Bernd Stiegler

 4,2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Microsoft, Spuren, Elfen und andere Erscheinungen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernd Stiegler

Bernd Stiegler,geboren 1964, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, München, Paris, Berlin, Freiburg und Mannheim. Von 1999 bis 2007 arbeitete er als Programmleiter Wissenschaft im Suhrkamp Verlag. Seit Herbst 2007 ist er Professor für Neuere Deutsche Literatur mit Schwerpunkt Literatur des 20.¿Jahrhunderts im medialen Kontext an der Universität Konstanz. Zuletzt sind von ihm im S.Fischer Verlag erschienen ›Reisender Stillstand. Eine kleine Geschichte des Reisens im und um das Zimmer herum‹ (2010) sowie ›Belichtete Augen. Optogramme oder das Versprechen der Retina‹ (2012).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernd Stiegler

Cover des Buches Microsoft (ISBN: 9783518122815)

Microsoft

 (2)
Erschienen am 28.10.2002
Cover des Buches Spuren, Elfen und andere Erscheinungen (ISBN: 9783100751454)

Spuren, Elfen und andere Erscheinungen

 (1)
Erschienen am 26.06.2014
Cover des Buches Reisender Stillstand (ISBN: 9783100706355)

Reisender Stillstand

 (1)
Erschienen am 05.02.2010
Cover des Buches Bilder der Photographie (ISBN: 9783518124611)

Bilder der Photographie

 (1)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Belichtete Augen (ISBN: 9783100755506)

Belichtete Augen

 (0)
Erschienen am 07.10.2011
Cover des Buches Texte zur Theorie der Fotografie (ISBN: 9783150187081)

Texte zur Theorie der Fotografie

 (0)
Erschienen am 01.04.2010
Cover des Buches Cinephilie (ISBN: 9783894729639)

Cinephilie

 (0)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Orientbilder (ISBN: 9783863370374)

Orientbilder

 (0)
Erschienen am 08.12.2016

Neue Rezensionen zu Bernd Stiegler

Cover des Buches Spuren, Elfen und andere Erscheinungen (ISBN: 9783100751454)JoBerlins avatar

Rezension zu "Spuren, Elfen und andere Erscheinungen" von Bernd Stiegler

Bernd Stiegler - Spuren, Elfen und andere Erscheinungen
JoBerlinvor 6 Jahren

"Was ist Spiritismus?" heißt ein Buch Arthur Conan Doyles, in dem er um die Anerkennung dieser für ihn lebensbestimmenden "Offenbarung" wirbt. Wie?? Der weltbekannte Autor und Schöpfer des Sherlock Holmes, der sich gern über naive Leser, die seinem fiktiven Detektiv Briefe schreiben, mokierte, sollte ein Esoteriker sein? Kaum zu glauben, doch interessant und ungewöhnlich.
Bernd Stiegler legt nun mit "Spuren, Elfen und andere Erscheinungen“ ein sehr gut recherchiertes, exzellent geschriebenes Sachbuch zum Thema vor.
Er porträtiert den Augenarzt Doyle zunächst als Hobbyfotografen, der die neue Technik später geschickt zur Illustration und Vermarktung seines Science-Fiction-Romans "Die vergessene Welt" nutzt und mit manipulierten Aufnahmen die tatsächliche Existenz einer wissenschaftlichen Expedition in die südamerikanische Wildnis für den Leser zu belegen sucht. Nur wenige Jahre später bekennt Doyle sich bereits zum Spiritismus und finanziert weltweite Kampagnen, Lesungen und einen Buchladen mit den Einkünften aus seinen Detektivromanen. "Zu wissen ist besser als zu glauben" ist ein Motto und so werden Fotografien von Geistern und Elfen herangezogen, um Ungläubige zu überzeugen. Man müsste fassungslos lachen, wenn nicht die Ernsthaftigkeit, die Mühen, die Kosten von der tiefen Überzeugung Doyles sprächen. Auch in diesem Punkt zeigt sich das Können Stieglers. Der Autor, an manchen Stellen durchaus ironisch formulierend, verrät doch seinen Protagonisten nie und kommt zum Fazit: "Nicht Neuentwurf und Neukonstruktion wie bei den Avantgarden ist Conan Doyles Programm, sondern Konsolidierung, Bewahrung und Rettung. Er ist bei aller Originalität seiner Figuren und bei aller Merkwürdigkeit seiner narrativen Räume ein zutiefst konservativer Schriftsteller, der mit immer neuen, narrativen Erfindungen eine alte, verlorene Welt zu restituieren sucht.“

Kommentare: 1
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks