Killer kommt auf leisen Klompen

 (9)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Mieses Spiel um schwarze Muscheln (ISBN: 9783785726785)

Mieses Spiel um schwarze Muscheln

 (4)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben (ISBN: 9783785744024)

Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben

 (17)
Erschienen am 17.03.2011

Neue Rezensionen zu Bernd Stelter

Cover des Buches Mieses Spiel um schwarze Muscheln: Camping-Krimi (Holland-Krimi 3) (ISBN: B08LZQ2R8M)Fanti2412s avatar

Rezension zu "Mieses Spiel um schwarze Muscheln: Camping-Krimi (Holland-Krimi 3)" von Bernd Stelter

Spannender Camping-Krimi mit viel Humor
Fanti2412vor 4 Monaten

Bereits zum dritten Mal ermittelt Inspecteur Piet van Houvenkamp in      Zeeland. Gerade war er noch gemütlich beim Angeln und hat die Ruhe      genossen, als eine Leiche gefunden wird. Einen toten      Muschelfischer in einem Jutesack zieht man nicht alle Tage aus dem Wasser.      Schnell ist klar, dass es sich um Mord handeln muss.
Piet und seine Kollegin Annemieke nehmen die Ermittlungen auf. Und zu ermitteln gibt es so einiges. Sie müssen sich über die Muschelfischerei informieren und lernen den Kreis der Fischer kennen. Verdächtige scheint es genug zu geben aber auch Motive?
Durch die Recherchen erfährt man viel zum Thema Miesmuscheln, deren Zucht und natürlich auch die verschiedenen Zubereitungsarten.

In einem zweiten Handlungsstrang erleben wir erneut die deutschen Stammcamper auf dem Campingplatz „De Grevelinge“. Diesmal sind sie zu einem kurzen Osterurlaub dort zusammen getroffen. Schnell erfahren auch diese von dem toten Muschelfischer und ermitteln sehr zum Leidwesen von Piet van Houvenkamp mit.
Die Damen der Truppe schwärmen gerade sehr von einem Food-Blogger, der regelmäßig seine Videos veröffentlicht. Und plötzlich spielt auch dieser eine Rolle in dem Kriminalfall, denn er kannte den toten Muschelfischer.

Bernd Stelter erzählt die Geschichte bzw. den Krimi in seinem bekannten lockeren Schreibstil und mit dem ihm eigenen Humor.
Auch wenn es eigentlich ein Krimi ist, gibt es sowohl bei den Campern als auch bei Piet viele lockere Sprüche, witzige Dialoge und amüsante Situationen, so dass ich beim Lesen auch viel zum Schmunzeln hatte.
Der Kriminalfall ist undurchsichtig und ich hatte bis fast zum Schluss keine Ahnung, wer den Fischer getötet haben könnte. Die Ermittlungen sind mühsam und immer wieder gibt es neue Puzzleteilchen, die Piet und Annemieke zusammensetzen müssen. Aber die offensichtlichen Verdächtigen sind es wie meistens nicht gewesen.

Bernd Stelter hat den Plot mit viel Kreativität gestaltet und mit vielen Details seine Figuren lebendig werden lassen. Sie sind alle liebevoll gezeichnet und ausgearbeitet und haben alle so ihren eigenen Charakter.

Stelters Liebe zu Camping und zum holländischen Zeeland ist beim Lesen deutlich zu spüren. Die Örtlichkeiten sind anschaulich beschrieben, so dass man eigentlich gerne sofort dorthin reisen möchte. Ebenso schön und manchmal auch leicht überzeichnet schildert er die Camper und deren Leben auf dem Campingplatz.

Auch der 3. Camping-Krimi ist eine gelungene Mischung aus Krimi und Humor und damit nicht nur spannend sondern auch sehr unterhaltsam. Ich liebe diese Reihe und hoffe auf eine baldige Fortsetzung!


Fazit: 5      von 5 Sternen 



© https://fanti2412.blogspot.com


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mieses Spiel um schwarze Muscheln (ISBN: 9783785726785)tigerbeas avatar

Rezension zu "Mieses Spiel um schwarze Muscheln" von Bernd Stelter

Bernd Stelter kann nicht nur Karneval
tigerbeavor 4 Monaten

Inspecteur Piet van Houvenkamp will beim Angeln von Hornhechten entspannen. Dies gelingt so lange, bis der Angler neben ihm statt eines Hornhechtes eine Leiche an der Angel hat. Es handelt sich um den Muschelfischer Jacobus Schouten, der eingenäht in einem Jutesack ertrunken ist. Für Piet liegt hier ganz klar ein Mord vor. Er findet schnell viele Verdächtige und sehr zu seinem Leidwesen bekommt er wieder Unterstützung von den deutschen Campern vom "De Grevelinge".

