Bernd Tannenbaum Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(20)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens“ von Bernd Tannenbaum

Die Geschichte des jungen Herm Pendrak, der auszog, um ein Magier zu werden. Abgelehnt von den drei Türmen der Magie, verzweifelt und ziellos, trifft er auf die tapfere Kira und wird mit ihr in eine Welt voller Intrigen und Geheimbünde gezogen. Gejagt von dunklen Mächten folgen sie dem Weg ihres Schicksals, während die Welt um sie herum dabei ist, einen alten Schleier des Vergessens abzuwerfen. Es ist der Anbruch der Zeit des Erwachens. Es handelt sich um den ersten Band „Band I – Zeit des Erwachens“ der Fantasy-Buchreihe „Der vergessene Mond“. Band I – Zeit des Erwachens Band II – Das schwarze Buch Band III – Rückkehr der Blutkrallen

Was ist mit dem Klappentext? Naja, hier ist er: Die Geschichte des jungen Herm Pendrak, der auszog, um ein Magier zu werden. Abgelehnt von den drei Türmen der Magie, verzweifelt und ziellos, trifft er auf die tapfere Kira und wird mit ihr in eine Welt voller Intrigen und Geheimbünde gezogen. Gejagt von dunklen Mächten folgen sie dem Weg ihres Schicksals, während die Welt um sie herum dabei ist, einen alten Schleier des Vergessens abzuwerfen. Es ist der Anbruch der Zeit des Erwachens.

— BellaH
BellaH

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

Der Große Zoo von China

Matthew Reilly: »Mein absolutes Lieblingsbuch ist Jurassic Park, und das hat mich inspiriert.« So steht es auf der Seite des Festa Verlages

LukeDanes

Engelssturm - Samael

Das Buch ist einfach empfehlenswert und ein muss für Fantasy-Liebhaber.

nickypaula

Fairies 3: Diamantweiß

So ein spannendes Zwischenfinale..wo soll das nur im letzten Band enden?

lehmas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    FanaLippe

    FanaLippe

    11. February 2013 um 20:39

    Der vergessene Mond ist eine spannende Geschichte, die ich in den Bereich des High Fantasy einordnen würde. Ähnlich wie in anderen erfolgreichen Mainstream-Werken erkennt der Held im Laufe der Geschichte, daß er magische Kräfte besitzt. Damit ist der Plot auf einer Ebene mit Werken wie Eragon oder dem Rad der Zeit zu sehen. Anders als Eragon zielt die Geschichte allerdings nicht so sehr auf jugendliche Leser, was durch das Vorhandensein einer recht reellen Liebesgeschichte und später auch Sex zumindest auf mich eher auf Erwachsene gezielt wirkt. Der Plot startet recht langsam und so kann man in den ersten beiden Kapiteln noch nicht so recht den Zusammenhang der beiden Protagonisten zueinander sehen, was sich dann ab dem dritten Kapitel ändert. Die Zusammenführung der Handlungsstränge ist großartig und verwebt die einzelnen Handlungen zu einem komplexen Plot mit viel Liebe, Spannung und Fantasy. Insgesamt zielt der erste Band eindeutig bereits auf die Fortsetzung ab, der viele offene Fragen mit auf den Weg gegeben werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    BellaH

    BellaH

    20. October 2012 um 21:07

    Eine fantastische Welt, Monde als Quelle der Magie, Kriege, Intrigen, Liebe und zwei Helden, die keine sein wollen. Was will man mehr? Die Geschichte ist spannend erzählt und hat mich schnell gefesselt. So soll Fantasy sein!

  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    AchimMort

    AchimMort

    10. October 2012 um 21:44

    Hervorragende Geschichte, einwandfrei umgesetzt. Die Geschichte ist nicht so langatmig wie etwa der Herr der Ringe, amn ist eigentlich direkt im Geschehen. Richtig spannend, mit etwas Romantik. Ich fands toll.

  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Kersei

    Kersei

    23. September 2012 um 15:43

    Ob man Fantasy mag, oder eben nicht, das kann jeder für sich entscheiden. Ab und zu gibt es aber Fantasy-Bücher, die sind einfach für jeden lesenswert. Ich werde hier nicht auf die Fantasy-Geschichte eingehen, sondern den Kern des ganzen, nämlich die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Kira, die furchtlose Kämpferin, naiv, weltfremd und unerfahren steht auf der einen Seite. Dann Herm, der Pechvogel, der doch unbedingt ein Magier sein wollte. Eigentlich mag er barocke Frauen, doch dann trifft er Kira und die passt ja so gar nicht in sein Bild. Unnötig zu sagen, daß sich hier eine ebenso witzige wie vertraut wirkende Romaze entwickelt, die wohl jedem, der schon einmal verliebt war, einen hohen Wiedererkennungswert liefert. Habe seit Ice Age 2 nicht mehr so gelacht. Lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Steinbeisser22

    Steinbeisser22

    23. September 2012 um 13:56

    Was für ein Auftakt. Ich muss zuerst einmal vorwarnen, dieser erste Teil der Saga um den vergessenen Mond hat keinen alleinigen Abschluß, man muß die Fortsetzung lesen. Das ist prinzipiell nicht schlimm, denn der zweite Teil endet in einem spannenden Finale, doch ist man nach Beedigung des ersten Teils ganz kribblig und will Antworten auf die vielen Fragen. Kopf hoch, die gibts im zweiten Teil. Bis dahin kann ich Spannung, etwas Romantik und eine schöne Prise Humor versprechen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Rocco73

    Rocco73

    20. September 2012 um 12:21

    Herm ist ein kochender Magier. Dieser Satz allein sollte schon reichen, um den vergessenen Mond einordnen zu können. Hier gibt es keine blutigen Gewaltorgien und auch keinen Horror mit Nervenkitzel, sondern besten Fantasy mit einer Prise Humor. Ich habe gerade die kleinen Details des Buches, etwa die liebe des Protagonisten zum Kochen oder die kleine Romanze zwischen ihm und Kira, besonders genossen. Die Geschichte wird nie langweilig, eigentlich passiert immer etwas. Kann ich empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    KaraNimrod

    KaraNimrod

    18. September 2012 um 21:20

    Die Zeit des Erwachens ist gekommen. Das muß Herm, einer der Protagonisten, am eigenen Leib erfahren. Nicht nur, daß er magische Kräfte besitzt, die er eigentlich gar nicht haben dürfte, auch scheint die gesamte Welt um ihn herum aus einem magischen Schlaf zu erwachen, der sie etwas vergessen lies. Nur dumm, daß auch andere auf ihn aufmerksam wurden, die ihm nichts Gutes wollen. So wird unser Protagonist schon bald durch die halbe Welt gejagt, von Ninja-Attentätern und dunklen Magiern. Zum Glück für ihn gibt es Kira. Die tapfere Kämpferin folgt dem letzten Wunsch ihres Meisters und macht sich zum Bodyguard unseres jungen Magiers, was in Spannung und Komik mündet. Von mir eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    KaiHaar

    KaiHaar

    18. September 2012 um 10:20

    Und wieder eine großartige Fantasyserie. Da ich die Askir-Bücher durch habe und das Lied von Eis und Feuer schon zum größten Teil, freue ich mich schonmal darauf, wie es hier weitergehen wird. Wenn der dritte Band wirklich im Frühling 2013 kommt, sollte das gut für mich passen. Empfehlen kann ich die Serie allen Freunden des High Fantasy. Magie, Intrigen, Kämpfe und etwas Romantik, bereits der erste Band lässt hier nichts vermissen. Zum Inhalt: Der junge Magier Herm ist gar nicht glücklich. Obwohl er sich sicher ist, daß er magische Kräfte besitzt, haben die alten Magier ihn als Lehrling abgelehnt. Das mag damit zusammenhängen, daß die drei Monde der Welt den Magiern Kraft zum Zaubern geben - eben nur nicht an Herm. Der beezieht seine Kräfte nämlich aus einer anderen, vergessenen Quelle, und damit startet das Buch in ein fulminantes Abenteuer. Allmählich merken nämlich deren Bewohner, daß sie wohl einen Teil der Vergangenheit "vergessen" haben und nun langsam dabei sind aufzuwachen. Just dann trifft Herm auf die zweite Hauptperson Kira. Die ist eine disziplinierte KungFu Kämpferin und kann mit dem chaotischen Herm, der lieber kocht als zu trainieren, so gar nicht anfangen. Schnell entwickelt sich eine zarte Romanze, eingebettet in ein spannendes Abenteuer. Empfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Remy73

    Remy73

    17. September 2012 um 22:51

    Großartiger Auftakt zu der Fantasyreihe um den vergessenen Mond. Spannung, Liebe, Magie und Intrigen ist es, was den Leser erwartet. Neben der Askir-Reihe momentan meine Lieblingsserie. Was ich schön finde ist, daß es nicht solche Längen hat wie etwa das Rad der Zeit nach dem guten Anfang. Die Geschichte um die beiden Helden Herm und Kira startet direkt mit Action, eigentlich passiert immer etwas. Mich hat es entsprechend schnell gefesselt, das kann man empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    MoritzSuaheli

    MoritzSuaheli

    14. September 2012 um 20:28

    Zu Beginn wird man mitten ins Geschehen geworfen. Die Kämpferin Kira erwacht bei Nacht, als ihr Kloster überfallen wird. Schnell kommt es zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der sie nicht nur Attentätern, sondern auch einem bösen Magier gegenübersteht. Anders die Einführung von Herm, die eher ruhig und atmospherisch wirkt. Herm hat magische Kräfte, die er sich nicht erklären kann. Die Aufnahmeprüfung zum Magier hat er verbockt, seine Heimat wurde beim ltzten großen Krieg zerstört. Gerade bin ich mit dem dritten Kapitel durch, in der die beiden Protagonisten wunderbar mit etwas Humor zusammengeführt werden. Großartig.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Bibianca

    Bibianca

    10. September 2012 um 20:35

    Zuerst ist die junge Protagonistin zu bemitleiden. Nicht nur, daß ihr Meister bei einem Angriff von Ninjas auf ihr zuhause schwer verletzt wird, ihr Leidensweg geht noch weiter. Auf dem Sterbebett schickt er sie in ein fernes Land, um dort einen "Auserwählten" zu schützen. Der stellt sich schnell als typisch sturer Mann heraus, der magische Kräfte besitzt, die er gar nicht haben sollte. Die Zusammenführung der beiden Hauptfiguren ist humorvoll und schon bald liegt auch Romantik in der Luft. Eine wunderbare Phantasiegeschichte mit etwas Liebe, Komik und Spannung. Die Interaktion zwischen den Protagonisten hat für jeden, der in einer Beziehung steckt, einen gewissen Wiedererkennungswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Ron55

    Ron55

    08. September 2012 um 22:20

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens ist der Auftakt einer mehrteiligen Fantasyserie, die ich dem High Fantasy zuordnen würde. Obwohl es keine fremden Völker wie Zwerge, Elfen oder Ähnliches gibt, sind Magie und Monster allgegenwärtig. Die Ausstattung des Buchs ist in Ordnung, die Form stimmt und die übrigends hervorragende Karte ist gut lesbar. Drei Monde sind der Welt und den auf ihr lebenden Menschen bekannt, sie dienen den Zauberern als Quelle ihrer Magie. Doch dann taucht eine neue Magie auf, die scheinbar eine andere Kraftquelle hat wie die bekannten Monde. So plagt sich Herm, einer der Protagonisten mit seinem Schicksal, das ihn mit dieser Magie in Verbindung brachte, obwohl er doch nur ein einfacher Magier sein wollte. Schnell führt ihn sein Abenteuer mit der Nahkämpferin Kira zusammen, Wortwitz und Spannung fesselten mich schnell. Ich kann das Buch sehr empfehlen und verspreche eine spannende Geschichte in einer schön geschaffenen Welt.

    Mehr
  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    DrNalog

    DrNalog

    05. September 2012 um 14:51

    Sehr gut. Neben den Götterkriegen und Heitz seinen Albae Büchern in meinen Top 3. Unheimlich spannendes Phantasy. Wer die Bücher von Schwartz oder die Zwerge mag, kommt auch hier auf seine Kosten.

  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    Kathy73a

    Kathy73a

    04. September 2012 um 15:18

    Der vergessene Mond hat mich sofort in seinen Bann gezogen, wie schon seit Mondsilberlicht nicht mehr. Besonders die Heldin Kira hat es mir angetan, ihre heimliche Liebe zu Herm, die sie vor sich selbst verleugnet, ist soooo fühlbar. Bin ja so gespannt ob die beiden noch zusammenkommen.

  • Rezension zu "Der vergessene Mond Bd I" von Bernd Tannenbaum

    Der vergessene Mond - Zeit des Erwachens
    JuliusKritisch

    JuliusKritisch

    31. August 2012 um 14:24

    Zwei Helden ziehen durch eine Welt mit drei Monden. Doch sind es wirklich drei? Herm Pendrak, ein junger Magier, verzweifelt daran, daß keiner der drei Monde ihm seine magische Kraft gibt. Während ihn Gedanken quälen, ob er vielleicht ein Dämon ist, kommt er mit der Waise Kira zusammen, ihres Zeichens Meisterin im waffenlosen Kampf. Gemeinsam ziehen sie durch die Welt, um Antworten für Herm zu finden und werden dabei von gnadenlosen Attentätern und Magiern gejagt. Eine hervorragende Geschichte voller Spannung, eine Welt, in die man eintachen möchte.

    Mehr
  • weitere