Bernd Stelter kann nicht nur Karneval, er kann auch Bücher schreiben. Dies beweist er mit "Mieses Spiel um schwarze Muscheln" nun bereits zum dritten Mal. Er entführt den Leser nach Zeeland, vermittelt Urlaubsstimmung und Hungergefühle. Denn beim Thema Miesmuscheln kommen diese natürlich auch oft auf den Tisch und man erfährt neben den verschiedenen Zuchtmöglichkeiten auch viel über die verschiedenen Zubereitungen. Auch wenn ich noch nie gecampt habe und auch noch nie in Zeeland war, konnte ich mir alles wunderbar vorstellen und es kam Sehnsucht nach Meer auf. Die Charaktere sind einfach herrlich. Hier trifft der zeeländische Inspecteur auf typische Fischer mit ihren Meinung, von denen sie sich nicht abbringen lassen und auf deutsche Camper aus dem Ruhrgebiet, die so richtig das Camper-Klischee verkörpern. Noch dazu gibt es einen Food-Blogger, der das Idol der weiblichen Charaktere ist. Die sich aus diesen Konstellationen ergebenden Sprüche und Situationen sind einfach herrlich und bringen Humor ins Buch. Allerdings schreibt Bernd Stelter nicht nur humorig, nein, er kann durchaus auch ernst sein. Was man ihm fast nicht zutraut. Hier wird man jedoch eines Besseren belehrt. Er hat es geschafft, einen Krimi zu schreiben, der zwar eher ruhig, aber trotzdem spannend bis zum Schluß ist, denn man bekommt zwar viele Spuren präsentiert, der Täter wird aber erst ganz zum Schluß entlarvt. Dies hat mir sehr gut gefallen. An den Schreibstil mußte ich mich jedoch wieder erst gewöhnen, denn er ist anders als man es sonst gewohnt ist. Ein typischer Bernd-Stelter-Stil, den man unter anderen Büchern sofort erkennen würde.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mieses Spiel um schwarze Muscheln (ISBN: 9783785781258)Kaitos avatar

Rezension zu "Mieses Spiel um schwarze Muscheln" von Bernd Stelter

Muscheln, Mord und Influencer
Kaitovor 5 Monaten

Der dritte Fall für Inspecteur van Houvenkamp.

Bernd Stelter hat es wieder getan. Er schickt seinen niederländischen Inspecteur Piet van Houvenkamp auf die Jagd nach einem neuen Mörder. Dieses Mal dreht sich alles um Miesmuscheln und Muschel-Fischer. Natürlich darf das Grüppchen deutscher Camper auch nicht fehlen.

Bei den Krimis von Bernd Stelter stimmt einfach alles. Das Setting und die Atmosphäre lassen sofort Urlaubsgefühle aufkommen (trotz Mord und Totschlag). Die Figuren sind realistisch und gleichzeitig herrlich überzeichnet. Dadurch erleben wir sowohl die Eigenheiten der Zeeländer, wie auch die besonderen Macken deutscher Camper. Und als Sahnehäubchen nimmt sich der Autor immer ein “Phänomen” unserer Zeit vor (Camper, Sport- und Beautywahn, Youtube-Influencer) und sorgt damit für reichlich Situationskomik, in der sich jeder Leser leicht wiederfinden kann. Dabei macht er es seinen Lesern nie zu leicht den Fall zu entschlüsseln. Auch diesmal ist der Täter und das Motiv nicht auf den ersten Blick zu erkennen. 

Der Schreibstil ist mittlerweile aus den ersten beiden Krimis bekannt. Und ich kann weiterhin nur sage, dass ich ihn großartig finde. Die Eigenheiten der Figuren und ihrer Nationalitäten kommen wunderbar zur Geltung. Die Schauplätze werden anschaulich beschrieben und saugen den Leser direkt in die Szenerie. Die Handlung wechselt geschickt zwischen den verzwickten Ermittlungen, emotionalen und lustigen Momenten. Einige Sprüche, die Bernd Stelter seinen Charakteren in den Mund legt sollte man sich dringend merken.

Dieser Band ist aktuell der letzte Camper-Krimi und ich hoffe jetzt schon sehr, dass wir auf den nächsten Fall nicht all zu lange warten müssen.

Fazit:

Auch Teil 3 ist wieder absolut gelungen und bekommt von mir eine dringende Lese- bzw. Hörempfehlung. Die Stimme von Bernd Stelter erzeugt nochmal das letzte bisschen Atmosphäre, was das Buch noch perfekter macht. Fans von humorigem Cosy-Crime kommen in jedem Fall auf ihre Kosten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks